DJI Phantom 4 und DJI Phantom 4 Pro im Vergleich

Der chinesische Drohnen-Hersteller DJI hat neue Quadrocopter vorgestellt, darunter auch die DJI Phantom 4 Pro. Was diese Drohne gegenüber der bislang als High End Gerät angesehenen Phantom 4 von DJI für Verbesserungen mitbringt, das möchte ich euch in diesem Artikel aufzeigen. Hier schon einmal ein paar Schlagworte als Vorgeschmack: Ein-Zoll-Bildsensor, 30 Minuten Flugdauer, max. 72 km/h, 360° Hinderniserkennung und Steuereinheit mit eigenem Display. Es wird also spannend 😉

Die neue DJI Phantom 4 Pro Video- und Foto-Drohne mit 4K Videoaufnahme, 7 km Full-HD Videoübertragung, 30 Meter Hinderniserkennung vorn und hinten sowie vielen weiteren ausgefeilten Specs; Bildquelle: dji.com

Die neue DJI Phantom 4 Pro Video- und Foto-Drohne mit 4K Videoaufnahme, 7 km Full-HD Videoübertragung, 30 Meter Hinderniserkennung vorn und hinten sowie vielen weiteren ausgefeilten Specs; Bildquelle: dji.com

DJI Phantom 4 Pro Datenblatt: technische Fakten des Geräts

Hier möchte ich euch in aller Kürze die wichtigsten Daten zur neuen DJI Drohne geben. Es gibt einige sehr gute Verbesserungen, welche diese Drohne zum neuen High End Gerät machen:

  • Aufnahmen mit 4K Auflösung dank Ein-Zoll-Sensor mit 20 Megapixeln
  • Übertragung in 1080p auf das Display des Controllers
  • 30 Minuten Flugzeit durch überarbeiteten Akku
  • Bei freier Sicht rund 7 km Reichweite und Übertragungsmöglichkeit
  • 72 km/h Geschwindigkeit, max. 50 km/h bei Nutzung der Hinderniserkennung
  • 30 Meter Reichweite der Sensoren nach vorn und hinten
  • Hinderniserkennung und Umgebungsanalyse in 5 Richtungen
dji phantom 4 pro vergleich datenblatt return to home

Klicken zum Vergrößern; Bildquelle: dji.com

Neue Steuerungs- und Flugmodi in der Übersicht

Neben den technischen Angaben, Zahlen und Fakten spielen natürlich auch die einzelnen Steuer- und Flugmodi eine Rolle. Gerade durch die Aufstockung der Sensoren im Gerät und durch die Integration eines Displays im Controller ergeben sich ganz neue Möglichkeiten:

  • Draw Mode: Route wird auf dem Bildschirm gezeichnet, Drohne fliegt sie ab
  • ActiveTrack: 3 Möglichkeiten, um ein Objekt, eine Person oder ein Tier in der Aufnahme zu halten; Trace fliegt hinterher oder voraus, Profile fliegt nebenher und Spotlight sorgt für freie Bewegung um das ausgewählte Objekt, die Person oder das Tier herum
  • TapFly: ebenfalls 3 Möglichkeiten, um den Flug über das Touchscreen-Display des Controllers zu steuern; Anzeige der Flugroute per AR
  • Return to Home: überarbeitete Rückkehr-Funktion der DJI Phantom 4 Pro, bei der Objekte erkannt, der Boden gescannt und damit die beste Route für die Rückkehr ausgewählt wird
  • Gesture Mode: Auch nicht komplett neu, aber ebenfalls überarbeitet ist die Gestensteuerung der Drohne, welche sie als Selfie Kamera nutzbar macht
dji phantom 4 datenblatt flugmodus neuerungen vergleich vorgängermodell pro tapfly

Klicken zum Vergrößern; Bildquelle: dji.com

Vergleich von DJI Phantom 4 und DJI Phantom 4 Pro

 

 DJI Phantom 4DJI Phantom 4 Pro
Gewicht1.380 g1.388 g
Diagonale Größe (ohne Propeller)35 cm35 cm
SteuereinheitMit Tablet-Halterung; Signal: 2,4 GHz bis 2,483 GHzMit eigenem Touch-Display; Signal: 2,4 GHz bis 2,483 GHz und 5,725 GHz bis 5,825 GHz
Kamerasensor1 / 2,3 Zoll; 12,4 MP1 Zoll; 20 MP
Videoaufnahme (Auszug)Von 720p HD max. 60 fps bis 4K UHD max. 25 fps; Codec: H.264; max. 60 MBit/sVon 720p HD max. 120 fps bis C4K max. 60 fps; Codecs: H264 und H.265; max. 100 MBit/s
SpeicherkartenunterstützungMax. 64 GBMax. 128 GB
Akkuleistung5.350 mAh5.870 mAh
Akkulaufzeit im Flug28 Minuten30 Minuten
Flugreichweite5 km7 km
Max. Geschwindigkeit72 km/h72 km/h
Flug- und VideomodiActiveTrack, TapFly, Return to HomeVerbesserte Versionen von all dem + Draw Mode usw.
Hinderniserkennung0,7 bis 15 MeterBis zu 30 Meter
Aktueller Preis1.399 Euro1.699 Euro
Mehr Infos und KaufDJI ShopDJI Shop

 

 

Video zur Einführung der DJI Phantom 4 Pro

Fazit zum Vergleich der beiden DJI Drohnen

Es handelt sich auch bei der DJI Phantom 4 immer noch um ein hochwertiges und ausgefeiltes Gerät. Die Verbesserungen der Pro Version stecken im Detail, in hier und da verbesserten Specs sowie in der Überarbeitung der Steuereinheit. Ich denke, dass die DJI Phantom 4 Pro ihrem Namen entsprechend vor allem professionelle Nutzer, Filmschaffende, Anwender in schwierigem Gelände und Action-Filmer ansprechen wird. Auch in technischer Hinsicht, bspw. bei den Videocodecs oder der erhöhten Bitrate der Videos, wird es sicher professionelle Anwender geben, die sich nun eher für eine DJI Phantom entscheiden.

Wie würdest du diesen Beitrag bewerten?

 
58

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.