os-x-mavericks-usb-stick
OS X Mavericks
1. November 2013
Transmac
DMG Image unter Windows öffnen oder auf USB-Stick installieren
1. November 2013
Alle zeigen

[Gelöst] Wie groß ist die maximale Kabellänge von einem USB-Kabel?

Icon frag Sir Apfelot
[Gelöst] Wie groß ist die maximale Kabellänge von einem USB-Kabel?

Icon frag Sir ApfelotFrage: Ich habe eine externe Festplatte, die ich gerne etwas abseits von meinem Mac stellen möchte. Im Handel findet man USB-Kabel in den Längen 0,9 m, 1 m, 1,5 m, 2m, 3m und sogar 5 m. Meine Frage ist: Wie lang darf ein USB-Kabel eigentlich maximal sein?

Antwort: Die Antwort war nicht so einfach, denn es gibt rege Diskussionen zu diesem Thema in diversen Foren. Auffällig finde ich, dass es normale USB-Kabel (egal ob USB 2 oder USB 3) nur in einer Länge bis 5 Meter gibt. Laut Wikipedia ist das auch die maximale Länge von einem USB Kabel, bevor es in einem USB-Endgerät oder einem USB-Hub enden sollte. In der Wikipedia steht unter USB-Hubs/Allgemeines dieser Auszug: „Die maximale Distanz zwischen zwei mit USB verbundenen Geräten liegt wegen der Beschränkung von 5 m pro USB-Kabel bei 30 m – sechs Kabel mit je fünf Metern Länge und dazwischen fünf Hubs.“ Das bedeutet, man sollte ein Kabel definitiv nicht länger als 5 Meter wählen, wenn man nicht das Risiko eingehen möchte, dass die Datenübertragung zwischen dem Computer und dem USB-Gerät (wie einer [USB-Festplatte->externe-usb-festplatte]) nicht gestört, sehr langsam oder von Datenfehlern durchsetzt sein soll.

Update 10-2016: Ich habe hier einen neuen Beitrag zum Thema „USB Verlängerung“ geschrieben, falls euch das Thema interessiert. Dort sind auch Lösungen bis 50 bzw. 60 m Übertragungsweg vorgestellt.

USB-Verlängerung mit 10 Meter und mehr

Ausnahmen gibt es trotzdem. So kann man zum Beispiel auch einen USB Hub nach den 5 Metern Kabel einbauen und dann die Verbindung um weitere 5 Meter verlängern. Das Spiel kann man laut Wikipedia mit bis zu 6 Kabeln und 5 Hubs machen, so dass man letztendlich auf stolze 30 Meter kommt.

Die andere Lösung sind [aktive USB-2-Kabel->usb-2-verlaengerung], die einen Repeater zur Signalverstärkung eingebaut haben. Diese Kabel haben dann meist einen USB Typ-A Anschluß mit einem-USB-Stecker am einen und einer USB-Buchse am anderen Ende des Kabels, so dass man das eigentliche USB-Kabel in diese USB-Verlängerung steckt. Durch den eingebauten Repeater sind dann auch Kabellängen von 10 m, 15 m und sogar 20 m möglich. Wenn nach dieser Länge jedoch noch externe Festplatten angeschlossen werden sollen, muss man erst noch einen aktiven USB-Hub mit eigener Stromversorgen ans Ende schalten und dort dann die externe Festplatte einstecken.

USB-3-Kabel nur bis maximal 5 m Länge

Ein aktives USB-3-Kabel findet man jedoch nur bis zu 5 m. Größere Strecken sind dort vermutlich wegen der hohen Datenrate nicht technisch umsetzbar.

Dieses Verlängerungskabel Typ-A (USB-A-Stecker auf USB-A-Buchse) unterstützt auch USB 3 und besitzt eine aktive Signalverstärkung, aber ohne extra Netzteil.

Ein entsprechender aktiver USB 3 Hub, der gut am Mac seinen Dienst verrichtet, ist zum Beispiel der von Anker. Er versteht sich auch auf USB 2 und kann parallel dazu auch USB 3 Geräte mit Daten versorgen. Wichtig ist dabei, dass die USB 3 Geräte nicht ausgebremst werden, wenn man auch ein USB 2 Gerät einsteckt, denn das ist bei manchen Hubs der Fall.

Dieser aktive USB-3-Hub von Anker bietet 4 Ports und einen 5V Port mit 2.1 Ampere Stromstärke, um Geräte wie ein iPad schnell zu laden. Durch die externe Stromversorgung, die mitgeliefert wird, kann man auch mehrere externe Festplatten anklemmen, die keine eigene Stromversorgung haben.

Längere Kabel mit 10 m und mehr sind nur bis zum USB-2 Standard erhältlich

Dieses DELOCK USB-Verlängerungskabel unterstützt USB 2 und hat eine Kabellänge von 5 m.

Dieses DELOCK USB-Verlängerungskabel unterstützt USB 2 und hat eine Kabellänge von 10 m.

Dieses DELOCK USB-Verlängerungskabel unterstützt USB 2 und hat eine Kabellänge von 15 m.

Dieses DELOCK USB-Verlängerungskabel unterstützt USB 2 und hat eine Kabellänge von 20 m.

Wer nur mit USB 2 Kabeln arbeitet, benötigt natürlich auch nur einen aktiven USB-2-Hub. Hier kann man den von Belkin empfehlen:

Dieser aktive USB-2-Hub bietet 7 Ports, die man für alle möglichen USB-Geräte verwenden kann. Durch die Stromversorgung arbeiten auch externe Festplatten ohne eigene Stromquelle mit dem Hub.

 

Wie würdest du diesen Beitrag bewerten?

 
4.0618
Sir Apfelot
Sir Apfelot
Jens Kleinholz, den meisten Lesern des Blogs eher als "Sir Apfelot" bekannt, arbeitet seit über 20 Jahren mit Macs und hätte sich garantiert damals schon ein iPhone gekauft, wenn Steve Jobs es mal ein bisschen früher erfunden hätte. Neben seiner Tätigkeit als Blogger ist er selbständig und bringt mit seiner SEO-Agentur NET-TEC internet solutions die Homepages von Kunden auf die vordersten Plätze bei Google.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.