Die besten Mini-Drohnen mit Kamera: Quadrocopter mit Video-Aufnahme

Mini-Drohnen mit Kamera: Auf der Suche nach dem richtigen Quadrocopter, also einer Drohne, die auch eine Kamera für Foto- und Video-Aufnahmen mitbringt, gibt es verschiedene Kriterien. Neben der Größe, die beim Begriff „Mini“ durchaus variabel ausgelegt werden kann, spielen auch die Videoqualität und der Preis der Drohne eine wichtige Rolle. Hier habe ich euch mal ein paar Quadrocopter mit Kamera zusammengestellt, die im Hinblick auf Preis, Qualität und Größe jeweils überzeugen. Natürlich bekommt man nicht alle drei Kriterien auf einmal zu 100 % erfüllt – so liegt beispielsweise die DJI Phantom 4 (Pro) im höheren Preissegment, bringt aber die beste Videoqualität.

Update 2017: Der DJI Spark ist auf dem Markt. Deshalb habe ich noch einen Absatz zur neuen, kleinen Drohne von DJI in diesen Artikel eingebaut.

 

Welche ist die beste Mini-Drohne mit Kamera 2016 2017? Der Vergleich von verschiedenen Mini Quadrocopter Modellen bringt die Antwort. Produktbilder: Amazon

Welche ist die beste Mini-Drohne mit Kamera? Der Vergleich von verschiedenen Mini Quadrocopter Modellen bringt die Antwort. Produktbilder: Amazon

Mini-Drohne mit 4K Videos? Bei DJI wird es kompakt, aber nicht Mini…

Wie bereits erwähnt, möchte ich hier auch ein bisschen was zur DJI Phantom 4 loswerden. Dieses Modell mit einer Diagonale von 35 cm (ohne Propeller) ist für manche vielleicht keine Mini-Drohne mehr. Jedoch ist sie wesentlich handlicher und einfacher zu verstauen bzw. zu transportieren als beispielsweise die DJI Inspire 1 oder DJI Inspire 2. Letztere würde ich auch nicht mehr als Mini bezeichnen. Ebenfalls mit guter (aber nicht Phantom- oder Inspire-Gut) Videoqualität kommt die DJI Mavic Pro daher, welche unter den hochwertigen Drohnen durchaus als handliches Gerät (Maße, zusammengeklappt: 8,3 x 8,3 x 19,8 cm) bezeichnet werden kann. Auch würde ich hier noch die GoPro Karma nennen, wäre sie nicht zurückgerufen worden.

Wenn ihr euch für DJI Drohnen interessiert, hier einmal die entsprechenden Produktseiten mit allen Infos des Herstellers:

Update 2017: DJI Spark

Der DJI Spark ist eine kleine Drohne von DJI, die im Mai 2017 auf den Markt kam. Wenn ihr also eine qualitativ hochwertige Minidrohne mit sehr guter Kamera, einfacher Bedienung, Gestensteuerung und so weiter haben wollt, dann empfehle ich euch diesen Kauf. Im weiteren Verlauf dieses Eintrags bekommt ihr günstigere Alternativen aufgezeigt. Der kleinere Preis zeigt aber schon: irgendwo werden Abstriche gemacht. Details zu den einzelnen Minidrohnen mit Kamera lest ihr Absatz für Absatz. Einen ganzen Artikel habe ich euch zum DJI Spark vorbereitet: DJI Spark: Technische Daten, Videos, Preis und mehr. (Update Ende)

Wirklich kleine Mini-Drohnen mit weniger Qualität

Mini Quadrocopter, die wirklich winzig sein sollen, bringen ob ihrer kleinen Abmessungen und dem geringen Preis, der deshalb von den (meist privaten) Anwendern erwartet wird, keine überragende Kamera mit. Ein Beispiel wäre da der ONCHOICE H8C Quadrocopter. Die Mini-Drohne mit 2 Megapixel-Kamera hat ganz gute Bewertungen auf Amazon, die Bildqualität ist aber nur für den Hobbybereich zu gebrauchen oder für Kinder als Spielzeug, um Fliegen und / oder Fotos machen zu üben. Die Größe: 18 x 18 cm. Alles darunter bringt noch weniger auflösende Kameras mit; teilweise nur 1 Megapixel oder sogar nur 0,3 Megapixel.

Kleine Selfie-Drohne von Zerotech: DOBBY Mini Quadrocopter

Auch „der fliegende Selfie-Stick“ genannt, so bringt diese Drohne ausgeklappt eine Abmessung von 13,5 x 14,5 x 3,7 cm mit. Die Zerotech DOBBY kann sich daher durchaus mit der DJI Mavic Pro messen, kostet aber 700 Euro weniger. Dennoch: eine HD-Kamera für 4K Aufnahmen ist verbaut. Woran hapert es also bei diesem Modell? Nun, die Flugzeit, die Reichweite, die Qualität der Bildübertragung und viele weitere Specs sind um einiges abgespeckt. Wer nicht zu lange und in relativer Nähe fliegen sowie Aufnahmen machen will, der kommt mit diesem Mini Quadrocopter inkl. Selfie-Modus auf seine Kosten.

ZEROTECH DOBBY Wifi FPV Live Übertragung Selfie intelligent Drohne mit 4K 13MP HD Kamera
5 Bewertungen
ZEROTECH DOBBY Wifi FPV Live Übertragung Selfie intelligent Drohne mit 4K 13MP HD Kamera
GPS und Glonass helfen, die Drohne sicher zu fliegen und auf Position zu halten. Der 200 g leichte Mini Quadrocopter mit Selfie-Modus hat 9 Minuten Flugzeit und überträgt Videos mit max. 640 x 480 Pixeln.

Was sind FPV Mini-Drohnen? Und was ist eine Racing Drone?

FPV steht für „First Person View“, ein Begriff, der aus dem Bereich der Videospiele bekannt sein sollte. FPV steht bei Drohnen für die Möglichkeit, die Sicht der Drohne direkt auf eine VR-Brille zu übertragen. Man fliegt also nicht im TPV, dem „Third Person View“ des Beobachters, sondern mit direktem Blick aus der Perspektive der Drohne heraus. Es gibt in diesem Bereich einige sehr gute und schnelle Mini Quadrocopter, sogenannte Racing Drones.

Eine ganz besondere Drohne aus dem FPV Bereich ist die Parrot Disco. Es handelt sich dabei um einen flugzeugähnlichen Flugkörper und nicht um einen Quadrocopter. Das Mini Flugzeug bringt im Set den Controller und die VR- bzw. FPV-Brille bereits mit. Überzeugend finde ich die 1080p Full-HD-Kamera und die 45 Minuten Akkulaufzeit. Bei einer maximalen Geschwindigkeit von 80 km/h kann man auch von einer Racing Drone sprechen. Aber auch die Parrot Bebop 2 Drohne mit ca. 60 km/h kann schnell und in der FPV Perspektive geflogen werden.

Parrot Disco FPV Drohne im Set mit Skycontroller und FPV-Brille
25 Bewertungen
Parrot Disco FPV Drohne im Set mit Skycontroller und FPV-Brille
Nicht ganz so kleine Flugzeugdrohne mit 1,15 m Spannweite – dafür aber mit zu 80 km/h Speed auf der Uhr. Die Kamera nimmt in Full-HD auf, der Akku hält bis zu 45 Minuten Flug aus. Integriert sind sogar 32 GB Speicher. Vielleicht keine Mini Drohne, aber gut.
Parrot Bebop 2 FPV Drohne im Set mit Skycontroller und FPV-Brille weiß
46 Bewertungen
Parrot Bebop 2 FPV Drohne im Set mit Skycontroller und FPV-Brille weiß
Mini Drohne von Parrot mit 25 Minuten Flugzeit und 14 Megapixel Kamera. Die Full-HD Videos kamen einen Fish-Eye Effekt.

Hubsan Drohnen: keine Kamera-Drohne, die wirklich überzeugt

Zugegeben: Fürs Fliegen lernen scheinen die Hubsan Winzlinge gut zu sein, schaut man einmal die Amazon-Bewertungen durch. Jedoch bringen die günstigen und wirklich kleinen Mini-Drohnen von Hubsan entweder gar keine oder nur eine qualitativ minderwertige Kamera mit. Jene mit HD Kamera sind dann größer, teurer, aber immer noch mit sehr einfach gehaltenen Bedieneinheiten ausgestattet. Wie auch bei den vorigen Modellen, die nicht von DJI oder anderen Profi-Marken stammen, gilt: irgendwas wird immer abgespeckt – entweder Größe, Preis oder Qualität; manchmal zwei oder gar alle drei dieser Kriterien. Hubsan Drohnen auf Amazon gibt‘s hier in der Übersicht.

Kurzum: Welches sind denn nun die besten Mini-Drohnen?

Die besten Mini Quadrocopter, die sowohl bei der Größe, der Bildqualität und der Bedienung in jedem Test als Sieger abschneiden können, kommen von Profi-Firmen wie DJI, GoPro oder vielleicht noch Parrot. Allerdings sind diese Drohnen nicht für lau zu bekommen. Wer günstige Quadrocopter sucht, der muss wissen, ob er Spaß am Fliegen oder Spaß an den gemachten Bildern haben will. Je nach Modell werden bei den Drohnen einzelne technische Details abgeschwächt – die Kamera, die Akkulaufzeit, der Bedienungsumfang, etc. Daher solltet ihr erst einmal feststellen, was ihr mit der Drohne machen wollt, und dann die einzelnen Angebote vergleichen.

Wie würdest du diesen Beitrag bewerten?

 
4.5315

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.