Thunderbolt 3 Adapter: Satechi USB-C Hub fürs MacBook Pro (late 2016)

Seit das Apple MacBook Pro 2016 vorgestellt wurde, ist USB-C in aller Munde und die Suche nach dem perfekten USB-C Adapter mit allen nötigen Anschlüssen vielerorts ein Thema. Wenn ihr noch einen USB-C Hub fürs MacBook Pro late 2016 sucht, dann ist vielleicht jenes von Satechi einen Blick wert. Lange erwartet und seit April 2017 auf dem Markt, könnt ihr den Satechi USB-C Hub fürs MacBook Pro nun auch bei Amazon kaufen.

Satechi USB-C Hub fürs MacBook Pro 2016 von Apple. Thunderbolt 3 wird zu HDMI, USB-A, Kartenleser und mehr.

Satechi USB-C Hub fürs MacBook Pro 2016 von Apple. Thunderbolt 3 wird zu HDMI, USB-A, Kartenleser und mehr.

Satechi ST-CMBPM USB-C Hub fürs MacBook Pro 2016

Dieser USB-C Adapter von Satechi wurde speziell für das Apple MacBook Pro late 2016 entworfen. Es ist auf den Betrieb an den beiden USB-C bzw. Thunderbolt 3 Anschlüssen entworfen, die an der Seite des Apple Laptops zu finden sind. Aber keine Sorge: zwar belegt der Hub die zwei Thunderbolt 3 Anschlüsse, jedoch bringt er nebst anderen Schnittstellen auch wieder zwei davon mit. Die Energieversorgung über USB-C sowie der Anschluss von Geräten (oder einem weiteren Dongle) sind also kein Problem. Seit 10. April 2017 kann man das Gerät mit folgenden Anschlüssen auch bei Amazon bestellen:

  • Zwei USB-C / Thunderbolt 3 Anschlüsse für die Kopplung mit dem MacBook Pro (13 Zoll bzw. 15 Zoll)
  • Ein HDMI Anschluss für 4K Übertragung (bei 30 Hz)
  • Zwei USB-C / Thunderbolt 3 Anschlüsse für Strom und Daten
  • Zwei USB 3.0 Anschlüsse (USB-A)
  • Ein SD Speicherkarten-Leser
  • Ein Kartenleser für Micro-SD Karten
10,00 EUR
Satechi Thunderbolt 3 Adapter für Apple MacBook Pro
Dieser USB-C Hub fürs MacBook Pro late 2016 belegt zwar zwei der neuen USB Anschlüsse, bringt aber gleichzeitig zwei davon mit; nebst zwei USB-A 3.0 Ports, einem HDMI Port, einem SD Kartenleser und einem Micro-SD Kartenleser. Was braucht man mehr?

Fehlt noch ein Port?

Wenn ihr an MacBook, Mac oder iMac arbeitet, welche Anschlüsse braucht ihr dann? Ist dieser Adapter für USB, USB- C / Thunderbolt 3, HDMI Port usw. ideal ausgestattet oder fehlt noch etwas (etwa ein Ethernet Port?)? Durch USB lassen sich iPhone und iPad anschließen sowie laden; Drucker, Scanner und Co. können auch angeschlossen werden – vielleicht sogar über einen zusätzlichen USB-Hub? Was meint ihr zum Thema? Lasst gern einen Kommentar da 🙂

Shopping-Tipp: Inateck Filz-Tasche für den Apple Laptop (mit Zubehör-Tasche)

Wie würdest du diesen Beitrag bewerten?

 
53

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

3 Comments

  1. Michael sagt:

    Der Adapter ist großer Mist.Verstehe ich nicht, das der hier empfohlen wird. Der kurze USB-C Anschluß rutscht immer wieder raus, dadurch gibt es Datenverluste und Abbrüche zu externen Quellen. Ausserdem hängt der Adapter in der Luft.
    Absolut nicht empfehlenswert. Besser man greift zu Adaptern mit einem Kabel.

    • Johannes Domke sagt:

      Hallo Michael,
      danke für das Feedback. Beruht dieses auf einem eigenen Test? Eine Empfehlung für das Gerät wurde im Artikel nicht direkt abgegeben; es wurde nur als neue Lösung für die Konnektivitätssteigerung am MacBook Pro vom letzten Jahr aufgezeigt.
      MfG
      Johannes

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Michael! Oh, wow! Ja, einen USB-C Stecker, der gerne mal rausrutscht, denn will man definitiv nicht haben, wenn man Festplatten an dem Dock hat. Da ist ja ne defekte Platte quasi vorprogrammiert. Johannes hat ja schon erwähnt, dass wir hier keine persönliche Empfehlung aussprechen konnten, weil wir das Doc nicht haben. Es war nur eine Vorstellung der Möglichkeit, die man mit dem Dock hätte (wenn es was taugen würde). Was es aber scheinbar nicht tut.
      Für alle, die eine Alternative suchen, hast du mir ja per Mail noch einen Link zu einem Dock mit Kabel geschickt: HooToo USB-C Dock. Du bist zufrieden damit, wie ich der Mail entnehmen konnte. Allerdings gibt es hier auch einige Einschränkungen, über die andere User berichten. Viele geben allerdings 5 Sterne, so dass man sagen kann, hier macht man sicherlich nicht allzuviel falsch. Danke nochmal für deine Rückmeldung! LG! Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.