Fitness-Tracker für Kinder: Garmin vivofit jr. vermerkt Schritte und Bewegungen

Ob zur Motivation der Kinder oder weil sie ebenfalls so etwas wie eine Smartwatch wollen: ein Fitness-Tracker kann auch für die Sprösslinge eine gute Idee sein. Mit dem Garmin vívofit jr. können Eltern zudem die Aktivität der Kinder einsehen und Belohnungen vergeben. Alternativ nutzt man das Belohnungssystem, um eine Motivation für die gemeinsame Fitness zu schaffen. Denn wer den Kindern vormacht wie man fit bleibt, der bleibt auch selber fit.

garmin vivofit jr fitness tracker kinder kind armband app smartphone apple ios

Garmin vívofit jr. Fitness-Tracker für Kinder; Bildquelle: Amazon

Wenn Kinder angespornt werden müssen

Ob Trotzphase, Selbstfindung oder Phlegma – manchmal muss jeder angestoßen werden, um etwas zu erreichen. Bei Kindern ist das auch häufiger der Fall, weshalb es Geräte wie das Garmin vívofit jr. oder auch die Playbrush gibt. Im Hinblick auf die körperliche Ertüchtigung und die Kalorienverbrennung ist ein bisschen Fremdantrieb bei einigen Kindern auch nötig; laut KiGGS-Studie sind nämlich 15 % der deutschen Kinder übergewichtig: „Insgesamt sind 15 % der Kinder und Jugendlichen von 3–17  Jahren übergewichtig, und 6,3 % leiden unter Adipositas. Hochgerechnet auf Deutschland, entspricht  dies einer Zahl von ca. 1,9 Millionen übergewichtigen Kindern und Jugendlichen, da-von ca. 800.000 Adipösen.“ (Quelle)

Funktionsweise des Garmin vivofit jr. Fitness-Trackers

Das Armband aus Silikon, welches angenehm zu tragen sein soll, zeichnet die Schritte der Kinder auf. Zur Schlafenszeit muss das Armband nicht abgenommen werden – diese Zeit wird als Ruhezeit aufgezeichnet. Das Armband zeigt in Verbindung mit der entsprechenden App (für iOS und Android) Datum und Uhrzeit der erledigten Aufgaben an. Ein roter Balken zeigt zudem die Zeit der Inaktivität des Kindes an – dauert diese zu lange, gibt es ein akustisches Signal.

garmin vivofit jr fitness tracker kinder kind armband app smartphone apple app ios

Mit der Garmin vivofit App lassen sich Aufgaben vergeben, die Erledigung der selbigen belohnen und weitere Optionen nutzen; Bildquelle: Amazon

In der App lassen sich neben der aktiven Zeit, der Schrittzahl und der inaktiven Zeit auch weitere Aufgaben sowie Aufgabenbereiche einstellen. So kann der ganze Wochenplan inklusive Zimmer aufräumen, Hund füttern und Instrument lernen über die App gesteuert werden. Je nach Fortschritt schreiten die Kinder in der App auf einem Wissenspfad voran. Bei entsprechendem Vorankommen gibt es immer wieder neue, interessante Fakten zur Vermehrung des Wissens.

Spielerisches Verantwortungsbewusstsein oder nur Spielerei?

Die Einteilung des Tages und eine gewisse Art von Routine ist gar nicht so schlecht, gerade weil dies auch in der Schule sowie später im Studium respektive der Ausbildung gefordert wird. Dient die App aber als einziges Zugmittel, dann sollte der Nutzen einzelner Aktionen in den Vordergrund gerückt werden. Jedoch sollten die Sprösslinge auch losgelöst von der App den Nutzen einzelner Aufgaben, der körperlichen Ertüchtigung und anderer Pflichten erkennen.

Kritik am Garmin vívofit jr.

Der Fitness-Tracker für Kinder von Garmin ist an und für sich auf einem guten Konzept gegründet. Die Kinder sollen motiviert und belohnt werden, das Gerät ist wasserdicht sowie leicht zu reinigen, und durch seine robuste Bauart ist es ebenfalls kindertauglich. Jedoch tut sich bei mir im Hinblick auf das Datenblatt des Garmin vívofit jr. ein Kritikpunkt auf.

garmin vivofit jr fitness tracker datenblatt batterie kinder kind armband app smartphone apple app ios

Garmin vivofit jr. Datenblatt mit Hinweis auf die suboptimale Batterielaufzeit (Klicken zum Vergrößern); Quelle: Amazon

Dieser Kritikpunkt liegt in der Batterielaufzeit begründet bzw. darin, dass man den Akku (bzw. die Batterie) nicht austauschen oder aufladen kann. Zwar soll das Gerät ein Jahr lang laufen, doch was dann? Muss dann für nochmals 99,99 Euro ein neues Armband bestellt werden? Und was soll der Nutzer mit dem nicht mehr funktionierenden Armband machen? Bietet Garmin einen Austausch (der Batterie) an? Diese und weitere Fragen habe ich bereits an Garmin weitergeleitet. Hier die Antwort:

Wie bei den Produkten vivofit, vivofit2 und vivofit3 verbauen wir beim VivofitJR klassische Knopfzellen, die sie (etwas technisches Geschick und einen Kleinen Schraubenzieher vorausgesetzt) selbst wechseln können oder dies beim Uhrenhändler oder in der Uhrenabteilung von Kaufhäusern etc wechseln lassen können. Somit können sie das Produkt selbstverständlich weiter nutzen.
Die Batterielaufzeit von einen Jahr ist einer der großen Pluspunkte der vivofit Reihe und wird von unseren Kunden (und Presse) sehr geschätzt. Sich nicht alle paar Tage Gedanken über den Akkustand des Fitness-Trackers machen zu müssen, sehen wir als größen Vorteil bei einem Produkt, welches man 24/7 trägt.

garmin vívofit jr batterie akku

Screenshot aus dem Garmin vivofit jr. Werbespot (s. unten)

Garmin vívofit jr. auf Amazon ansehen und vielleicht kaufen

Reicht ein Jahr Batterielaufzeit aus, um die Kinder nachhaltig zu motivieren? Braucht man den Garmin vivofit jr. Fitness-Tracker gar nicht länger? Wenn ihr dieser Meinung seid, dann könnt ihr das Gerät hier bei Amazon bestellen.

Und hier habe ich der Vollständigkeit halber noch den Werbespot des Herstellers für euch:

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

2 Kommentare

  1. Holger Tingen sagt:

    Guter ansatz aber was is mit der Garantie wenn man da mit dem Schraubendreher aufmacht und die Batterie wechselt???

    • Sir Apfelot sagt:

      Hi Holger! Ich denke, das ist wie bei den alten Casio-Uhren. Man schraubt nur nen Deckel auf. Da kann nicht die Garantie drunter leiden – würde ich sagen. Davon abgesehen: nach einem Jahr ist doch in der Regel meistens eh Schluss mit Gewährleistung seitens des Herstellers. Weiss nicht, wie das bei Garmin läuft, aber nach einem Jahr würde ich nicht mehr viel Entgegenkommen erwarten, wenn das Fitnessarmband defekt ist. Wäre ein Fall für Kulanz. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.