Gute USB-C Monitore für Mac und MacBook

Der Thunderbolt 3 Anschluss wird an Apple-Computern zur immer wichtiger werdenden Ultimativ-Lösung und ersetzt neben USB-A-Anschlüssen auch DisplayPort, HDMI sowie sogar den Netzteil-Anschluss für die Stromversorgung (an MacBook-Modellen). Damit man nun beim Anschluss von Mac mini, iMac oder MacBook Pro / Air an einen externen Monitor nicht allzu viele Adapter nutzen muss, sollte man direkt zu einem USB-C Monitor greifen. Ein solches Display, das Video und Audio per USB Typ C und Thunderbolt-3-Technologie empfängt, gibt es von verschiedenen Herstellern. Nach entsprechender Recherche habe ich für euch Modelle zusammengetragen, die was taugen sollen.

USB-C Monitore für Mac und MacBook gibt es einige. Hier findet ihr eine Auswahl der Display-Modelle mit Thunderbolt 3 / USB Typ 3 für Apple-Computer.

USB-C Monitore für Mac und MacBook gibt es einige. Hier findet ihr eine Auswahl der Display-Modelle mit Thunderbolt 3 / USB Typ 3 für Apple-Computer.

Monitore für den Mac mit USB-C-Anschluss – Vorbetrachtung

Die folgend genannten Displays respektive Monitore mit USB Typ C als Anschluss für Video- und Audio-Inhalte haben ganz eigene Vorteile und Nachteile. Einige bringen zum Beispiel eingebaute Lautsprecher mit. Andere sind besonders fürs Home Office zu empfehlen, aufgrund von „Backlight Bleeding“ aber nicht so super für Gaming oder Filme-Wiedergabe / Streaming. In den einzelnen Absätzen werde ich Angaben aus Bewertungen und Kundenrezensionen aufführen, rate euch aber dazu, vor dem Kauf auch selbst noch einmal technische Daten und Reviews zu studieren. Die folgende Liste soll entsprechend eine Übersicht sein, was der Markt aktuell hergibt.

ASUS ProArt Display PA279CV

Dieses Asus Display bietet bei 27 Zoll eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln. Eine Besonderheit ist die Unterstützung von HDR10, welche vor allem für Nutzer der iPhones ab Modell 12 interessant sein dürfte, denn mit dem Monitor kann man die Qualität der Aufnahmen endlich auch auf einem angemessenem Display wiedergeben. Ihr findet den Asus Monitor über diesen Link auf Amazon.

ASUS ProArt PA279VC 68,6 cm (27 Zoll) Professional Monitor (IPS, 4K UHD, 100% sRGB, HDMI,...
  • 27-Zoll 4K UHD (3840 x 2160) LED-Hintergrundbeleuchtung mit IPS 178° Weitwinkel-Panel
  • Internationaler Farbstandard 100% sRGB und 100% Rec. 709 breit farblich
  • Calman Verified mit Werk kalibriert für ausgezeichnete Delta E < 2 Farbgenauigkeit

LG 27UD88-W – 27 Zoll, 4K UHD, drehbar

Dieser LG-Monitor mit 68,58 cm Bildschirmdiagonale (27 Zoll Display) bringt verschiedene tolle Specs mit sich: 4K Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel), 10 Bit Farbtiefe, Game Modi für Gaming, Anschlüsse von USB Typ C über DisplayPort hin zu HDMI und die Möglichkeit, den Bildschirm um 90° in den Portrait-Modus zu drehen. Ob Foto-Bearbeitung, Code schreiben oder Texte verfassen; das Rotationsfeature ist vielseitig anwendbar. Die Kundenbewertungen sind gemischt; insgesamt 68% bewerten aber mit 5-Sterne- oder 4-Sterne-Rezensionen. Ein eigenes Bild könnt ihr euch via Amazon machen.

LG 27UD88-W 68,58 cm (27 Zoll) UHD 4K IPS Monitor (USB-Type C, New Cinema Screen, AMD Radeon...
  • 68,58 cm (27 Zoll) Ultra HD 4K IPS Monitor im New Cinema Screen Design von nur 5,6 mm Rahmenbreite und ArcLine...
  • Das schnelle werkskalibrierte 10 Bit AH-IPS Panel überzeugt mit 99% großem sRGB Farbraum professioneller Hardware...
  • Gaming Features wie FreeSync, Dynamic Action Sync (DAS), Game Modi und Black Stabilizer, Helligkeit :350 Candela pro...

LG 27UN83A – 27 Zoll, 4K-Auflösung

Apple nutzt selbst LG Panels für ihre MacBooks, was nicht zuletzt daran liegt, das LG hier gute Qualität liefert. Details zu den Ultrafine Monitoren habe ich schonmal in einem älteren Beitrag zusammengefasst. Dieser hier ist jedoch kein Ultrafine, aber dafür auch deutlich günstiger. Neben dem USB-C-Anschluss bringt der Monitor mit 27 Zoll Bildschirmdiagonale eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln mit. Achtet darauf, dass ihr das 2020er Modell nehmt. Angebote mit Prime-Versand findet ihr auf dieser Produktseite.

90,00 EUR
LG 27UN83A 68,58 cm (27 Zoll) UHD 4K Monitor (IPS-Panel, VESA Display HDR 400, USB-C), weiß silber
  • 68,58 cm (27 Zoll) IPS-Display mit 4K-UHD-Auflösung (3.840 x 2.160 px) und 99% sRGB; Bildformat: 16:9
  • Bildschirm mit VESA DisplayHDR 400 und HDR10; inkl. Smart Energy Saving Funktion, verschiedene Bildmodi, augenschonende...
  • Universal einsetzbarer Monitor; Gaming Features: FreeSync, Game Mode, Dynamic Action Sync und Black Stabilizer bieten...

Dell S2719DC – 27 Zoll, 2K Auflösung, dünn und schwenkbar

Dieses externe Display für Mac, iMac und MacBook Pro / Air hat ebenfalls eine Bildschirmdiagonale von 27 Zoll (68,6 cm), allerdings keine 4K-Auflösung. Es handelt sich um ein Modell mit 2K-Auflösung, also 2.560 x 1.440 Pixel. Das ist mehr als Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) und bietet daher ein schärferes Bild als derartige Modelle. Gerade fürs Home Office, für Textverarbeitung, Programmieren und private Projekte ohne Pro-Anspruch sollte das reichen. Allerdings scheint man etwas Glück beim Kauf zu gebrauchen; eine Rezension bei Amazon hat die Überschrift „Bleeding des Todes“ und weist damit auf Beleuchtungsprobleme hin. Die meisten Bewertungen haben aber 5 Sterne.

Dell S2719DC, 27 Zoll, Ultrathin Monitor, QHD 2560 x 1440, 60 Hz, IPS, 16:9, AMD FreeSync, 5 ms...
  • 27" LED (2560 x 1440) Pixel Quad HD LCD Auflösung
  • AMD Radeon FreeSync technology , 8 ms Reaktionszeit , Bildwiederholungsrate 60 Hz
  • Helligkeit 600 cd/m² , 1000: 1 / 8000000: 1 (dynamisch)

Acer H277HU – 27 Zoll, 2K Auflösung, mögliche Augenschonung

Auch dieser Monitor wird, wie das oben aufgeführte Asus-Modell, mit FlickerLess-Technologie und sog. Blue Light Filter beworben. Hinzu kommen laut Hersteller die ComfyView-Technologie, sRGB, Super Sharpness Technologie und für 2K eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel. Der Anschluss von Apple-Computern ist nicht nur per USB-C / Thunderbolt 3 möglich, sondern auch über DisplayPort und HDMI. Mit insgesamt 74% sind die meisten Bewertungen „Gut“ bis „Sehr Gut“. Vor allem das scharfe Bild wird gelobt. Das alte Problem des Backlight Bleeding scheint bei einigen Montagsware-Ausführungen ebenfalls gegeben zu sein. Mehr Infos, Daten und Fotos von Nutzer/innen findet ihr auf der Amazon-Produktseite.

Acer H277HUsmipuz 69 cm (27 Zoll) Monitor (DVI, HDMI 2.0, USB 3.1 Type C, Displayport, WQHD 2.560 x...
  • Typ: 69 cm (27 Zoll) IPS ZeroFrame Design Monitor mit LED Backlight
  • Auflösung: 2560 x 1440 Pixel; Anschlüsse: DVI, HDMI 2.0, Displayport, USB 3.1 Type C, Lautsprecher
  • FlickerLess Technologie, Blue Light Filter, ComfyView Technologie, sRGB, Super Sharpness Technologie, DTS Sound

4K Monitore mit 32 bis 37,5 Zoll und Preisverfall

In einem weiteren Beitrag (hier klicken) habe ich euch bereits ein paar große Monitore mit USB-C-Anschluss für Mac und MacBook aufgezeigt. Die 4K Monitore mit Thunderbolt / USB Typ C und einer Display-Diagonale von 31,5, 32, 34 und 37,5 Zoll rangieren im höheren Preissegment. Allerdings ist der Beitrag schon knapp zwei Jahre alt, sodass etwa der Preisnachlass beim größten Gerät bereits bei 354,05 Euro Rabatt liegt (Stand: Juli 2019). Schaut mal rein!

Günstige WUXGA-Alternative ohne USB-C

Findet ihr die oben aufgeführten und in den verlinkten Artikeln gezeigten Displays aufgrund der höheren Preise nicht ansprechend, dann gibt es natürlich auch Alternativen. Verzichtet man für den Heimgebrauch auf eine große Auflösung sowie auf den Anschluss des Apple Mac, iMac oder MacBook per USB-C / Thunderbolt 3, dann kann man einige Euros sparen. Zum Beispiel mit dem Dell U2415. Er bietet auf 24 Zoll (61,2 cm Bildschirmdiagonale) eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln. Das ist vertikal etwas mehr als bei Full HD (da sind es 1.080 Pixel), weshalb die Auflösung Widescreen Ultra Extended Graphics Array, also WUXGA, genannt wird. Mehr zum Gerät auf der Amazon-Artikelseite.

24,39 EUR
DELL U2415 61,2 cm (24 Zoll) Monitor (HDMI, USB, LED, 6ms Reaktionszeit) schwarz
  • Display-Technologie: IPS; Anzeige: LED
  • Unterstützte Grafik-Auflösungen: 1920 x 1200 (WUXGA)
  • Pixel Abstand: 0.27 x 0.27 mm

Apple Pro Display XDR

Wer die absolute Pro-Leistung vor Augen haben und kristallklare Farben mit hohem Kontrast, bester Farbtreue und kurzer Reaktionszeit haben möchte, will vielleicht auf das Apple Pro Display XDR warten. Dieses wurde zusammen mit dem Apple Mac Pro 2019 im Rahmen der WWDC19 Keynote vorgestellt. Das 32″ Retina 6K Display ist für kreative Pro-User gemacht, die das Ausgabe-Gerät beruflich nutzen. Anders lassen sich wahrscheinlich die Kosten von $4999 bzw. $5999 nicht tragen. Apropos tragen: der Pro Stand kostet zusätzlich $999. Mehr Infos und technische Details zum Monitor, der im Herbst 2019 erhältlich wird, findet ihr in dieser Event-Zusammenfassung sowie auf der offiziellen Apple Produktseite.

Welchen Monitor verwendet ihr am Apple Mac, Mac mini, iMac oder MacBook? Lasst gern einen Kommentar mit eurer Empfehlung da ;)


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.