Luminar Neo: Bildgröße skalieren und Hintergründe entfernen mit Erweiterungen

Mitte des Monats hat die Softwareschmiede Skylum für Luminar Neo bekannt gegeben, dass es sich bei der App nicht nur um ein weiteres Programm für die Fotobearbeitung handeln soll. Vielmehr wird Luminar Neo zu einer „Plattform“ gemacht, die durch verschiedenste Erweiterungen in ihren Funktionen angepasst werden kann. Bis Ende des Jahres 2022 sollen zudem insgesamt sieben Erweiterungen veröffentlicht werden. Im Juli gab es das „HDR zusammenfügen“ und im August die „Rauschfrei AI“. Nun wurden zwei weitere angekündigt: „Upscale AI“ für hochgerechnete Bildgrößen und „AI Hintergrund-Entfernung“ für freigestellte Fotomotive. Die letzten drei Erweiterungen werden später vorgestellt.

Mit den zwei neuen Erweiterungen „Upscale AI“ für hochgerechnete Bildgrößen und „AI Hintergrund-Entfernung“ für freigestellte Fotomotive hat Skylum weitere Möglichkeiten zur Nutzung der Plattform für Fotobearbeitung vorgestellt.

Mit den zwei neuen Erweiterungen „Upscale AI“ für hochgerechnete Bildgrößen und „AI Hintergrund-Entfernung“ für freigestellte Fotomotive hat Skylum weitere Möglichkeiten zur Nutzung der Plattform für Fotobearbeitung vorgestellt.

Upscale AI und AI Hintergrund-Entfernung für Luminar Neo

Die Erweiterung „Upscale AI“ soll durch einen smarten Algorithmus dabei helfen, die Fotoauflösung zu steigern, ohne dass dabei viel von der ursprünglichen Bildqualität verloren geht. Das kann dabei helfen, Fotos für hochauflösende Bildschirme, für die Einbindung in 4K- oder 8K-Videos sowie für große Printerzeugnisse vorzubereiten. Ähnliche Anwendungsmöglichkeiten sowie die einfachere Erstellung von Collagen und Fotomontagen macht zudem die „AI Hintergrund-Entfernung“ möglich. Diese soll jedes Fotomotiv (Mensch, Tier, Objekt, etc.) automatisch ausschneiden und vom Hintergrund lösen können. So kann selbiger einfacher ausgetauscht werden. Beide Erweiterungen lassen sich ab November zu Luminar Neo hinzufügen.

Luminar Neo: Preis im Abo- und Einzelkauf-Modell

Frühbucher/innen, die sich für einen Kauf im Abo-Modell entscheiden, bekommen neben der Hauptversion von Luminar Neo alle bis Ende 2022 veröffentlichten Erweiterungen sowie das Paket „10 herrliche Himmel“ dazu. Dabei ist eine monatliche Zahlung von 14,95 € (insgesamt 179,40 € im Jahr) oder eine jährliche Zahlung von 89,00 € (entspricht 7,42 € im Monat) möglich. Weiterhin kann ein Einzelkauf ohne Abonnement getätigt werden. Dieser kostet 99,00 € für die Hauptversion und nochmals 199,00 € für alle Erweiterungen. Liegt das Interesse nur bei einzelnen Erweiterungen und nicht beim ganzen Paket, können sie ab jeweils 49,00 € hinzugefügt werden. Es gibt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Weitere Infos bekommt ihr mit diesem Link.



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

5 Kommentare

  1. Eva sagt:

    Hallo Johannes,
    bin per App und Newsletter öfter auf sir-apfelot.de unterwegs.
    Mir wäre lieber, wenn die Kapitel-Übersicht jedes Artikels nicht direkt verschwände beim ersten Antippen. Kann man die Übersicht irgendwie zurückholen bzw dauerhaft erhalten?

    • Johannes Domke sagt:

      Hallo Eva,

      danke fürs Aufzeigen des Problems. Ich habe gerade mal selber in die App und auf die mobile Webseite geschaut. Auf letzterer lässt sich die Kapitelübersicht zumindest wieder ausklappen. In der App scheint sie zu verschwinden. Das liegt wahrscheinlich am Theme der Webseite oder an einem Plug-in. Ich kenne mich da aber zu wenig aus; um den technischen Aspekt des Blogs kümmert sich Jens. Ich geb ihm aber direkt Bescheid, damit wir eine Lösung finden können :)

      MfG
      Johannes

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Eva! Danke dir für deinen Hinweis. Und dank dir Johannes. Du hast es mit dem Theme schon richtig getroffen. 😊 Ich werde mir das mal anschauen (konnte es auch gerade nachvollziehen), aber ich muss mal schauen, ob ich das noch hinbekomme. Ich muss sowieso irgendwann ein neues WordPress-Theme nutzen und dann ist wieder alles "neu" und muss angepasst werden. Mir ist auch noch aufgefallen, dass man den Hinweis auf die App auch bekommt, wenn man die App nutzt. Das ist ebenfalls total dämlich. 😂 Ich werde mal sehen, was ich lösen kann und was der App-Programmierer eventuell machen muss. Wäre es dir eigentlich lieber, wenn das Inhaltsverzeichnis direkt ausgeklappt bleiben würde, statt sich (am Desktop) zu minimieren? LG, Jens

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Eva! Ich glaube, das Problem müsste nun gelöst sein. Das Inhaltsverzeichnis ist nun in der App sichtbar und kann auf- und zugeklappt werden. Dieses Smart App Banner habe ich ebenfalls rausgenommen, da es sinnlos in der App ist.

  2. Eva sagt:

    Hallo Ihr Beiden,
    vielen Dank für Eure Mühe.
    Hat in meiner App aber nur bewirkt, dass die Kapitel nach dem Anklicken eines Themas auf der Artikelseite kurz zu sehen sind und dann direkt verschwinden, ganz von selbst. Eine Möglichkeit, sie wieder aufzurufen, ist nicht zu erkennen. :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.