Test: AUKEY Bluetooth Lautsprecher SK-M30 und SK-M31 im Vergleich

Bluetooth Lautsprecher sind ideal, wenn man von Smartphones, Tablets, Laptops, Computer und vielen anderen Geräten kabellos Musik oder anderes Audio ausgeben will. Namhafte Hersteller wie JBL und Bose bieten die unterschiedlichsten Bluetooth Lautsprecher an, aber auch der hauptsächlich über Amazon agierende Elektronik-Hersteller AUKEY. Ich habe bei AUKEY die beiden Bluetooth Lautsprecher SK-M30 und SK-M31 angefragt und für einen Test bzw. Vergleich zugesendet bekommen. Dass die Produkte kostenlos waren hat aber keinen Einfluss auf mein Testergebnis. Ich hätte AUKEY nicht angefragt, wäre ich nicht eh schon durch deren Powerbank überzeugt gewesen.

Im Test: der AUKEY SK-M30 und der AUKEY SK-M31, zwei Bluetooth Lautsprecher, die ich nun guten Gewissens empfehlen kann.

Im Test: der AUKEY SK-M30 und der AUKEY SK-M31, zwei Bluetooth Lautsprecher, die ich nun guten Gewissens empfehlen kann.

Die AUKEY Lautsprecher kurz vorgestellt

Beim AUKEY SK-M30 handelt es sich um einen 11,5 cm hohen und 21 cm breiten Bluetooth Lautsprecher mit einem Kampfgewicht von 800 Gramm. In der Tiefe misst das Klangwunder 6,4 cm. Die zwei in ihm verbauten Lautsprecher bringen je 10 Watt auf den Tacho und der Li-Ion Akku mit 4.000 mAh bietet bei mittlerer Lautstärke rund 12 Stunden Laufzeit. Betriebsanzeige per blauer LED. Für Büro, Wohnzimmer, Party und Urlaub ein super Teil!

Beim AUKEY SK-M31 Mini Bluetooth Lautsprecher handelt es sich um ein kompaktes Modell für unterwegs mit 6,7 cm Durchmesser und der ebenfalls auf 6,7 cm ausfallenden Höhe. Das Gewicht beläuft sich auf 178 Gramm. Verbaut ist ein einzelner Lautsprecher, was man aber nur merkt, wenn man Stereo-Songs mit extremen Unterschieden zwischen linkem und rechtem Kanal hört. Ansonsten überzeugt der Mini Speaker, sogar im Hinblick auf den Bass!

AUKEY Eclipse Bluetooth Lautsprecher: Datenblatt

Bevor ich zum Test an sich komme, noch ein paar Daten. Der große SK-M30 heißt als Produkt auf der Herstellerseite und im Shop bei Amazon auch AUKEY Eclipse Bluetooth Lautsprecher. Wenn euch die oben kurz gegebenen Daten noch nicht reichen, dann hier eine etwas ausführlichere Übersicht:

  • Hersteller: AUKEY
  • Produktname: Eclipse Wireless Speaker
  • Modellnummer: SK-M30
  • Auf dem Markt seit: April 2017
  • Technologie: Bluetooth 4,2 / A2DP / AVRCP / HSP / HFP
  • Audio-Ausgabe: 2 x 10W
  • Audio-Eingang: Bluetooth, AUX
  • Mikrofon: ja
  • Signal-Rausch-Verhältnis: ≥86dB
  • Stromeingang: Micro-USB, 5V DC
  • Akku: 4000mAh
  • Verbindung per BT: bis zu 10 Meter
  • Details, Preis und Angebote
Das Innenleben des AUKEY Bluetooth Lautsprecher SK-M30. Quelle: AUKEY.com

Das Innenleben des AUKEY Bluetooth Lautsprecher SK-M30. Quelle: AUKEY.com

AUKEY Mini Bluetooth Lautsprecher: Datenblatt

Und hier noch einmal das gleiche Spiel mit den Daten, die ich zum Modell SK-M31 auftreiben konnte. Auf der Herstellerseite wird dieses auch als AUKEY Wireless Mini Speaker bezeichnet. Zwar ist dieses Gerät kleiner und unscheinbarer, bringt aber wesentlich mehr Möglichkeiten mit, um Musik einzuspeisen. Sehet hier:

  • Hersteller: AUKEY
  • Produktname: Wireless Mini Speaker
  • Modellnummer: SK-M31
  • Auf dem Markt seit: April 2017
  • Technologie: Bluetooth 4,2 / A2DP / AVRCP / HSP / HFP
  • Audio-Ausgabe: 1 x 5W
  • Audio-Eingang: Bluetooth, AUX, FM-Radio, MicroSD Karte
  • Mikrofon: ja
  • Signal-Rausch-Verhältnis: ≥85dB
  • Stromeingang: Micro-USB, 5V DC
  • Akku: 1800mAh
  • Verbindung per BT: bis zu 10 Meter
  • Details, Preis und Angebote
Das Innenleben des AUKEY Bluetooth Lautsprecher SK-M31. Quelle: AUKEY.com

Das Innenleben des AUKEY Bluetooth Lautsprecher SK-M31. Quelle: AUKEY.com

AUKEY Bluetooth Lautsprecher bei Amazon kaufen

AUKEY vertreibt die hergestellten Produkte vornehmlich über Amazon. Auch die beiden Bluetooth Lautsprecher, die ich getestet habe, könnt ihr dort kaufen. Damit wir es vor dem Test hinter uns haben, binde ich gleich mal hier die entsprechenden Einkaufsmöglichkeiten ein. Und ohne das Fazit vorweg nehmen zu wollen: eine Kaufempfehlung kann ich für beide geben 😉

4,00 EUR
Mini Wireless Speaker mit starkem Bass
106 Bewertungen
Mini Wireless Speaker mit starkem Bass
Der AUKEY Mini Bluetooth Lautsprecher mit Bluetooth 4.2, 3.5 mm Klinke AUX Eingang, Slot für MicroSD-Karte, FM-Radio, Mikrofon und Micro-USB Anschluss zum Aufladen. Eindeutige Empfehlung für alle, die einen hochwertigen Bluetooth Lautsprecher im kompakten Maß, mit hoher Funktionalität und langer Laufzeit wollen. Ideal für unterwegs.
AUKEY Eclipse Bluetooth Lautsprecher
89 Bewertungen
AUKEY Eclipse Bluetooth Lautsprecher
Mit insgesamt 20 Watt, einem satten Bass und einem 4.000 mAh starken Akku sorgt dieses formschöne Stück Technik für ordentlich Bums in der Bude. Audio geht per 3.5 Klinke AUX oder BT 4.2 hinein und über letzteres auch wieder raus. Denn ein Mikrofon ist auch hier verbaut. Kaufempfehlung für die Wohnung, das Büro, den Urlaub und mehr.

Testbericht, Vorteile, Nachteile und Vergleich

Kommen wir nun zum Test an sich. Dabei soll man zwar nicht mit dem Fazit beginnen, aber was soll‘s: Ich finde, dass beide AUKEY Bluetooth Lautsprecher echte Klangwunder für ihre Größe sind. Besonders überrascht hat mich der kleine, der mir auch gerade beim Tippen die Arme massiert, indem er ordentlich Bass über die Schreibtischplatte transportieren lässt. Selbst den Hardcore-Test hat er bestanden: Bohemian Rhapsody von Queen gefällt mir auch aus dem einen 5 Watt Lautsprecher 🙂

Im Test verwendete Musik

Wenn ich mir einen Test zu Lautsprechern durchlese, dann freue ich mich zwar, wenn für Höhen, Tiefen bzw. Bässe und die mittleren Tonhöhen diese und jene Kritik abgegeben wird, aber allzu aussagekräftig finde ich das nicht. Klar, auch bei den beiden AUKEY-Modellen kann ich bestätigen, dass die Höhen klar sind, die Mitten nicht verschluckt werden und der Bass recht gut pumpt. Jedoch möchte ich euch auch aufzeigen, welche Künstler und Bands ich zu meiner vollen Zufriedenheit mit beiden AUKEY Bluetooth Lautsprechern gehört habe:

  • Rock, Metal und ähnliches: AC/DC, Die Ärzte, Billy Talent, Guns N‘ Roses HIM, Korn, Led Zeppelin, Linkin Park, Marilyn Manson, Queen, Rammstein, Subway to Sally, System of a Down, Tenacious D, Twenty One Pilots
  • Power Metal: Dragonforce, Galneryus, Yngwie Malmsteen
  • Pop: The Beach Boys, Bilderbuch, Daft Punk, Helge Schneider, Jennifer Rostock, La Roux, Michael Jackson, Mindy Gledhill, Olli Schulz, Peter Gabriel, Robyn, Wolfsheim
  • Rap und Hip Hop: 257ers, Alligatoah, Die Antwoord, Casper, Rihanna
  • Weiteres: Soundtracks von Forrest Gump, Pulp Fiction, Inception und The Hobbit

Mit seinem schlichten Design fügt sich der Große von den beiden auch in meine spärliche Deko ein. Vor allem, wenn er Die Antwoord spielt…

Weitere eingesetzte Audioquellen

Ihr merkt schon, ich höre eine ganze Menge Musik und davon ganz unterschiedliches Zeug. Jedoch gibt es neben Musik noch viele andere Sachen, die man mit einem AUKEY Bluetooth Lautsprecher ausgeben kann. So habe ich den großen Eclipse Speaker zum Beispiel auch an meinem kleinen Nokia MP37 H1 Fernseher (alte Röhre von anno dazumal) angeschlossen, was den Sound um Jahrzehnte verbessert 😉  Zudem verwende ich den großen Lautsprecher für die Nintendo Switch, wenn ich diese per HDMI an den Monitor (ohne eigenen Audio-Ausgang) anschließe.

Den kleinen Lautsprecher nehme ich für den Laptop, das Smartphone (per Bluetooth und AUX), als Radio und für Musik per MicroSD. Per Klinke gehen vor allem der Sound von YouTube-Videos, Podcasts und mehr raus. Auf jeden Fall ein besserer Klang als mit der schnöden Laptop-Box! Und auch Radio hören kann mit dem Speaker Spaß machen.

Die verschiedenen Modi: Auswahl und Funktionalität

Für diesen Test habe ich alles ausprobiert. Als erstes habe ich beide Geräte (einzeln) mit meinem Smartphone gekoppelt. Das geht einfach und automatisch. Sobald man einen der AUKEY Bluetooth Lautsprecher anschaltet geht auch schon der Suchlauf los. Bluetooth am Smartphone aktivieren und schon bimmelt der Speaker. Neben Musik könnt ihr nun auch Podcasts, Telefonate und Sprachassistenz übertragen. Ihr könnt nämlich direkt über beide Lautsprecher Siri, Google Now und Alexa nutzen. Denn auch mit Amazon Echo und Echo Dot sind große und kleine Box koppelbar.

Da Bluetooth aber mehr Akku verbraucht und jedem Lautsprecher neben einem Micro-USB Kabel, einer Bedienungsanleitung und einer Garantiekarte ein 3,5 mm Klinkenkabel beiliegt, habe ich vor allem den kleinen AUKEY SK-M31 mehr darüber gespeist. Empfehlen kann ich den Weg übers Kabel vor allem dann, wenn euer Smartphone, Tablet oder Laptop eine schlechte / keine BT-Übertragung aufweist.

Mehr Funktionen beim AUKEY SK-M31

Bluetooth, AUX und Mikrofon – das gibt es bei beiden Modellen. Aber nur der kleine Kompakte hat für den Test noch weitere Funktionen mitbringen können. So zum Beispiel ein FM-Radio. Um dieses zu verwenden drückt man den Mode-Knopf neben dem Power-Schieber und dann lange auf den Play-Button. Das startet den Suchlauf. Zwischen den gefundenen Sendern kann man dann mit den Laut- und Leise-Tasten schalten (länger drücken; für Lautstärke kürzer drücken).

Bei der Verwendung des Kleinen als Radio empfehle ich ein Klinkenkabel (im Lieferumfang enthalten) als Wurfantenne.

Bei der Verwendung des Kleinen als Radio empfehle ich ein Klinkenkabel (im Lieferumfang enthalten) als Wurfantenne.

Und dann haben wir noch die MicroSD-Karte, die ich als letztes getestet habe. Hier merkt man, wann die Funktionalität ob des kompakten Maßes an ihre Grenzen stößt. Denn zwar fügt sich die Karte super ein und steht nicht ab, aber man kann ihren Inhalt nicht umfangreich verwalten. Play und Pause funktionieren natürlich. Abgespielt werden die Titel auf der Speicherkarte aber nach Alphabet und Titelnummern (Ordner für Künstler, Alben, etc. nach Alphabet und einzelne Songs nach Titelnummer). Man kann jedoch weiter- und zurückschalten, indem man die Lautstärketasten länger gedrückt hält. Will man zum nächsten Album skippen, muss man das eben mehrmals machen.

Tipp für die Wiedergabe von Musik per MicroSD: Alles gut durchnummerieren, abgespielt wird nämlich nach Alphabet und Titelnummer. Aber nicht schlecht für Hörbücher...

Tipp für die Wiedergabe von Musik per MicroSD: Alles gut durchnummerieren, abgespielt wird nämlich nach Alphabet und Titelnummer. Aber nicht schlecht für Hörbücher…

Hinweise zur Verwendung

Beim Betrieb und Test der AUKEY Bluetooth Lautsprecher habe ich einige Dinge feststellen können, die beim bloßen Betrachten oder Stöbern auf Amazon nicht auffallen und auch nicht auffallen können. Hier mal ein paar Hinweise für den optimaleren Gebrauch der beiden Lautsprecher:

  • Summen und Brummen: Kam bei mir vor, wenn ich die Lautsprecher am Laptop gleichzeitig über Klinke mit Klang und über USB mit Strom versorgt habe. Abhilfe schaffen hier besser abgeschirmte Kabel, das Laden an Netzteil oder Powerbank oder das Laden am Laptop bei Audioübertragung per Bluetooth.
  • Rauschen bei Radionutzung: Klein und kompakt ist der Mini Speaker, da hat eine ausziehbare Antenne keinen Platz. Ihr könnt aber ein Klinkenkabel anschließen und als Wurfantenne verwenden. Klappt manchmal gut, manchmal nur so mittel.
  • LED-Blinken nervt: Bei der Gerätesuche blinkt die LED, beim Pairing blinkt die LED und bei der Audiowiedergabe blinkt die LED (beim Großen; beim Kleinen leuchtet sie). Das mögen einige Nutzer nicht, mich wiederum stört es nicht im Geringsten. Wer es nicht mag, kann ja einen Camsticker® drauf machen 😉

Ein Negativpunkt: Systemtöne

Beim Einschalten, beim Finden einer Audioquelle (Bluetooth, AUX, FM-Radio, MicroSD, …), beim Ausschalten, beim Pairing, beim Entkoppeln und so weiter geben die Lautsprecher Geräusche von sich. Das ist auch ganz gut so, denn so weiß man, dass sie noch eingeschaltet sind und auch ordentlich arbeiten. Die Sounds hätten aber auch ein paar Dezibel leiser sein dürfen.

Ich musste mich erst einmal an die Lautstärke der Töne gewöhnen. Gerade wenn man Musik zum Einschlafen hört, kann das Ein- und Ausschalten des großen SK-M30 schnell dafür sorgen, dass man wieder aus dem Traumzauberland zurückgeholt wird. Auch wenn ihr für einen romantischen Abend leise Musik laufen lasst, dann nutzt lieber den SK-M31, denn der lässt sich geräuschlos ausschalten 😉

Ein YouTube-Video zum AUKEY Eclipse Speaker

Der größere der beiden AUKEY Bluetooth Lautsprecher in diesem Test wird ein bisschen umfangreicher vermarktet als der kleinere. Deshalb gibt es vom Hersteller auch ein kurzes Video auf YouTube zur Vorstellung des Geräts (seit Mai 2017 online):

Der Preis ist heiß

Ich finde, an den Preisen gibt es nichts zu meckern. Klar bekommt man einzelne Lautsprecher mit Bluetooth, Klinke, Radio und / oder Slot für die Speicherkarte auch schon günstiger – aber dann gibt es Abzüge bei Klang, Funktionalität und der allgemeinen Qualität. Denn eins muss ich sagen: Verarbeitung und Haptik haben mich genauso von der einen wie der anderen Box überzeugt; genauso wie deren super Klang. Ich meine daher, dass der Preis von 22,99€ für den SK-M31 und der Preis von 52,99€ für den SK-M30 nicht zu hoch bemessen ist. (Stand der Preise: August 2017)

Fazit zum AUKEY Bluetooth Lautsprecher Test

Anstatt ein langes Fazit als Fließtext zu schreiben, möchte ich je ein Fazit zu den einzelnen Bereichen von Test und Nutzung geben. Ich denke, das wird diesem Testbericht eher gerecht als ein paar verallgemeinernde Sätze. Daher hier nicht nur ein Fazit, sondern mehrere Fazits:

Fazit zu…Einschätzung
… KlangDer Sound ist für euch sicher das Wichtigste – und deshalb gleich als erstes der Hinweis, dass man für die eine 5W Box bzw. die doppelte 10W Power ordentlich Erwartungen haben darf! Ich bin vom Klang aus allen Quellen überzeugt, egal ob Musik, Podcast, Film, Serie, YouTube oder Sprachassistenz. Meine Erwartungen wurden übertroffen!
… BassDer Bass ist für die Größe der Lautsprecher nicht nur überzeugend, sondern überraschend. Neben den Höhen und mittleren Klängen ist auch der Bass von Pop bis Power Metal immer sehr gut.
… Verarbeitung und allg. QualitätBei beiden Modellen werdet ihr eine super Verarbeitung vorfinden, die mit der hohen Funktionalität einhergeht.

Der Mini Speaker ist kompakt und praktisch, vielseitig und gibt zig Stunden Audio wieder. Auf kleinem Raum bekommt ihr hier etliche Möglichkeiten, um Klänge, Musik, Sprache und mehr zu genießen.

Der Eclipse Speaker ist formschön, passt als Design-Stück in viele Räume und Wohnungen, und er spielt seine Rolle als Bumm-Bumm-Box bei entsprechender Lautstärke mehr als gut. Und das über Stunden hinweg.

… Preis-LeistungHervorragend
… Test-Produkte von AUKEYGerne wieder.

Ich weiß, dass ihr das lest, liebes AUKEY-Team… Ich sagte: gerne wieder 😉

Wo findet ihr weitere Tests?

Ein Test ist so gut wie kein Test, deshalb könnt ihr – falls ihr noch nicht genug habt – auf den Produktseiten der beiden AUKEY Bluetooth Lautsprecher vorbeischauen und dort die Kundenrezensionen studieren. Im Durchschnitt haben die Geräte gute Bewertungen, aber es ist auch teils etwas härtere Kritik als hier dabei. Wenn ihr also noch mehr Input braucht, hier noch einmal die Links zu den Produkten: Mini Speaker SK-M31 / Eclipse Speaker SK-M30

Was sagt ihr zum Thema? Habt ihr einen der beiden oder gar alle zwei Geräte in Gebrauch und könnt Aussagen dieses Testberichts bestätigen bzw. widerlegen? Oder habt ihr noch eine Frage zu den Produkten? Lasst in jedem Fall einen Kommentar da! 😉

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.