Top News in der digitalen Bet-Welt

Gabe Nyell hat Microsoft bei seinem Angebot zur Übernahme von Activision Blizzard unterstützt

Valve-Eigentümer Gabe Nyell hat Microsoft bei seinem Angebot zur Übernahme von Activision Blizzard unterstützt. Einer der Titanen der Branche hat dazu gesagt, dass er sein volles Vertrauen in die Zusicherungen von Microsoft hat, dass sie nicht versuchen werden, den Markt zu monopolisieren, indem sie die beliebten Franchises, wie CoD, in die Exklusivprodukte für ihre Plattform verwandeln. Laut Nyell hält Microsoft immer Wort und ist daran interessiert, auf allen Plattformen vertreten zu sein.

Gabes Ankündigung kam zu dem Zeitpunkt, als Microsoft versuchte, die Unterstützung von einer Reihe von Plattformen zu gewinnen, um seine Position im Streit um den Kauf von Activision Blizzard zu stärken. Falls Sie sich für GGBet eSports Wetten interessieren, sollten Sie auf jeden Fall alle Neuigkeiten im Auge behalten. Ohne dessen kann man nie erfolgreich zocken und regelmäßig gewinnen.

So wurde es dem Microsoft angeboten, mit Nintendo, Steam und Sony eine Vereinbarung zu unterzeichnen, dass die Spiele der CoD-Reihe in den nächsten 10 Jahren auf deren Plattformen erscheinen. Microsoft unternimmt einen solch beispiellosen Schritt aus einem bestimmten Grund, Tatsache ist, dass die US-amerikanische Federal Trade Commission (FTC) eine Klage eingereicht hat, die darauf abzielt, den 69-Milliarden-Dollar-Deal zwischen Microsoft und Activision Blizzard zu blockieren.

Blizzard Entertainment
Firmengebäude von Blizzard Entertainment (Foto: Unsplash).

Laut FTC würde eine solche Vereinbarung es dem Microsoft ermöglichen, „wertvolle Spielinhalte zu erhalten und zu verwenden, um die Konkurrenz durch konkurrierende Konsolen zu ersticken“. Das japanische Unternehmen Sony ist am aktivsten gegen die Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft, das den Worten des amerikanischen Konzerns keinen Glauben schenkt und sich sicher ist, dass im Laufe der Zeit alle Hits von Activision Blizzard für den Konsolenmarkt zu XBox-Exclusives werden, was einen verheerenden Schlag versetzen kann, dies relativ zu Playstation.

ESL hat ESL Melbourne 2022 angekündigt, ein Turnier der Challenger-Serie mit einem Preisgeld von 100.000 USD

CS:GO-Turniere finden in Australien nicht oft statt, aber 2023 wird es definitiv eines geben. Das teilte der größte Turnierbetreiber ESL mit. Das Unternehmen wird den ESL Challenger am 28. April in Melbourne ausrichten. Das Turnier ist das 52. in der ESL Challenger-Serie und das erste, das 2023 ausgetragen wird. Wie die ESL Melbourne 2022 wird die Veranstaltung einen Preispool von 100.000 US-Dollar haben, und die Gewinner erhalten einen Platz in der 18. Saison der ESL Pro League Conference.

ESL Challenger ist eine Wettkampfserie, an der Teams zweiter Staffel teilnehmen. Als Schlussfolgerung solcher Turniere hat man die Möglichkeit, sich auf der großen Bühne zu beweisen und um einen Platz in der ESL Pro League – der größten regulären CS:GO-Liga – zu kämpfen.

In diesem Jahr erreichten bei der ESL Melbourne zwei brasilianische Teams das Finale: Imperial Esports und paiN Gaming, letzteres gewann das Turnier. Acht Teams werden an der Veranstaltung teilnehmen, von denen vier über die ESL-Weltrangliste eingeladen werden. Die anderen vier Teams durchlaufen die Online-Qualifikationsspiele.

Foto: Unsplash

BLAST gab die Nominierten für einen Platz im virtuellen „Team des Jahres“ der BLAST World 2022 bekannt

BLAST gab nun die Nominierten für die besten Spieler des Jahres auf allen Positionen bekannt. Im Video besprachen Moderatoren der Reihe nach alle Bewerber. Die Gewinner der Nominierungen und das BLAST World 2022 Team of the Year werden beim BLAST Premier World Finale bekannt gegeben.

VALORANT hat bei den The Game Awards 2022 fast jede eSports-Kategorie gewonnen

VALORANT sammelte die Siege in fast allen Nominierungen bei den The Game Awards 2022. Die Einsteiger und Profis können sich für GGBET Deutschland entscheiden und die passende Option für die Unterhaltung aussuchen. Da es lohnt sich, eSpiele live zu zocken.

Das Spiel und seine Vertreter dominierten die prestigeträchtige Auszeichnung der Spielebranche vollständig. In der Nacht zum 8. Dezember fand in Los Angeles die neunte Verleihung der The Game Awards 2022 statt, bei der die Besten der Gaming- und Esports-Branche ermittelt wurden.

Spiel des Jahres

Bei der Nominierung für den Titel des besten eSports-Spiels des Jahres haben sich solche Mastodons wie Counter-Strike: Global Offensive und Dota 2 von Valve, Rocket League von Psyonix und League of Legends und VALORANT von Riot Games behauptet. Der Sieg ging an VALORANT, das in diesem Jahr phänomenale Fortschritte zeigte und der Popularität seines Rivalen CS:GO sehr nahe kam, und der Preisfonds der Weltmeisterschaft des Spiels wurde 2022 zum größten aller eSports-Disziplinen.

Foto: Unsplash

Spieler des Jahres

Yay (VALORANT), Chovy (LoL), Faker (LoL), karrigan (CS:GO) und s1mple (CS:GO) traten bei der Nominierung für den Titel des besten Spielers des Jahres an. Den Sieg errang yay, der 2018 CS:GO Major für Complexity spielte und dann die Disziplin wechselte.

Team des Jahres

Auch das beste Team des Jahres wurde von VALORANT vertreten. Unter den Nominierten waren LOUD, Los Angeles Thieves, DarkZero Esports, Gen.G und FaZe Clan. Den Sieg holte sich das LOUD-Team, das dieses Jahr mit VALORANT Weltmeister wurde.

Trainer des Jahres

Der Trainer des Jahres war auch ein Trainer von VALORANT. Die Nominierung gewann LOUD Steuermann Matheus bzkA Tarasconi. Neben ihm wurden B1ad3 (CS:GO), d00mbr0s (VALORANT), RobbaN (CS:GO) und Score (LoL) nominiert.


Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials