ChatGPT lernen und meistern – Bücher, die als Weihnachtsgeschenke taugen

Künstliche Intelligenz (KI) und Chatbots werden immer präsenter. Für einige ist zum Beispiel die Nutzung von ChatGPT schon zu einem bedeutenden Bestandteil des Alltags geworden. In vielen Arbeitsfeldern kann der Chatbot bereits eine große Hilfe sein, vom Programmieren hin zum Kochen. Doch wie kann man die KI optimal nutzen und neben bestimmten Hürden und Sprachbarrieren das Beste aus ihr rausholen? Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, besteht darin, Bücher über ChatGPT zu Rate zu ziehen. In diesem Beitrag findet ihr verschiedene Bücher über ChatGPT, die ihr selber nutzen sowie zu Weihnachten an Interessierte verschenken könnt.

Warum ChatGPT-Bücher nützlich sind

Wie bei jedem Lehrbuch zu einem bestimmten Fachbereich bieten auch ChatGPT-Bücher mehrere Vorteile – von Grundlagen zum Thema und anwendungsnahen Beispielen hin zu Tricks für den Start und Tipps für Fortgeschrittene. Je nach Buch können diese Inhalte in der Gewichtung variieren:

  • Grundlagenvermittlung: Anstatt ins kalte Wasser zu springen kann man sich mit Büchern über ChatGPT die Grundlagen zum Chatbot-Verständnis anlesen. So geht man mit dem Wissen, wie die generative Text-KI funktioniert, an die Verwendung und kann daher schneller bessere Prompts erstellen.
  • Anwendungsbeispiele: Nicht nur können Bücher über ChatGPT aufzeigen, in welchen Bereichen der Chatbot hilft. Auch wird gezeigt, wie man vermittels bestimmter Prompts oder Prompt-Strukturen eher an brauchbare Aussagen, Ideen und Problemlösungen kommt – und das für einzelne oder themenübergreifend für mehrere Branchen.
  • Tipps und Tricks: Wie kann man ChatGPT effizienter nutzen? Wie lassen sich festgelegte Regeln für die Fragenbeantwortung für bessere Textausgaben verwenden? Und was bringen Plugins für den Webbrowser? Sowohl für die reine GPT-Nutzung als auch für das Drumherum bieten einige Ratgeber passende Hinweise.
  • Ethik und Datenschutz: Ein ChatGPT-Buch ist dann vollständig, wenn auch auf die Datensparsamkeit bei der Verwendung des Chatbots sowie auf dessen ethische Nutzung eingegangen wird. So sollte darauf hingewiesen werden, keine persönlichen Daten oder andere sensible Informationen von sich selbst oder anderen zu verwenden.
  • Anleitung für Fortgeschrittene: Sind die Grundlagen klar, erste erfolgreiche Prompts und Dialoge genutzt sowie ein Workflow für die ChatGPT-Nutzung geschaffen, dann können Profi-Tipps noch weiter helfen. Manche Bücher bieten in den letzten Kapiteln diese Infos für Fortgeschrittene, andere bauen auf Grundlagen-Büchern auf und bieten lediglich das Zusatzwissen.

ChatGPT & Co. – Workbook zum Thema KI

Das Buch „ChatGPT & Co.“ von Rainer Hattenhauer ist bei Rheinwerk Computing erschienen und beschäftigt sich auf 360 Seiten mit ChatGPT und weiteren (bekannten) KI-Anwendungen. Neben Chatbots wie ChatGPT sind dabei KIs für die Audio- und Bilderstellung dabei. Wer also neben Textausgaben auch Audioausgabe und Bilderzeugung nutzen will, ist mit diesem Rundum-Werk gut beraten. Die einzelnen Beispiel-Prompts aus dem Buch muss man dabei nicht abtippen, sondern kann sie herunterladen. Neben alltäglichen Anwendungen wird zudem auf KI in Bildung und Wissenschaft, auf die Kunst-Erstellung mit KI, Programmieren mit KI und dergleichen eingegangen – hier könnt ihr euch selber einen Überblick verschaffen.

ChatGPT für Dummies

Auch aus der „… für Dummies“-Reihe gibt es ein Buch über ChatGPT. Dieses stammt von Pam Baker und wurde von Matthias Delbrück übersetzt. Im ersten Teil des Buchs werden die Grundlagen zu ChatGPT vermittelt, anschließend geht es in Teil II ans Prompting. Der dritte Teil beschreibt verschiedene Anwendungsbereiche des Chatbots von OpenAI. Und im abschließenden Teil IV gibt es zwei Top-10-Listen. Die erste zeigt zehn weitere generative KI-Werkzeuge auf. Und die zweite bietet zehn ChatGPT-Prompts für verregnete Tage, also ein bisschen was zum Ausprobieren. Außerdem gibt es in „ChatGPT für Dummies“ auch ein paar Merkblätter und Tipps (sog. „Schummelseiten“) zum Heraustrennen – hier könnt ihr einen Blick ins Buch werfen.

ChatGPT Plus: Durchstarten in eine neue Welt

Das dritte Buch im Bunde ist „ChatGPT Plus: Durchstarten in eine neue Welt“ aus dem VOIMA Verlag. Hier legt der Autor Rolf Jeger den Fokus auf die kostenpflichtige Ausgabe des Chatbots mit GPT-4 Sprachmodell. In vier ausführlichen Kapiteln und einem praktischen Anhang mit Nutzungshilfen gibt es nicht nur eine Einführung und ein paar Tipps für ChatGPT mit GPT-4, sondern Anleitungen für Fragetechniken, Einsatzgebiete und dafür nützliche Prompts, fortgeschrittene Techniken und Dialog-Optionen sowie verschiedene Tricks und „Hacks“. Neben den einzelnen Erklärungen und Beispiel-Prompts gibt es weiterhin eine Übersicht über nützliche Plugins für die ChatGPT-Erweiterung. Außerdem werden Grenzen der Chatbot-Nutzung, Datenschutz und Urheberrecht angesprochen. Hier das Inhaltsverzeichnis studieren und eine Kaufentscheidung treffen.

ChatGPT-Bücher, die (vielleicht zu) viel versprechen

Bei der Suche nach Büchern, die ich in diesem Beitrag als Bespiele für ChatGPT-Lehrbücher aufzeigen kann, bin ich auch auf solche gestoßen, die schon auf dem Cover das Blaue vom Himmel herunter versprechen. Es gibt einige, die einem 10.000 Euro passives Einkommen im Monat versprechen, und andere, die zumindest nur von der Entfesslung des vollen Potenzials der KI-Technologie sprechen. Und dann natürlich solche, die einem ChatGPT als Allheilmittel für Texter-Jobs, Uni-Arbeiten und dergleichen andrehen wollen.

Im Folgenden habe ich euch mal drei Beispiele für ChatGPT-Bücher aufgelistet, die man – vor allem aufgrund der vollmundigen Versprechen – eher mit kritischem Blick betrachten sollte. Auch bin ich mir bei einigen Autor/innen, bei manchen Verlagen und bei selbstverlegten Büchern mit hochgestapelten Versprechen nicht so sicher, ob man tatsächlich davon profitiert oder ob das nur für ihre Autor/innen gilt. Deshalb sollen die folgenden Beispiele nicht als Empfehlung, sondern nur zur Schaffung eines Gesamtbilds dienen:

  • Das ChatGPT Powerhandbuch – Entfesseln Sie das volle Potenzial der KI-Technologie – Hier
  • Das ChatGPT Buch für Passives Einkommen: 10.000 € im Monat mit ChatGPT verdienen – Hier
  • Richtig texten mit KI: Texte schreiben mithilfe Künstlicher Intelligenz für Job, Uni und Websites – Hier

Meine Tipps & Tricks rund um Technik & Apple

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials
Shopping
  •  
  •