ACME BAT im Test: Der kleine Bluetooth-Lautsprecher ist DER Duschlautsprecher „Deluxe“

Der Lieferumfang des ACME BAT Bluetooth Lautsprechers
ACME BAT Bluetooth Lautsprecher in der Verpackung

ACME BAT Bluetooth Lautsprecher in der Verpackung (Fotos: Sir Apfelot).

Vor ein paar Tagen erreichte mich ein weiterer Bluetooth-Lautsprecher für einen Test auf Herz und Nieren: der ACME BAT. Der Lautsprecher ist mir ins Auge gefallen, da er ein etwas „besonderes“ Aussehen hat. Mit seinem runden Design und dem dicken Kordel an dem Metallbügel sieht er schon stylisch aus. Nach dem Durchlesen der technischen Daten kamen aber noch ein paar andere spannende Details zum Vorschein: Er kann mit zwei Bluetooth-Geräten gekoppelt werden; er wird nur mit einem Knopf bedient und er ist dazu noch spritzwasser-geschützt gebaut und eignet sich damit perfekt als Duschlautsprecher. Das Multilink-Feature – also die Möglichkeit der Kopplung mit zwei Smartphones – ist besonders hilfreich, wenn der Partner oder die Partnerin auch gerne Musik unter der Dusche hört, aber man nicht zwei Lautsprecher dort aufhängen möchte. Aber nun mal zu den technischen Details…

Technische Daten des ACME BAT

  • Modellbezeichnung: ACME BAT SP106
  • Abmessungen: ca. 11 cm Durchmesser, ca. 4 cm dick
  • Akkulaufzeit: ca. 8 h bei 3 h Ladezeit (700 mAh Li-Ion Akku)
  • Audio-Input: Bluetooth 4.0 oder 3,5mm Klinke
  • Audio-Out: 3,5mm Klinke
  • Freisprech-Einrichtung durch eingebautes Mikrofon
  • Multilink: bis zu zwei Bluetooth-Geräte können den Lautsprecher gleichzeitig nutzen
  • mehrfarbige LED Anzeige informiert über Pairing, Laden oder ähnliches
  • einfache Bedienung durch Multifunktions-Drehknopf
  • spritzwasserfest und damit für Dusche, Strand und Schwimmbad geeignet
  • akkustische Warnung bei niedrigem Akkustand

Design und Verarbeitung

Das Aussehen des ACME BAT ist rundum gelungen (schönes Wortspiel – musste einfach sein!). Schon wenn man die BT-Box in der Hand hat, merkt man die hochwertige Verarbeitung. Auf der Unterseite ist ein gelber Gummiring angebracht, der auch bei nassen, glatten Oberflächen genug „Grip“ gibt, damit der Lautsprecher nicht vom Tisch rutscht. Auf der Oberseite des Lautsprechers findet man ein Metallgitter, dass den eigentlichen Lautsprecher schützt und in dessen Mitte ist der große Bedienknopf eingebaut, der sich wunderbar einfach handhaben läßt. Das restliche Gehäuse besteht aus schwarzem Kunststoff, der sich relativ robust anfühlt und den einen oder anderen Absturz überstehen wird. Besonders auffällig ist die schwarze Kordel, die an einer Metallöse befestigt ist und als Aufhänger dient. Wie praktisches dieses kleine Seilchen im Alltag ist, habe ich weiter unten ausführlich beschrieben. 😉

Klangqualität des Bluetooth-Lautsprechers

Mein Hauptkriterium bei der Bewertung von Lautsprechern ist natürlich die Klangqualität. Bei dem ACME BAT Bluetooth Lautsprecher würde ich diese als sehr positiv bewerten, denn – auch wenn er aufgrund der Größe – keine super-kräftigen Bässe macht, so sind sie doch so gut, dass man damit gut Musik in der Dusche hören kann. Auch Podcasts lassen sich damit gut hören, denn der Klang ist auch bei Sprache sehr gut. Klanglich würde ich dem ACME BAT also mindestens eine 1-/2+ geben. 🙂

Bedienung der Bluetooth-Box

Wie oben schon erwähnt weist der ACME BAT ein besonderes Bedienkonzept auf. Man kann alle Funktionen mit nur einem Knopf steuern. Dieser runde Multifunktionsknopf läßt sich drehen und drücken und macht so die Bedienung der Box sehr komfortabel. Die Lautstärke läßt sich einfach durch ein Drehen an dem Multifunktions-Knopf regeln – und das funktioniert auch mit nassen Fingern deutlich besser als das Drücken auf Mini-Knöpfchen, wie es bei anderen Bluetooth Lautsprechern oft der Fall ist.

Ein- und Ausschalten geht durch einen längeren Druck auf den Knopf und Play, Pause, Rufannahme und Auflegen funktioniert mit einem kurzen Drücker auf den Knopf. Ein kurzer „Doppelklick“ ermöglicht die Wahlwiederholung.

Der Dusch-Test: wasserfest und duschtauglich

Natürlich habe ich mir nicht entgehen lassen, zu testen, wie sich der Lautsprecher mit Musik unter der Dusche macht. Dazu habe ich den ACME BAT in die Duschkabine gehängt und dann den Duschstrahl von allen Seiten kräftig auf die Box prasseln lassen. Was als erstes auffällt: Sobald das Wasser das Metallgitter benetzt hat, das vorne über dem Lautsprecher sitzt, wird der Klang deutlich schlechter und die Lautstärke dadurch auch geringer. Nach wenigen Sekunden läuft das Wasser dann nach und nach weg und der Klang ist wieder normal.

Wer also wirklich mit dem Gerät duschen möchte, der sollte es so aufhängen, dass es nicht ständig dem Wasserstrahl ausgesetzt ist. Zwar macht es dem Lautsprecher nichts aus, da er spritzwasserdicht ist, aber der Klang ändert sich durch einen dauerhaften „Wasserbeschuß“ kurzfristig. Ansonsten hat er den Dusch-Test mit Bravur bestanden!

Besonderheiten und nette Features

Wenn man den Lautsprecher zum ersten Mal sieht, wundert man sich vielleicht über die dicke Kordel, die an ihm befestigt ist. Die sieht im ersten Moment viel weniger praktisch aus, als sie in Wirklichkeit ist! Ich habe den Lautsprecher in der ganzen Wohnung im Einsatz und man kann ihn mit der Kordel nicht nur leicht tragen, sondern ihn auch an allen möglichen Ecken aufhängen. So ist er bei mir an dem Handtuchaufhänger neben der Spüle oder in der Duschkabine am Mini-Duschregal. Genauso kann man ihn an den Griff des Küchenschranks oder an Türklinken hängen. So nimmt er keinen Platz auf der Arbeitsfläche weg und ist trotzdem immer dabei!

Immer dabei: Der ACME BAT in der Küche und in der Dusche

Immer dabei: Der ACME BAT in der Küche und in der Dusche – aber er eignet sich natürlich genauso für Kinderzimmer, Garten oder Büro!

Die zweite sehr komfortable Besonderheit ist der Drehknopf, mit dem man ihn bedient. Es ist eine Wohltat, wenn man die Lautstärke von Boxen mal wieder so regeln kann, wie es früher an der Stereoanlage der Fall war: Mit einem intuitiven Drehen am Knopf. Ich freue mich schon auf mehr Retro-Geräte, die solche Features wieder einbauen!

Eine weitere nette Nebensächlichkeit ist das Multilink-Feature, das zwar auf den ersten Blick unspannend klingt, aber sobald man mehr als eine Person mit Smartphone im Haushalt hat, ist es sehr praktisch, wenn beide den Lautsprecher ansteuern können, ohne dass sich der andere erstmal wieder von der Bluetooth-Box „trennen“ muss.

ACME BAT 3,5 mm Klinken Ausgang für Kopfhörer und Verstärker

Der ACME BAT verfügt auch über einen 3,5 mm Klinken Ausgang für Kopfhörer und Verstärker – so dient der BAT quasi als Bluetooth-Empfänger und leitet das Signal weiter.

Und der ACME BAT hat sogar noch ein Feature, was ich bisher bei keiner anderen Bluetooth-Box gesehen habe: der Lautsprecher hat einen 3,5mm Klinkenausgang, an dem Man einen Verstärker oder Kopfhörer anschließen kann. Klingt unlogisch? Es hat aber tatsächlich einen Anwendungsfall: Wenn ich einen kabelgebundenen Kopfhörer habe, kann ich ihn mit der Funktion praktisch zu einem Bluetooth-Kopfhörer umfunktionieren. Das ist natürlich etwas unkomfortabel, weil man ja dann immer auch das Kabel und den ACME BAT rumträgt, aber immerhin ist man nicht mehr komplett mit dem Kabel irgendwo fest „verankert“. 🙂

Fazit: ein gutes Gerät!

Ich finde den ACME BAT Bluetooth Lautsprecher sehr gelungen. Sowohl klanglich als auch vom Design und von der Bedienung stimmt bei diesem Lautsprecher einfach alles. Wie immer: Man darf diese „kleinen“ Bluetooth-Lautsprecher nicht mit den High-End-Lautsprechern einiger anderer Hersteller vergleichen, die sich im Bereich von 150-250 EUR bewegen. Natürlich ist dort der Klang noch besser, aber diese sind in der Regel auch etwas größer und nicht für ca. 30 EUR zu haben, wie es beim ACME BAT der Fall ist.

Wer einen guten Garten-, See-, Dusch- oder Küchenlautsprecher sucht oder den Kindern einen robusten Bluetooth-Lautsprecher spendieren möchte, der ist mit dem ACME BAT gut beraten! Ich freue mich jedenfalls, dass er mir ab jetzt beim Kochen und Duschen sowie bei der Gartenarbeit Gesellschaft leisten wird!

Bezugsmöglichkeit

Der ACME BAT ist bei Amazon für 25 EUR (Stand Mai 2016) verfügbar. Hier geht’s zum Angebot.

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

5 Kommentare

  1. User sagt:

    Wo kann man dieses Produkt in Deutschland oder online kaufen?

  2. Paul sagt:

    Würde mir den ACME BAT gerne zulegen. Finde aber nirgends die Möglichkeit, ihn zu kaufen. Hast Du einen Tipp?
    Paul

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Paul! Ich habe mal bei der PR-Agentur von ACME angefragt. Die wollten mir in den nächsten Tagen bescheid sagen, wo es das Produkt in Deutschland gibt. Ich poste hier auf jeden Fall den Link, wenn ich von denen Bescheid bekomme! Wenn du die Kommentar abonnierst, wirst du auch automatisch auf dem Laufenden gehalten, wenn ich etwas neues dazu schreibe. 🙂 LG! Jens

      • Sir Apfelot sagt:

        Leider kam nur die Rückmeldung, dass der ACME BAT in Kürze auf Amazon erhältlich sein soll.
        Hier der Link zur Suche: ACME BAT bei Amazon.de.
        Leider war eben noch nichts lautsprecherartiges gelistet. Aber er sollte bis Ende Mai verfügbar sein.

  3. Sir Apfelot sagt:

    So, nun habe ich die Info, dass der Lautsprecher endlich bei Amazon verfügbar ist: ACME BAT bei Amazon (aktuell für 25 EUR).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.