Røde Wireless Go vs. Saramonic Blink 500 – Funkmikrofone im Vergleich

Wollt ihr mit eurer DSLR-Kamera oder dem iPhone neben guter Videoqualität auch besten Sound aufnehmen oder ein Interview durchführen, braucht ihr entsprechende Mikrofone. Ich habe mich kürzlich für Sprachaufnahmen, Interviews und Podcast-Situationen nach eben solchen Mikrofonen umgesehen. Als Funkmikrofon-Lösungen mit einem Empfänger für mehrere Mikrofone sind mir dabei vor allem die Sets namens Røde Wireless Go und Saramonic Blink 500 positiv aufgefallen. Doch wo genau liegen die Unterschiede und wo die Vorteile und Nachteile der beiden Funk-Systeme mit Lavalier-Kompatibilität? Meine Erkenntnisse habe ich hier zusammengefasst.

Røde Wireless Go vs. Saramonic Blink 500. Beide Funkmikrofon-Systeme haben Vorteile und Nachteile. Diese habe ich euch in diesem Beitrag zusammengefasst. Bilderquelle: Hersteller / Amazon

Røde Wireless Go vs. Saramonic Blink 500. Beide Funkmikrofon-Systeme haben Vorteile und Nachteile. Diese habe ich euch in diesem Beitrag zusammengefasst. Bilderquelle: Hersteller / Amazon

Informationen zum Røde Wireless Go Set

Beim Røde Wireless Go handelt es sich um ein sehr übersichtliches Set, das mit einem Sender, einem Empfänger, einem Verbindungskabel (für Empfänger und Kamera / iPhone / Audiokonsole) sowie einem Windschutz daherkommt. Okay, eine Transporttasche und ein Ladekabel sind auch noch dabei – aber das war es in der Standardausführung schon. Es gibt zudem ein Set mit Lavalier-Mikrofon, dieses ist aber ungleich teurer. Wer nur ein Mikrofon benötigt und mit dem integrierten Modell des Senderstücks zufrieden ist, kann hier zuschlagen. Die kabellose Übertragung des Audiosignals wird über 2,4 GHz WLAN realisiert und ist auf Sichtlinie bis zu 70 m weit möglich. Das einfache Set kostet aktuell 174,10 € bei Amazon; mit Mikrofon kostet es derzeit schon 282,90 €.

RØDE Wireless Go Compact Mikrofonsystem kabellos
  • Komplettes drahtloses Mikrofonsystem und Gürtelpack.
  • Bis zu 7 Stunden Akkulaufzeit bei voller Aufladung.
  • Verwendet die neue Serie III 2,4 GHz digitale Übertragung.
Rode WIGO Wireless GO Mikrofon-Funksystem + Lavalier GO Ansteckmikrofon + keepdrum Fell-Windschutz
  • Unkompliziertes Funksystem mit Sender und Empfänger / anmeldefreies 2,4-GHz-Band
  • Reichweite bis zu 70m / Aufladbarer LiPo Akku mit Betriebsdauer bis 7h
  • Integriertes Mikrofon mit Kugelcharakteristik / Frequenzberich 50 - 20000Hz

Informationen zu den Saramonic Blink 500 Sets

Hier sieht ein Standard-Set schon wesentlich umfangreicher aus: es gibt neben einem Empfänger gleich zwei Sender mit eingebauten Mikrofonen. Enthalten sind überdies zwei Lavalier-Mikrofone, Verbindungskabel und Ladekabel. Es gibt zudem verschiedene Set-Variationen, zum Beispiel mit einem USB-C-Empfänger für Android-Smartphones und iPad Pro oder einem Lightning-Empfänger für iPhone, iPod touch und iPad. Auch hier funkt man über 2,4 GHz WLAN. Das Standard-Set mit Klinkenverbindung für die DSLR-Kamera, das Soundmodul am Set oder für ein anderweitiges Aufnahmegerät kostet derzeit 298,80 € bei Amazon. Das iPhone-Set, das einen Empfänger mit Lightning-Stecker bietet, kann man für 334,80 € kaufen. Wichtig für den Vergleich zum Rode ist, dass hier die Lavaliermikrofone bereits enthalten sind!

Saramonic Blink 500 Ultrakompaktes 2-Kanal-Funkmikrofonsystem (Tx + Tx + Rx) für spiegellose...
  • Saramonic Blink500 TX + TX + RX ist ein drahtloses Mikrofonsystem für den Einsatz mit DSLR, spiegellosen Kameras,...
  • Leicht und ultra-kompakt, befestigen Sie es einfach direkt an Ihrem Kragen für Interviews mit zwei Personen.
  • Einstellbare dreistufige Lautstärke. Stellen Sie den Audiopegel mit den Tasten + & - ein
Saramonic Blink 500 B4 2,4-GHz-Dual-Channel-Mikrofon für drahtlose Fernübertragungsaufzeichnung...
  • INKLUSIVE SENDER UND EMPFÄNGER: Die beiden mitgelieferten Clip-On-Sender sind so klein, dass sie direkt an Ihrem...
  • KOMPAKTES UND LEICHTES DESIGN: Der Blink 500 B4 ist unglaublich kompakt und leicht und bietet dennoch eine...
  • AUSGEZEICHNETE LEISTUNG: Der Blink 500 B4 ist technisch so fortschrittlich, dass seine Bedienung nicht einfacher sein...

Røde vs. Saramonic – Audio-Vergleich im Video

Das Funkmikrofon-Modell von Røde (auch manchmal Rode geschrieben) kommt also abgespeckt daher, und jenes von Saramonic kann im Grunde direkt für zwei Personen genutzt werden – ohne klobigem Mikrofon im Bild, weil die kleinen Ansteckmikrofone schon inklusive sind.

Der zweite Knackpunkt ist, dass man das Røde nicht mit einem zweiten Sender aufrüsten kann. Eine Interview-Situation ist dadurch nur schwer zu realisieren. Möchte man jedoch nur sein eigenes Audio aufnehmen, liefert das Røde Wireless Go mit Windschutz – auch ohne zusätzliches Ansteckmikro – einen sehr guten Sound, den ich bei einigen Youtubern gehört habe, von denen ich weiß, dass sie das Mikro einsetzen.

Doch wie klingt das Saramonic Funkmikro nun im Vergleich zum Røde? Dieser und ein paar weiterer Fragen hat sich Max Yuryev auf seinem YouTube-Kanal angenommen. In einem Video vergleicht er die angesprochenen Sets umfangreich. Ich bin nicht wirklich ein Audio-Profi und deshalb erkenne ich keinen allzu großen Unterschied. Mit den richtigen Einstellungen sollten sich also beide sehr gut für Video-, Sprach- und Interview-Aufnahmen eignen. 

Aber seht selbst:

Vorteile und Nachteile der beiden Funkmikrofon-Systeme

Obwohl das Røde Wireless Go nur in einfacher Ausstattung sowie ohne Ansteckmikro daherkommt, bietet es den Vorteil, dass auf dem Empfänger der eigene Akkustand und auch der Akkustand des Senders angezeigt wird. Auch die Signalstärke der Funkverbindung und der Audiopegel sind hier zu sehen. Außerdem lassen sich Einstellungen für den Sound und dessen Aufnahme am Empfänger einstellen – Korrekturen während der Aufnahme sind also direkt möglich.

Dagegen kann das Saramonic Blink 500 mit einem super Lieferumfang aufwarten. Anzeigen zum kritischen Akkustand oder zu anderen Befindlichkeiten werden leider nur über LED-Leuchten kommuniziert. Hier muss man sich merken, welche Farbe oder welches Leuchten was bedeutet. Zudem sind zwar die Sound-Einstellungen umfangreicher, müssen aber direkt an den Sendern vorgenommen werden. Ein Soundcheck vor der wichtigen Aufnahme ist also unbedingt nötig.

Røde Wireless Go vs. Saramonic Blink 500 – Persönliches Fazit

Hätte ich ausschließlich die Wahl zwischen diesen beiden Systemen, dann würde ich mich trotz einiger im Vergleich aufkommender Negativpunkte für das Saramonic Blink 500 entscheiden. Hier ist für einen angenehmen Preis direkt alles enthalten, was man braucht, um eine Dialogsituation, ein Interview oder dergleichen aufzuzeichnen.

Das Røde Wireless Go ist aus meiner Sicht eher für Leute gedacht, die wissen, dass sie nur eine Person aufzeichnen und keine Interviews machen. Trotz des höheren Preises des Gesamtpakets mit Ansteck-Mikrofon überzeugen mich beim Røde die Akkustand-Anzeige und die weiteren Annehmlichkeiten. Aber da bei mir eher Dialoge in Frage kommen, wenn ich mal einen Podcast aufnehmen sollte, dürfte das Saramonic Blink 500 Set meine Wahl werden. Was ist eure Meinung dazu? Lasst gern einen Kommentar da! 🙂


Wenn mein Beitrag geholfen hat und dir mein Blog unterstützenswert erscheint, würde ich mich über eine Hilfe per Steady oder Buy me a coffee sehr freuen.

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.