SIM Karten: Welche Größen gibt es?

Gröen Vergleich von SIM Karten Formaten

SIM Karten Größen können manchmal verwirrend sein, vor allem, wenn man Mini, Micro und Nano gegenüberstellen oder seine SIM Karte von der einen Größe auf die andere anpassen will. In diesem Artikel möchte ich euch daher eine kleine Übersicht über die aktuell gängigen SIM Karten Größen geben. So wisst ihr sofort, ob ihr eine Mini SIM, Micro SIM oder Nano SIM in Gebrauch habt bzw. für das neue Smartphone / Handy benötigt. Zudem möchte ich euch auflisten, welche SIM Karten Größe in welchem iPhone und iPad zum Einsatz kommen – und was eine Apple SIM ist.

SIM Karten: Größenvergleich der vier SIM Karten Formate

Der Einsatz der SIM Karte als Zugang zum Netz der Telekommunikation und (mobilen) Datenübertragung kommt von den Telefonkarten, die in Kreditkartengröße zum Beispiel in Telefonzellen zum Einsatz kamen / kommen. Noch heute gibt es diese Full-Size SIM Karten für Telefonzellen. Die Größe der Karten beträgt 85,6 x 53,98 Millimeter. Es ist das (hiesige) Standardmaß für eine SIM Karte in voller Größe. Der kleine Teil, den man herausbricht, um ihn in das Handy oder Smartphone zu stecken, das ist die Mini SIM Karte. Aus dieser geht die Micro SIM Karte und dann die Nano SIM Karte hervor.

SIM Karten Formate und Größen im Vergleich, Full Size SIM, Mini SIM, Micro SIM, Nano SIM

Maße der SIM Karten: Mini SIM, Micro SIM und Nano SIM

SIM Karten Größen wurden in den letzten Jahren und Jahrzehnten immer mehr reduziert. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass der Platz in Handys und Smartphones immer kleiner wird. Immer mehr Technik, neue Chips, ausgefeilte Sensoren, ein Kühlsystem, der Akku und so weiter müssen Platz finden. So mussten SIM Karten Größen abnehmen sowie bei iPhone 7 und iPhone 7 Plus auch die 3,5 mm Klinkenbuchse weichen. Hier einmal die einzelnen SIM Karten Größen in der Übersicht:

SIM Karte Höhe Breite
Full-Size SIM Karte 85,6 mm 53,98 mm
Mini SIM Karte 25 mm 15 mm
Micro SIM Karte 15 mm 12 mm
Nano SIM Karte 12,3 mm 8,8 mm

(Natürlich hängen die Betrachtungen von Höhe und Breite davon ab, wie man die Karten dreht und betrachtet, sodass Höhe und Breite hier austauschbar sind.)

Zuschneiden oder Adapter: Größe der SIM Karte anpassen

Wenn ihr die Größe eurer SIM Karte ändern wollt, beispielsweise von Mini auf Micro oder Nano bzw. von einem kleinen Format auf ein größeres, dann gibt es verschiedene Möglichkeiten. Es gibt im Internet beispielsweise Schablonen, die euch beim Zuschneiden helfen. Zudem könnt ihr bei Amazon SIM Stanzen kaufen. Ich würde euch aus Garantiegründen aber raten, eine Verkleinerung der SIM Karte beim Fachhändler / Provider vornehmen zu lassen. Zur Vergrößerung des Formats, soz. für das Downgrade, gibt es SIM Karten Adapter. Auf Sir-Apfelot.de findet ihr eine Liste der besten SIM Karten Adapter.

Größen der SIM-Karte bei iPhone/iPad Generationen

Hier eine kleine Übersicht der in den einzelnen iPhone und iPad Generationen verwendeten SIM Karten Größen:

  iPhone iPad
Mini SIM iPhone, iPhone 3G, iPhone 3GS
Micro SIM iPhone 4, iPhone 4S iPad, iPad 2, iPad (3. & 4. Generation)
Nano SIM iPhone 5 und neuer iPad mini, iPad Air, iPad Pro

(Quelle)

Apple SIM: In Zukunft ohne SIM Karte?

Die Apple SIM ist ein fest verbauter Chip in Apple-Geräten, der die Aufgaben einer SIM Karte erfüllt. Dazu gibt es aber auch noch Apple SIM Karten im Format einer Nano SIM. Kompatibel mit der Apple SIM bzw. damit ausgestattet sind das iPad mini 3 und neuer, das iPad Air 2 und neuer sowie das iPad Pro. Auf der Apple SIM / Apple SIM Karte können ein oder mehrere Tarife von Mobilfunkprovidern aufgespielt werden. (Weitere Infos)

Was haltet ihr von solchen SIM Karten, die als Teil der Hardware daherkommen? Ein längst nötiger Schritt oder überflüssig? Lasst gern einen Kommentar zum Thema da!


Wenn mein Beitrag geholfen hat und dir mein Blog unterstützenswert erscheint, würde ich mich über eine Hilfe per Steady oder Buy me a coffee sehr freuen.

3 Kommentare

  1. Michael M.K. sagt:

    29.04.2020
    das Problem beginnt,wenn man aus einer FULL SIZE SIM karte (SIMYO2005) eine kleinere "MINI SIM " zurechtschneidet oder zurechtschneiden muss, um diese weiter zu benutzen oder benutzen zu können.
    Wenn nun diese verkleinerte Karte, auf der die SIM Kartnenummer nicht mehr komplett vorhanden ist, nach Deaktivierung mit Guthaben dem Anbieter (vormals SIMYO nunmehr BLAU) zur Erstattung des Restguthabens zurückgegeben werden muss.
    washat man dann. richtig nichts
    SIMYO hatte die Unart, dass man stets Beträge nachladen musste, um die Aktivität zu verlängern. ALso häufte sich bei Nichtnutzung (wegen ungünstiger Tarife) Gutahaben an, welches dann zweifelhaft ist, jemals zurückzubekommen. BLAU tut sich nun mit glasklaren schriftlichen Zusicherungen sehr schwer. Ein Schelm, der dabei Böses denkt.

    • Sir Apfelot sagt:

      Danke für den Hinweis. Dieses Procedere ist mir neu. Aber ich habe auch nur einmal im Leben eine Prepaid-Karte gehabt. Eigentlich müssten sie die SIM Kartennummer ja elektronisch auslesen können… aber ok. Wenn es einen Weg gibt, Geld zu machen, dann wählt man natürlich lieber diesen. ;-)

  2. Michael sagt:

    30.04.2020
    das kann schon so sein, jedoch ist das "Beweisstück" weg und in den Händen, die auszahlen sollten.
    Genau die gleiche Situation wie:
    1. im Arztrecht wo sich die Krankendokumentation bei Ärzten und Krankenhäusern befindet, die im Problemfall in die Kritik genommen werden sollten Ein Unding.
    2. Kleingeld über die Bank an die Landeszentralbanken kostengünstig/-frei abliefern. Eine Tüte mit dem Kleingeld wird ohne Beleg für den Kunden über Inhaltsgröße verschickt.
    hier geht es kaum anders, aber in Zeiten von Belegen und Quittungen schwer zu akzeptieren.

    Der Fall mit der "Rücksendung" und Restguthabenauszahlung ist noch nicht abgeschlossen. mal sehen

    Prepaid ist für mich ein gute Sache, viel eigene Kontrolle und Selbstbestimmung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.