Im Test: LED-Farbwechsel-Kugel-Bluetooth-Lautsprecher – ein Augenschmaus

Hier in meiner Hand kann man die Größe der Kugel gut sehen. Das ist auch mein Lieblingslichteffekt, der auch langsam durchwechselt.

Dieser Lautsprecher fällt gleich aus mehreren Gründen aus der Reihe. Zum einen ist er optisch mit keinem anderen vergleichbar (ich habe jedenfalls noch keinen gesehen, der soviel "Glitzer-Schnickschnack" hat). Und zum anderen ist er einer der wenigen Lautsprecher, die optisch mehr her machen als akustisch! Und trotzdem hat er es irgendwie geschafft, dass ich ihn als Empfehlung hier im Blog erwähnen möchte. 😀

Color Ball mit Musikfunktion wäre wohl die richtige Bezeichnung für diesen Lautsprecher (Fotos: Sir Apfelot).

Color Ball mit Musikfunktion wäre wohl die richtige Bezeichnung für diesen Lautsprecher (Fotos: Sir Apfelot).

Ich habe vom Hersteller ein Exemplar zur Verlosung unter meinen Newsletter-Lesern erhalten. Wenn du teilnehmen möchtest, trage dich einfach hier im Newsletter ein und in einer der nächsten Ausgaben kannst du die Beatbox-Kugel mit LED-Effekten gewinnen!

Die technischen Daten

Aber nun mal von vorne. Fangen wir mal mit den – etwas dürftigen – technischen Daten an. Der Hersteller (und selbst hier finde ich keinen Namen auf der Packung!) hat leider wenig über die technischen Details auf seine Produktseite gepackt, was aber wohl daran liegt, dass wir es hier mit einem sehr günstig produzierten Gerät zu tun haben. Da wollen die meisten Kunden offenbar nicht viele Details über die technischen Spezifikationen wissen. 😉

  • Produktbezeichnung: Color Ball Bluetooth Speaker
  • Modell: color ball
  • Ausgangsleistung: 2 x 3Watt
  • Ladespannung: 5 Volt
  • Batterie: 3,7 Volt, 1.200 mAh (bis 10h Musikwiedergabe)
  • Lautsprecher: 16 core, Doppelmagnet, 4 Ohm, 3 Watt
  • Bluetooth-Übertragung (V 3.0): bis 10 m
Lautsprecher, Fernbedienung und Kabel – das ist in der Packung enthalten. Die Anleitung natürlich auch, aber die war nicht so fotogen. ;-)

Lautsprecher, Fernbedienung und Kabel – das ist in der Packung enthalten. Die Anleitung natürlich auch, aber die war nicht so fotogen. 😉

Lieferumfang

Im Paket mit der Lautsprecher-Kugeln kommt noch ein spezielles USB-Kabel, das neben dem üblichen USB-Stecker auch ein 3,5 mm Klinkenkabel hat und einen spezielle Stecker zum Lautsprecher aufweist, der sowohl Strom als auch das Audiosignal in das Gerät einspeist. Dies ist natürlich nur nötig, wenn man keine Bluetooth-Übertragung nutzt. Wer zum Beispiel einen alten iPod hat, der kann diesen mit dem Kabel an die LED-Wunderkugel anschließen und gleichzeitig über ein USB-Netzteil den Lautsprecher aufladen.

Auf der Rückseite des Kugellautsprechers findet man den Ein/Aus-Schalter, die Buchse für das USB-Ladekabel und einen Einschub für eine Speicherkarte, mit der man ebenfalls Musik in die Box  schicken kann.

Auf der Rückseite des Kugellautsprechers findet man den Ein/Aus-Schalter, die Buchse für das USB-Ladekabel und einen Einschub für eine Speicherkarte, mit der man ebenfalls Musik in die Box schicken kann.

Ebenfalls mitgeliefert wird eine kleine Fernbedienung, mit deren Hilfe man die Lautstärke ändern, Musik pausieren und wiedergeben oder einen Titel vor- und zurück springen kann. Zusätzlich zur Musiksteuerung bietet die Fernbedienung noch die Möglichkeit, die Lichteffekte der LED-Kugel zu steuern. Welche es da gibt, erläutere ich weiter unten.

Die englische Anleitung ist vor allem interessant, um nachzulesen, welche Funktionen die einzelnen Tasten der Fernbedienung haben.

Die englische Anleitung ist vor allem interessant, um nachzulesen, welche Funktionen die einzelnen Tasten der Fernbedienung haben.

Inbetriebnahme und Einrichtung

Nach dem Auspacken muss man an der Fernbedienung erstmal einen kleinen Kunststoffstreifen entfernen, der verhindert, dass sich die Batterie schon vor der ersten Inbetriebnahme entlädt. Durch das Rausziehen bekommt die Knopfzelle Kontakt und die Fernbedienung ist eingeschaltet.

Der Lautsprecher selbst hat auf der Rückseite einen kleinen Schiebeschalter, mit dem man ihn einschaltet. Ist er zum ersten Mal in Aktion, wartet er im Pairing-Modus darauf, dass sich ein Bluetooth-Gerät mit ihm pairen möchte. Ist das erledigt, kann man auch schon mit der Musikwiedergabe starten.

Was ein bisschen nervt, sind die Audio-Ansagen, die der Lautsprecher nach dem Einschalten und nach dem Koppeln von sich gibt: "The Bluetooth-Device is ready for pairing…" und so weiter. Die seltsame Aussprache kann man sicher akzeptieren, aber die enorme Lautstärke ist ein echter Kritikpunkt. Und sicher ist es kein Zufall, dass mich sowohl die Aussprache als auch die Lautstärke an die Kinderkopfhörer erinnern, die ich letztens im Test hatte. Offenbar wurde hier die gleiche Elektronik verbaut. 😀

Hier in meiner Hand kann man die Größe der Kugel gut sehen. Das ist auch mein Lieblingslichteffekt, der auch langsam durchwechselt.

Hier in meiner Hand kann man die Größe der Kugel gut sehen. Das ist auch mein Lieblingslichteffekt, der auch langsam durchwechselt.

LED-Lichtspektakel

Schon die Bauweise zeigt bei dem Lautsprecher, wo der Schwerpunkt bei der Entwicklung lag: LED-Farbwechsel-Beleuchtung in diversen Varianten sind die Kernkompetenz der Bluetooth-Box. Und hier kann ihm auch kaum ein anderer Lautsprecher das Wasser reichen, denn durch die Glitzeroptik und die bunten Farbwechsel bietet er schon ein ordentliches Unterhaltungsprogramm.

Die Fernbedienung gibt einem dazu noch die Wahl, die Farben manuell umzustellen oder auf unterschiedliche Farbwechsel-Programme auszuweichen. Eines soll auch von der Musik beeinflusst sein, aber ehrlich gesagt habe ich hier – egal welche Musik ich abgespielt habe – keinen großen Unterschied in der Farbdarstellung gesehen.

Mir persönlich gefällt besonders gut der Modus, in dem mehrere Farben gleichzeitig im Regenbogenmodus leuchten und dabei sehr gemütlich ineinander übergehen und sich in andere Farben ändern. Im dunkeln Wohn-, Kinder- oder Schlafzimmer eine sehr schöne Stimmungsbeleuchtung. Wie das aussieht, seht ihr oben in dem großen Foto, in dem ich den Lautsprecher in meiner Hand halte.

Musikqualität ist ok

Wie schon oben leicht angedeutet, ist der Lautsprecher eher was für die Augen. Die Tonqualität ist nicht so schlecht, dass man nicht in der Küche Musik oder einen Podcast hören könnte oder auch mal die Kids mit ein bisschen Kindermusik beschallen könnte. Ein echter Ohrenschmaus ist er aber auch nicht. Ich würde sagen, die Audioqualität ist ok. Irgendwas zwischen Schulnote 2- und 3+.

Die Unterseite des LED-Balllautsprechers ist mit einem gummierten Ring versehen, so dass er auch auf glatten Untergründen Halt findet.

Die Unterseite des LED-Balllautsprechers ist mit einem gummierten Ring versehen, so dass er auch auf glatten Untergründen Halt findet.

Wer hier natürlich den Sound eines Bose SoundLink Mini erwartet, der wird enttäuscht. Der Grund dafür ist unter anderem auch der geringe Platz, der für die Lautsprecher und das entsprechende Volumen vorhanden ist.

Die kleinen Lautsprecher in der Kugel können natürlich keinen Riesenbass produzieren.

Die kleinen Lautsprecher in der Kugel können natürlich keinen Riesenbass produzieren.

Fazit

Ein Lautsprecher soll vor allem gute Musikqualität abliefern. Würde man danach gehen, wäre diese LED-Lautsprecherkugel nicht unbedingt eine Empfehlung. Wie schon erwähnt, ist die Audioqualität eher mittelmässig – aber auch nicht wirklich schlecht. In der Preisklasse von 30 bis 50 Euro würde ich in Hinblick auf Klangqualität eher auf diesen hier zurück greifen. Auch die Audio-Ansagen der Box sind ein Punkt, den man akzeptieren muss. Diese sind leider etwas zu laut geraten.

Ich gehe aber davon aus, dass der Kundenkreis, der sich für diese LED-Farbwechsel-Kugel interessiert, nicht unbedingt auf die Audioqualität versteift, sondern eher einen optischen Hingucker mit Musikwiedergabemöglichkeit sucht. Und in dieser Hinsicht, ist die kleine Wunderkugel schon eine Empfehlung.

Wer sich die kleine LED-Farbwechsel-Lautsprecher-Kugel kaufen möchte, der findet sie hier auf Amazon:

Bluetooth Speaker mit LED-Farbwechsel
Musikbeschallung und LED Stimmungslicht in einem – mit diesem Bluetooth-Lautsprecher bekommt man beides zusammen.

Alternative mit LED-Effekt passend zur Musik

Da der oben vorgestellte Lautsprecher leider nicht richtig auf die Musik reagiert, wollte ich hier noch ein anderes Modell verlinken, das einen Modus hat, bei dem rundum an der Box angebrachte LEDs zum Frequenzspektrum der Musik aufleuchten. Das sieht ebenfalls nett aus, ist aber weniger ein Stimmungslicht:

39,00 EUR
Mobiler Bluetooth-Lautsprecher mit 360 Grad-LED-Effekt
246 Bewertungen
Mobiler Bluetooth-Lautsprecher mit 360 Grad-LED-Effekt
Bei diesem Modell sind die LEDs rings um die Röhre angebracht und bieten so einen 360 Grad-Leuchteffekt. Mit sechs verschiedenen Leuchtmodi kann man die Lichteffekte vorgeben.
Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

2 Kommentare

  1. Martin sagt:

    Sehr geniales Teil.
    Besonders bei Garten Abenden ein echter hin Gucker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.