Amazon.de VISA Karte – Mit Punkten Rabatte erwirken

Wer ein Amazon-Prime-Benutzerkonto besitzt, sollte über die Anschaffung der damit verbundenen VISA-Kreditkarte nachdenken. Für Kundinnen und Kunden aus Deutschland wird diese mit 40 € Startgutschrift sowie mit 3% bzw. 2% Rückzahlbonus für Amazon-Einkäufe angeboten. Wer sein Prime-Konto aufrecht erhält, profitiert mehrfach von der Karte. Nach Kündigung desselben hat die Kreditkarte aber weiterhin Vorteile. Alles was ihr zur Amazon.de VISA Karte wissen und welches Kleingedruckte ihr beachten müsst, habe ich euch in diesem kleinen Ratgeber zusammengefasst.

Direkt zum Angebot: Kreditkarte mit Vorteilen für Prime-Mitglieder

Mit der Amazon.de VISA Karte bekommt ihr eine kostenlose Kreditkarte mit Bonusprogramm. Als Prime-Kund/innen profitiert ihr mehrfach vom Angebot.

Mit der Amazon.de VISA Karte bekommt ihr eine kostenlose Kreditkarte mit Bonusprogramm. Als Prime-Kund/innen profitiert ihr mehrfach vom Angebot.

Amazon.de VISA Karte für Prime-Mitglieder

Wer bei Amazon das monatliche Prime-Abo gebucht hat, also von schnellem Versand sowie Musik- und Video-Streaming profitiert, bekommt mit der VISA-Karte weitere Vorteile präsentiert. So fallen für deren Nutzung keine Kosten an. Bei Einkäufen auf Amazon.de werden zudem 3% des Einkaufswerts als Bonus gutgeschrieben; also 3 Cent pro 1 Euro. 

Bei Einkäufen außerhalb von Amazon gibt es 0,5% Bonus, also 1 Cent pro 2 Euro. Hat man dann 100 Punkte gesammelt, lässt sich bereits 1 Euro beim nächsten Einkauf sparen. Bis man eine größere Summe gesammelt hat, kann man aber schonmal von der 40 € Startgutschrift zehren, die es beim Erhalt der Amazon.de VISA Karte gibt.

Ohne Prime-Mitgliedschaft: 19,99 € Kosten ab dem 2. Jahr

Für Amazon-Prime-Mitglieder ist die VISA-Karte dauerhaft kostenlos. Wer sein Prime-Konto nach dem Erhalt der Karte kündigt, bezahlt im ersten Jahr auch weiterhin nichts. Ab dem zweiten Jahr werden dann allerdings Kosten in Höhe von 19,99 € fällig. Diese können durch die weiterhin gewährten 2% Bonus auf Amazon-Einkäufe relativiert werden.

Denn wer viel bei Amazon einkauft bzw. wer dort teurere Sachen bestellt, hat diese Gebühren in Form von Bonuspunkten bereits ab einem Betrag von aufgerundet 1.000 Euro wieder drin. Ein Grund mehr, ein oder zwei Apple-Geräte über Amazon zu bestellen. Da jedes Jahr neue rauskommen, geht das ja :D

Amazon.de VISA Karte in der Übersicht

Jährliche Kosten Bonus für Amazon-Einkäufe Bonus für anderweitige Einkäufe
Prime-Nutzer/innen 0,00 € 3 Prozent 0,5 Prozent
Ohne Prime-Konto 19,99 € ab dem 2. Jahr 2 Prozent 0,5 Prozent

Teilzahlungen und Kredite besser vermeiden!

Kommen wir zum Kleingedruckten. Die Amazon.de VISA Karte solltet ihr natürlich nur dann verwenden, wenn ihr liquide seid. Und nicht, wenn ihr damit die 40 € abgreifen und darauf folgend kommende Amazon-Einkäufe nach und nach abzahlen wollt. Denn die Kreditnahme schlägt mit Zinsen im Zollzinssatz von 14,04 % p.a. (eff. Jahreszins: 14,98 %) zu Buche. 

Das ist wichtig zu wissen, da laut einer lesenswerten Rezension (auf der verlinkten Seite nach unten scrollen) bei Buchung und Nutzung der Karte nur eine sofortige Rückzahlrate von 10% voreingestellt sind. Die restlichen 90% werden automatisch als rückgestellte Bezahlung, sprich: Kredit, gewertet. Stellt man die Rückzahlrate direkt auf 100%, dann erspart man sich von vornherein Zinskosten.

Im Prozess der Online-Beantragung dieser Kreditkarte hier auf Amazon werden Sie nach Ihrer gewünschten Rückzahlrate der Kreditkartenzahlung gefragt. Voreingestellt sind 10 %, das heißt 90% des Rückzahlbetrags müssen Sie nicht gleich zurückzahlen sondern sind Kredit. Hier einfach den Rückzahlbetrag auf 100% setzen, dann sind Sie Vollzahler und zahlen keinerlei Zinsen! Das geht übrigens auch noch später in den Zahlungsoptionen, wenn Sie es bei der Beantragung vergessen haben.


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

2 Kommentare

  1. andreas sagt:

    Hi,
    ich lese mehr oder weniger regelmäßig Deine Tests und Empfehlungen… jetzt suche ich für meinen älteren Imac ein fernsehtaugliches Zweitdisplay auf das ich streamen kann (bis 32 Zoll). Hast Du derartige Tests zufallig schon mal gemacht ?

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Andreas! Ich denke, da musst du nicht viel beachten. Du kannst quasi jeden Fernseher nutzen, da du mit einem HDMI-Adapter den Fernseher als zweites Display am Mac betreiben kannst. Leider habe ich aber keine persönliche Erfahrung damit gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.