Gerüchte bestätigt: Apple AirPods Pro sind gelauncht!

Kürzlich habe ich noch auf Gerüchten und einem Patent basierend über In-Ear-Kopfhörer aus Cupertino berichtet, jetzt gibt es sie wirklich: Apple AirPods Pro. Die Ohrstöpsel mit Active Noise Cancelling (ANC) wurden gestern von Apple veröffentlicht sowie für einen Preis von 279 € in den Shop gestellt. Was ihr für den Preis erwarten könnt und was an den neuen AirPods so „Pro“ ist, das habe ich euch in diesem Beitrag zusammengefasst.

Gestern hat Apple die AirPods Pro vorgestellt, kabellose In-Ear-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung und Druckausgleich. Ab 30.10.2019 für einen Preis von 279 Euro zu haben.

Gestern hat Apple die AirPods Pro vorgestellt, kabellose In-Ear-Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung und Druckausgleich. Ab 30.10.2019 für einen Preis von 279 Euro zu haben.

AirPods Pro – So klingt Magie

Mit den Worten „So klingt Magie“ hat Apple gestern die neuen AirPods Pro in einer E-Mail an Bestandskunden vorgestellt. Die neuen kabellosen Kopfhörer mit In-Ear-Funktion und ANC sollen über 24 Stunden Laufzeit bieten (bei Ladecase-Nutzung) und bringen für eine individuelle Passform drei Aufsätze mit. Vor Schweiß und Wasser sind die AirPods Pro auch geschützt, sodass sie als Sport-Kopfhörer fungieren können. Aufgrund des neuen Designs ist das Ladecase breiter als das der vorigen AirPods; das hilft aber gut, um entsprechende Angebote auseinander zu halten 😉

Neue In-Ear-Kopfhörer ab 30. Oktober kaufen

Ab dem 30. Oktober 2019 stehen die Apple AirPods Pro auch in den Stores zur Verfügung, sodass man sie dort anschauen, ausprobieren und kaufen kann. Über den Online-Store könnt ihr euch übrigens eine Personalisierung sichern – dafür werden euer Name, eure Initialen und / oder eure Telefonnummer eingraviert. Für die Lieferung sind Daten ab 6. November 2019 angegeben (Stand: 29. Oktober 2019). Im Lieferumfang sind neben den Ohrstöpseln und dem Ladecase auch die drei Silikontips, ein Lightning-auf-USB-C-Kabel und eine Dokumentation (Kurzanleitung) enthalten.

Was haltet ihr von den Apple AirPods Pro, die mit Ladecase-Nutzung über 24 Stunden laufen sollen?

Was haltet ihr von den Apple AirPods Pro, die mit Ladecase-Nutzung über 24 Stunden laufen sollen?

Apple AirPods Pro – Technische Daten

Die aktive Geräuschunterdrückung dient dazu, die Umgebungsgeräusche auszublenden, damit man sich komplett auf Musik, Hörbuch, Podcast, etc. konzentrieren kann. Allerdings gibt es auch einen Transparenzmodus, mit dem man ad hoc wieder die Umgebung hört – so muss man die Ohrstöpsel nicht rausnehmen, falls es mal schnell gehen muss. Weitere technische Daten der Apple AirPods Pro habe ich euch im Folgenden aufgelistet:

  • Maße je AirPod (H x B): 30,9 x 21,8 mm
  • Gewicht je AirPod: 5,4 g
  • Maße Ladecase (H x B x T): 45,2 x 60,6 x 21,7 mm
  • Gewicht Ladecase: 45,6 g
  • Chip: System-in-Package (SiP), das auf dem Apple H1 Chip basiert
  • Konnektivität: Bluetooth 5.0
  • Lade-Technologien: Lightning-Anschluss oder kabellos per Qi-Technologie
  • Audiotechnologie: Aktive Geräusch­unterdrückung, Transparenzmodus, Adaptiver EQ, Belüftung für Druckausgleich, Spezieller High-Excursion Apple Tieftöner, Spezieller Verstärker mit großem Dynamikbereich
  • Sensoren: Zwei Beamforming Mikrofone, Nach innen gerichtetes Mikrofon, Zwei optische Sensoren, Beschleunigungsmesser mit Bewegungserkennung, Beschleunigungsmesser mit Spracherkennung, Drucksensor
  • Bedienung: 1 x Drücken = Play, Pause, Anrufannahme; 2 x Drücken = Nächster Titel; 3 x Drücken = Voriger Titel; Gedrückt halten = Wechsel zw. ANC und Transparenzmodus; „Hey Siri“ für Musikwahl, Anrufe und Wegbeschreibung
  • Schutzart: IPX4 für Schutz gegen Schweiß und Wasser (kein Untertauchen!)
  • Akku-Laufzeit: bis 4,5 Stunden Wiedergabe oder bis 5 Stunden ohne ANC; bis 3,5 Stunden Telefonie
  • Gesamtlaufzeit mit Case-Nutzung: Über 24 Stunden Musikwiedergabe; über 18 Stunden Telefonie
  • Ladezeit im Case: 5 Minuten aufladen = ca. 1 Stunde Nutzung
  • Kompatibilität iPhone: 11, 11 Pro, 11 Pro Max, Xs, Xs Max, XR, X, 8, 8 Plus, 7, 7 Plus, 6s, 6s Plus, SE
  • Kompatibilität iPod: iPod Touch 7. Generation
  • Kompatibilität iPad: 12,9″ iPad Pro 1., 2. und 3. Generation; 11″ iPad Pro; 10,5″ iPad Pro; 9,7″ iPad Pro; iPad 7., 6., 5. Generation; iPad Air 3. Generation; iPad Air 2, iPad mini 5. Generation; iPad mini 4
  • Kompatibilität Apple Watch: Series 5, 4, 3, 2, 1
  • Kompatibilität Apple TV: Apple TV 4K, Apple TV HD
  • Kompatibilität Mac: MacBook 12″ Retina 2015-2017; MacBook Air 11″ 2012-2015 / 13″ 2012-2017 / 13″ Retina 2018 & 2019; MacBook Pro 13″ Retina 2012-2015 / 15″ Retina 2012-2015 / 15″ 2012-2019; iMac 21,5″ 2012-2017 / 27″ 2012-2013 / 21,5″ Retina 4K 2015-2019 / 27″ Retina 5K 2014-2019; iMac Pro 2017; Mac mini 2012-2018; Mac Pro 2013-2019
  • Quelle: Apple

Eure Meinung zu den Apple AirPods Pro

Was haltet ihr von Apples neuen In-Ear-Kopfhörern mit aktiver Geräuschunterdrückung, Taster-Bedienung wie am EarPods-Kabel und Belüftung respektive Druckausgleich? Ist es für euch DAS Update, das die Ohrstöpsel-Branche gebraucht hat? Oder gebt ihr euch für Alltag, Sport und Musikgenuss unterwegs mit günstigeren Angeboten wie den EasyAcc X100 zufrieden? Lasst gern einen Kommentar zum Thema da 😉

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

9 Kommentare

  1. Billy sagt:

    Genau darauf habe ich gewartet. Die Alten vielen mir immer aus den Ohren. Ist zwar ein stolzer Preis, kauft man aber auch nicht immer.

  2. Batman sagt:

    Gibt es die auch in schwarz?

  3. Horst Hader sagt:

    Hallo Jens,
    Das neue Design hat mich sofort angesprochen. Nun sieht man nicht mehr aus als hätte man Ersatzbürsten für die el. Zahnbürste in den Ohren. Jetzt kaufe ich mir diese, wenn Du hoffentlich bald einen positiven Test bringst.
    Gruß Horst

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Horst! Ich habe noch nicht zugeschlagen. In-Ears sind irgendwie nicht so mein Ding. Es dauert immer so lange, bis die sitzen. 😀

      • Horst Hader sagt:

        Habe mir vorerst mal aufgrund Deines Tests die EasyAcc X100 bestellt. Bei dem Preis (20 €) kann man ja nichts falsch machen. Gut finde ich, daß man diese auch bis zu 5x aus dem Ladecase laden kann. Und schaden kann ja ein zweites Paar wireless In-Ears auch nicht. Bei mir dauerts zwar auch immer ein bißchen bis die In-Ears sitzen aber daran habe ich mich schon lange gewöhnt. Die kabelgebundenen(Apple, Bose, Ultimate Ears etc.) nutze ich so gut wie nicht mehr. Auf Wireless möchte ich nicht mehr verzichten. Over-Ears sind mir unterwegs auf jedenfall ein Greuel.

        • Sir Apfelot sagt:

          Hallo Horst!
          Dank dir für deinen Kommentar! Ich glaube, mir fehlt einfach der Anwendungsfall für In-Ears. Ich bin meistens im Auto oder anderweitig unterwegs, wo ich gerne auch was von außen höre. Da sind die normalen AirPods prima für geeignet. Und wenn ich beim Rasenmähen oder Astschreddern große Kopfhörer aufhabe, stört das nicht, sondern ist eher noch ein Vorteil. Aber ich kann mir vorstellen, dass Leute, die täglich Bahn fahren oder häufig fliegen, lieber mit den In-Ears unterwegs sind.

          • Horst Hader sagt:

            Im Auto benutze ich grundsätzlich keine Kopfhörer. Einfach IPhone einlegen und auf dem eingebauten Navi-Display habe ich meine Musiktitel und kann diese bequem übers Lenkrad oder Mittelkonsole auswählen und abspielen. Telefonieren funktioniert genauso einfach.

          • Sir Apfelot sagt:

            Tja, für solche Späße ist mein Auto ein bisschen zu alt. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.