AppCleaner – Meine Empfehlung um Programme vom Mac zu löschen

Programme und Apps auf dem Mac unter macOS zu löschen ist auf den ersten Blick super einfach: Man öffnet den Programme-Ordner und zieht das Symbol der entsprechenden Software in den Mülleimer. Diesen dann noch leeren, und schon ist die Festplatte von den gelöschten Apps befreit. Oder? Eben nicht, denn meist bleiben noch verschiedene Programmreste, Verzeichnisse und Logs über, die zwar nicht allzu viel Platz wegnehmen, aber in der Summe den Speicher zumüllen können. Wer sich Clean My Mac nicht kaufen will, dem empfehle ich als kostenlose Alternative den AppCleaner.

Der AppCleaner ist meine Empfehlung zum kompletten Löschen von Programmen auf dem Apple Mac unter macOS.

Der AppCleaner ist meine Empfehlung zum kompletten Löschen von Programmen auf dem Apple Mac unter macOS.

AppCleaner – macOS Apps komplett vom Mac entfernen

Der Download und die Anwendung von AppCleaner ist ausgesprochen einfach. Dazu müsst ihr nur auf freemacsoft.net/appcleaner/ gehen, die richtige Version für euer Betriebssystem herunterladen und schon kann es losgehen. Gespeichert wird der AppCleaner übrigens im Download-Ordner, kann aber in andere Ordner bzw. auf den Schreibtisch verschoben werden. Zum Starten müsst ihr nur einen Doppelklick auf der Verzeichnis-Datei ausführen. Diese drei Versionen sind auf der verlinkten Entwickler-Webseite verfügbar:

  • AppCleaner Version 1.2.2 für macOS 10.4 und 10.5
  • AppCleaner Version 2.3 für macOS 10.6 bis 10.9
  • AppCleaner Version 3.4 für macOS 10.10 bis 10.13

So findet ihr alle zum Programm gehörigen Dateien

Habt ihr den AppCleaner gestartet, dann begrüßt euch ein sehr schlicht gehaltenes Fenster (s. o.), in das ihr aus dem Programme-Ordner einzelne Apps ziehen könnt. Damit werden diese nicht gleich gelöscht, sondern ihr bekommt erst einmal angezeigt, welche Dateien in welchen Verzeichnissen und Ordnern mit der Software zusammenhängen.

Alternativ könnt ihr auch oben rechts von der „Drag and Drop“-Option zur Listenansicht wechseln. In dieser werden euch die auf dem verwendeten Apple Mac, iMac oder MacBook installierten Programme aufgezeigt. Native Apps, die mit dem Apple-System verbunden sind, sind mit einem Schloss-Symbol versehen. Man kann sie also nicht deinstallieren. Bei allen anderen klickt man aber einfach drauf, wählt die Dateien, die mit der Programmdateien zusammen gelöscht werden sollen, und klickt auf „Löschen“.

Fazit zum AppCleaner für Apple Mac

Wer wie ich schon CleanMyMac laufen hat, der braucht das Tool nicht mehr, da CleanMyMac eine Funktion bietet, die genau diese umfassende Deinstallation von Programmen auch übernimmt. AppCleaner ist aber kostenlos und damit immer meine Empfehlung, wenn mich jemand fragt, wie er Programm XYZ von der Platte bekommt. Vor allem Leute, die von Windows kommen und die (meist) komplette Löschung von Programmen und deren Verzeichnissen mithilfe der eingebauten Funktion bei macOS vermissen, werden mit der vorgestellten App zufrieden sein 😉

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.