Bluetooth Splitter und weiterleitende Kopfhörer: doppeltes Pairing an iPhone und Co

HMDX HX-HP610RD-EU JAM Fusion On-Ear Bluetooth Kopfhörer Bluetooth Audio Splitter gleichzeitig zwei Kopfhörer Musik streamen

Ihr wollt am iPhone, iPad oder Mac mehr als ein Paar Kopfhörer verwenden, um die Musik mit anderen zu teilen und sucht nun nach einem Bluetooth Splitter oder anderen Lösungen, um ein doppeltes oder mehrfaches Pairing zu realisieren? Dann habt ihr ja Glück, dass es diesen Blog-Eintrag gibt 😉 Denn hier trage ich euch mal verschiedene Lösungen zusammen, wenn ihr per Apple-Gerät, TV oder Stereoanlage Musik mit anderen hören wollt, dabei aber Bluetooth Kopfhörer verwenden möchtet.

Wenn ihr nicht viel lesen möchtet, scrollt unten zum „Update“, das ich an den Artikel angehängt habe. Dort findet ihr meine aktuelle Empfehlung: Den BT-Splitter TT-BA11 DE von TaoTronics. Der dürfte in den meisten Fällen die passende Wahl sein, wenn man sein Smartphone zum Beispiel mit zwei Kopfhörern über Bluetooth verbinden möchte. Wer komplexere Sachen mit TosLink-Kabel oder so sucht, sollte weiterlesen. 😉

Bluetooth Splitter oder Kopfhörer, die das Audio, die Musik, den Podcast, etc. selber an den zweiten Kopfhörer streamen... die Entscheidung liegt bei euch! Gemeinsam Musik hören und das aus einer Quelle gleichzeitig auf zwei Bluetooth Kopfhörern - willkommen in der Zukunft :D

Bluetooth Splitter oder Kopfhörer, die das Audio, die Musik, den Podcast, etc. selber an den zweiten Kopfhörer streamen… die Entscheidung liegt bei euch! Gemeinsam Musik hören und das aus einer Quelle gleichzeitig auf zwei Bluetooth Kopfhörern – willkommen in der Zukunft 😀

HMDX JAM: Bluetooth Kopfhörer mit eigenem Splitting

Der HMDX HX-HP610RD-EU JAM Fusion On-Ear Bluetooth Kopfhörer sieht nicht nur cool aus und ist in Weiß oder Rot erhältlich – er sorgt auch noch für ein doppeltes Pairing bzw. einen Empfang von per Bluetooth übertragener Musik auf zwei Kopfhörern gleichzeitig. Bevor ihr also einen Bluetooth Splitter und dazu zwei Paar Kopfhörer kauft, könnt ihr auch zweimal dieses Modell von HMDX bestellen. Dank 6 Stunden Akkulaufzeit und 10 Meter Reichweite ist der Kopfhörer ideal für die Verwendung mit iPhone, iPad und sogar Mac und MacBook.

HMDX HX-HP610RD-EU JAM Fusion On-Ear Kopfhörer in Rot
30 Bewertungen
HMDX HX-HP610RD-EU JAM Fusion On-Ear Kopfhörer in Rot
  • Bluetooth Kopfhörer JAM FUSION
  • Gemeinsam Musik hören - JAM FUSION ermöglicht als einziger Kopfhörer einen zweiten JAM FUSION mit einem Bluetooth Gerät zu verbinden, inkl. Freisprechfunktion
  • Lithium-Ionen Akku - bis zu 6 Stunden drahtloser Sound via Bluetooth, 10 Meter Reichweite
  • Geeignet für alle Bluetooth-fähigen Geräte, bequeme Passform und klappbar zum einfachen Transport
  • Lieferumfang:Bluetooth Kopfhörer, USB-Ladekabel, AUX-Anschluss

Bluetooth Splitter / Bluetooth Transmitter: doppelten Sender zwischenschalten

Die meisten Bluetooth Splitter oder Transmitter werden über einen 3,5 mm Klinken-Anschluss mit dem Musik ausgebenden Gerät verbunden. Beim iPhone 7 oder iPhone 7 Plus ist daher noch der Lightning-zu-Klinke-Adapter zu nutzen. Dann jedoch sorgen zum Beispiel Bluetooth Splitter von TaoTronics dafür, dass ihr aus einer Audioquelle (iPhone, iPad, Mac, Fernseher, MP3-Player, Radio, etc.) zwei Paar Kopfhörer versorgen könnt. Die beiden unten genannten Modelle von TaoTronics unterscheiden sich dadurch, dass der TT-BA09 auch eine optische Einspeisung eines Audiosignals über ein TOSLINK-Kabel zuläßt, während der TT-BH08 „nur“ eine 3,5mm Klinkenbuchse als Audio-In aufweist.

Aber nicht nur TaoTronics bietet Bluetooth Transmitter und Splitter an. Auch von anderen Herstellern wie beispielsweise Avantree oder Hugoo gibt es solche Geräte. Beim Avantree Bluetooth Transmitter kommt zudem die aptX LOW LATENCY Technologie vom Chip-Hersteller Qualcomm zum Einsatz. Optimal wird das Pairing also dann, wenn die Kopfhörer, die zum Empfang genutzt werden, ebenfalls aptX LOW LATENCY nutzen. Den Bluetooth Transmitter von Avantree findet ihr hier.

Weitere Bluetooth Splitter mit 3,5 mm Klinkenanschluss und USB

Von KOKKIA gibt es einen kleinen (und leider teuren) Kasten, der ganz ohne Kabel auskommt und den Klinkenstecker direkt am Gerät hat. Sollte das zu Anschlussschwierigkeiten ob einer iPhone- oder iPad-Hülle oder anderen baulichen Merkmalen führen, braucht es noch ein Verbindungskabel. Deshalb möchte ich das KOKKIA-Modell nicht per se empfehlen, sondern nur der Vollständigkeit halber nicht unerwähnt lassen: hier die Details zum KOKKIA iSPLITTER. Günstiger und praktischer erscheint mir das Modell von Hugoo: sehet und staunet. Und dann gibt es noch einen von Hama, der neben dem Klinkenanschluss noch einen USB-Anschluss mitbringt: sehet hier.

Y Audio Splitter für 3,5 mm Klinke: der Vollständigkeit halber

Es ist cool und modern, Musik, Podcasts, Hörbücher und vieles mehr per Bluetooth vom iPhone, iPad oder MacBook zu streamen. Das geht mit Bluetooth Splittern auch auf zwei Empfänger-Geräte gleizeitig. Wenn ihr aber keine Empfänger, sondern klassische kabelgebundene Kopfhörer nutzen wollt, dann helfen euch sogenannte Y Splitter und ähnliche weiter. Der Amazon Bestseller stammt von UGREEN und sieht sehr wertig aus: hier bei Amazon kaufen. Günstige Alternativen kommen von AKORD und kenable. Wenn ihr einen Klinkenausgang in bis zu fünf Ausgänge speisen wollt, dann gibt’s entsprechende Splitter im Doppelpack von Aussel: hier bei Amazon bestellen.

Fazit zum Thema Bluetooth Splitter und Transmitter

Musik und anderes Audio vom iPhone, iPad, Mac, Fernseher und dergleichen auf zwei Kopfhörer gleichzeitig streamen respektive das Bluetooth Signal splitten? Das geht mit den vorgestellten Geräten aber auch ganz ohne zwischengeschaltetes Gerät mit den oben beschriebenen Kopfhörern der HMDX-Marke Jam. Für welche Lösung entscheidet ihr euch? Lasst gern einen Kommentar zum Thema da! 🙂

Update 16.03.2018: Kleiner BT-Splitter von TaoTronics

Eben kam noch eine Frage von einer Leserin, die trotz des umfangreichen Artikels nicht wusste, welchen Splitter sie nun verwenden sollte, wenn sie mit ihrem Samsung S6 ein Hörbuch abspielen will, dass sie mit ihrem Sohn gleichzeitig hören möchte. Das heißt, der Splitter wird per Klinkenkabel ins S6 gesteckt und sendet das Signal an zwei Bluetooth-Kopfhörer. Meine aktuelle Empfehlung dazu ist der kleine Bluetooth-Transmitter von TaoTronics mit der Modellnummer TT-BA11 DE. Er hat eine gute Sendeleistung und schafft so bis zu 20 Meter zu überbrücken. Dazu ist er angenehm klein und TaoTronics ist mir schon seit längerem mit guter Qualität aufgefallen.

TaoTronics TT-BA11 DE
65 Bewertungen
TaoTronics TT-BA11 DE
Kleiner, starker Bluetooth-Splitter, um zwei Kopfhörer mit dem gleichen Audiosignal zu speisen.

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

6 Comments

  1. Max sagt:

    Hi Johannes,

    nun wie ist aber die Lage aktuell wenn ich mehr als 2 Bluetooth Geräte mit meinem Smartphone/Tablet verbinden möchte und diese alle verschiedene Brands sind (eben kein Sonos oder Bose). Weißt Du ob es da was gibt aktuell?
    Die Splitter gehen ja anscheinend alle nur bis maximal 2 Geräte. Ich hab was von ner App gelesen die Tempow heißt und das vielleicht löst.

    Freu mich über Deine Info!

    • Johannes Domke sagt:

      Hallo Max,

      das Splitten von Bluetooth-Signalen, vor allem mit Fokus auf Musik und Multimedia, scheint im Hinblick auf Software-Lösungen / Apps noch in den Kinderschuhen zu stecken. Die Entwickler hinter Tempow wollen es ermöglichen, vom Computer und Smartphone aus bis zu vier Geräte gleichzeitig zu koppeln. Damit kann dann ein Multi-Room-System aufgebaut werden, es können mehrere Lautsprecher auf einem größeren Event / einer Party angespielt werden, eine Jogging-Gruppe kann über Kopfhörer die gleiche Musik hören und man kann sogar einen Stereo-Sound erzeugen, indem man einzelnen Lautsprechern den Links- bzw. Rechts-Sound zuordnet. Die einzelnen Geräte, die gleichzeitig gekoppelt werden, können dann auch von verschiedensten Herstellern stammen. Weitere Informationen und Details findest du hier: tempow.com/multi-streaming-audio.

      MfG
      Johannes

  2. Max sagt:

    Hi Johannes

    also gibt es als alleinige Option momentan nur tempow?

    Es gibt keine hardware bluetooth splitter Geräte deines Wissens nach die mehr als 2 Geräte ermöglichen?

    Viele Grüße
    Max

    • Johannes Domke sagt:

      Hallo Max,

      Tempow ist selbst auch noch in der Entwicklung. Soweit ich das auf der Webseite sehen konnte, befindet sich die Software gerade im Beta-Test. Das heißt, ganz genau genommen, dass es momentan gar keine Software-Lösung gibt. Zumindest nicht für das Pairing von mehr als zwei Lautsprechern verschiedener Hersteller. Bei einigen Herstellern gibt es die Möglichkeit, die Lautsprecher untereinander zu koppeln, dann auch manchmal mehr als zwei davon.

      Ab dem JBL Flip 4 sollen über den Dienst „JBL Connect+“ mehr als 100 Lautsprecher als Netzwerk koppelbar sein. Dafür braucht es dann aber weitere JBL Flip 4 Modelle oder andere aktuelle JBL Speaker, die JBL Connect+ unterstützen.

      Die Ultimate Ears Boxen agieren auf Wunsch ebenfalls untereinander. Mit der herstellereigenen „PartyUp“-App sollen bis zu 50 Einzelgeräte miteinander verbunden werden können. Hier wird aber (auch) NFC genutzt, nicht (nur) Bluetooth.

      Von Apple-Geräten wie dem Mac aus kannst du auch mehrere AirPlay Lautsprecher gleichzeitig ansteuern. Da ist aber wieder zu beachten, dass nicht alle Bluetooth- bzw. NFC-Lautsprecher auch AirPlay unterstützen…

      Kurzum: „Die eine Lösung“ für das Problem gibt es noch nicht. Tempow scheint dran zu arbeiten und Lautsprecher-Marken wie JBL oder Ultimate Ears bieten zumindest ein Workaround.

      MfG
      Johannes

  3. Rouven sagt:

    Hallo,

    ich habe einen Homespot-Bluetoothadapter an meinem AVR hängen und kann somit über die Hifi-Lautsprecher Musik von Alexa abspielen.
    Soweit so gut…..jetzt habe ich mir einen UE Boom 2-Bluetooth-Speaker gekauft und wollten diesen quasi für die Beschallung eines Nebenraums nutzen.
    Folglich soll sowohl auf der Hifianlage als auch auf dem UE Boom 2 die gleiche Musik von Alexa laufen.

    Das Problem ist jetzt aber, dass ich den Boom irgendwie nicht an den Homespot bzw. Alexa gekoppelt bekomme.
    Funktioniert mein Vorhaben überhaupt?
    Habe ich den falschen Bluetooth-Adapter? Wenn ja, welche brauche ich?

    Gibts hier irgendeinen Trick?

    Danke für eure Unterstützung

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Rouven! Ich hoffe, ich habe dein Vorhaben richtig verstanden. Wenn ich es kapiert habe, dürfte das Problem daran liegen, dass das Gerät, das bei dir die Alexa „macht“, nur Verbindung mit einem Bluetooth Empfänger aufnehmen kann. Das heißt, er sendet entweder an den Homespot Bluetooth-Adapter ODER an den UE Boom 2. Was du brauchst, wäre einen BT-Splitter, der zwei Empfänger mit der Musik versorgen kann. Einige dieser Produkte sind hier ja aufgeführt, aber wenn du einen mit 3,5 Klinkenanschluss kaufst, musst du sicher sein, dass dein Alexa-Gerät auch einen 3,5 Klinken-Ausgang hat. VG! Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.