Internet Browser Marktanteile verschieben sich – Aktuelle Zahlen und hiesige Statistik

Browser für die Anzeige von Internetinhalten sind manchmal ein ziemliches Streitthema; welcher hat die beste Performance, welcher arbeitet am besten mit dem genutzten Betriebssystem, für welchem gibt es die meisten / besten Erweiterungen? Etc. Ich habe mal ein paar Zahlen zu den aktuellen Marktanteilen der Internet Browser sowie Gründe für die entsprechenden Zahlen recherchiert – zudem will ich euch auch nicht die Nutzerzahlen von Sir-Apfelot.de vorenthalten. Diese haben natürlich ebenfalls ihre Gründe.

Aktuelle Zahlen der Browser Marktanteile von NetMarketshare.com

Derzeit sind die neusten Zahlen auf NetMarketshare.com jene, die bis zum Oktober 2016 erhoben werden konnten. Im Vergleich zu den vorigen Monaten konnte zum Beispiel der beliebte Browser Firefox ein wenig aufholen und auch Microsoft Edge nimmt hinsichtlich der Nutzerzahl in kleinen Schritten zu. Die größten Unterschiede machen sich aber beim alten Microsoft Browser, dem Internet Explorer, und beim Google Browser Chrome bemerkbar. Bereits im März überholte Chrome den langsam ausdienenden Internet Explorer. Im Gesamtbild sinkt zudem die Nutzerzahl von Safari. Alle anderen schwanken in ihrem Anteil, halten sich aber seit Juni unter 2 %.

Internet Browser Nutzerzahlen Statistik Verteilung 2016

Ein klarer Wandel zeichnet sich ab, zumindest bei den Browsern, die auf PCs en vogue sind. Bildquelle: NetMarketshare.com (Klicken zum Vergrößern)

Browser Nutzerzahlen sind in Relation zu sehen

Natürlich lohnt sich ein Blick auf die Nutzerzahlen von Webbrowsern nur, wenn dieser vergleichend ist. Die reine Verteilung von Prozenten zu einem gegebenen Zeitpunkt ist da weniger zielführend. Deshalb möchte ich im Folgenden einmal die Marktanteile aus dem Oktober 2015 mit dem Oktober 2016 vergleichen. Dazu bekommt ihr erst einmal eine Grafik und anschließend eine entsprechende Tabelle:

Zum Wandel unter den Nutzerzahlen der Internetbrowser hat auch das Angebot Microsofts beigetragen; der IE verschwindet während Edge noch nicht viel bietet. Chrome nutzt damit die Gunst der Stunde. Bildquelle: NetMarketshare.com (Klicken zum Vergrößern)

Zum Wandel unter den Nutzerzahlen der Internetbrowser hat auch das Angebot Microsofts beigetragen; der IE verschwindet während Edge noch nicht viel bietet. Chrome nutzt damit die Gunst der Stunde. Bildquelle: NetMarketshare.com (Klicken zum Vergrößern)

 

BrowserOktober 2015Oktober 2016
Chrome31,12 %54,99 %
Internet Explorer48,20 %23,13 %
Firefox11,28 %11,14 %
Microsoft Edge2,67 %5,26 %
Safari5,01 %3,69 %
Andere1,72 %1,79 %

 

 

Ursachen und Gründe für den steten Wandel

Die Ursachen für die Umverteilung der Browser Marktanteile sind vielfältig. Schauen wir uns die beiden Microsoft Browser an, so gab es den einen – nämlich Edge – bis zum Juli letzten Jahres noch gar nicht; und der andere soll sukzessive abgesägt werden. Chrome löst den Internet Explorer allerdings weit effektiver ab, da man für diesen Browser wesentlich mehr Plug-Ins und Add-Ons bekommt. Edge hingegen wurde erst Mitte dieses Jahres für Erweiterungen freigegeben. Anfang November 2016 gab es gerade mal 16 davon – und noch nicht einmal AdBlock ist darunter. Firefox, der einstige Vorreiter, lässt sich zwar gut personalisieren, aber nicht immer stimmt die Performance. Safari schneidet in der Übersicht so „schlecht“ ab, da nicht zwischen PCs und Macs differenziert wird.

Welche Browser nutzen die Besucher von Sir-Apfelot.de?

Schauen wir uns mal eine repräsentative Anzahl von 45.000+ Sitzungen auf diesem Blog an, welche sich in der Vergangenheit aufgebaut haben, dann können wir einen guten Schnitt ermitteln. Ihr seht zum Beispiel, dass Chrome und Firefox gut dabei sind; und Chrome dabei die Nase vorne hat.

Internetbrowser Nutzer Zahlen Statistik Sir Apfelot Safari Chrome Firefox Edge Internet Explorer

Bild: Sir Apfelot (Klicken zum Vergrößern)

Der größte Anteil aber, nämlich in der Gesamtheit 44,21 %, fällt auf Safari. Das ist nicht weiter verwunderlich, da es sich bei dieser Seite um einen Apple Blog handelt. Wer per Mac, MacBook, iPhone, iPad oder einem anderen Apple-Gerät darauf zugreift, der wird dies mit großer Wahrscheinlichkeit per Safari tun. Erstaunlich finde ich hingegen die relativ große Zahl von Aufrufen per Internet Explorer 😉

Fazit zu Internet Browsern und deren Nutzerzahlen

Wer einfach nur Webseiten aufrufen will und seinen Browser nicht personalisieren möchte sowie auch Werbung und andere Hürden nicht scheut, der verwendet wahrscheinlich Edge oder einen anderen, noch nicht ganz bis zu Ende nutzerfreundlichen Browser. Apple-Fans werden sicher auf Safari zählen. Firefox und Chrome sind sehr gut anpassbar und bieten je nach Anwendung passable Performances. Es kommt also immer auf die Nutzung und auf den Nutzer an – per se lässt sich kein perfekter Browser für alle ausmachen. So ist trotz allen möglichen Nachteilen, das möchte ich zuletzt noch hervorheben, zum Beispiel Edge der einzige Browser, mit dem man auf Windows 10 die Streams der Apple Events live verfolgen kann…

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.