Nintendo Switch OLED-Modell – Technische Daten, Release und weitere Details

Nintendo hat gestern offiziell das Nintendo Switch OLED-Modell vorgestellt. Multimedial aufbereitet wurde die Ankündigung mit einem Video, das ich euch in diesem Beitrag eingebettet habe. Es bestätigt bereits einige Gerüchte, die zum 2021-Modell der Nintendo Switch im Umlauf waren. Zudem gibt es auch ein offizielles Datenblatt mit den technischen Daten vom Nintendo Switch OLED Modell. Dieses zeigt, dass einige der in den letzten Wochen und Monaten gemunkelten Informationen etwas überambitioniert waren. Was das im Detail heißt, das habe ich euch im Folgenden zusammengefasst.

Nintendo Switch OLED-Modell – Nintendo hat zum 6. Juli 2021 die neue Revision der 2017 erstmals veröffentlichten Konsole vorgestellt. Hier findet ihr die technischen Daten, das Release-Datum, den Preis und mehr.

Nintendo Switch OLED-Modell – Nintendo hat zum 6. Juli 2021 die neue Revision der 2017 erstmals veröffentlichten Konsole vorgestellt. Hier findet ihr die technischen Daten, das Release-Datum, den Preis und mehr.

Nintendo Switch OLED-Modell: Die wichtigsten Neuerungen im Überblick

Die Nintendo Switch erschien zuerst 2017 und wurde 2019 in etwas verbesserter Form (vor allem im Hinblick auf die Akkulaufzeit) neu aufgelegt. Zudem gibt es die Nintendo Switch Lite von 2019, die lediglich als Handheld und nicht am Fernseher genutzt werden kann. Im Vergleich mit dem Standardmodell ergeben sich beim neuen Nintendo Switch OLED-Modell, welches nun zum 6. Juli 2021 offiziell angekündigt wurde, ein paar Verbesserungen. Welche das sind, habe ich euch euch hier aufgelistet:

Nintendo Switch Nintendo Switch OLED Modell
Display 6,2 Zoll LCD-Bildschirm 7 Zoll OLED-Bildschirm
Interner Speicher 32 GB 64 GB
Internet WLAN + LAN über USB-Adapter WLAN + LAN-Anschluss in der Station
Akku-Laufzeit 2,5 bis 6,5 Stunden (2017) oder 4,5 bis 9 Stunden (2019) 4,5 bis 9 Stunden
Weiteres Einzelne, kleine Standhilfe sowie kleine Lautsprecher Große, im Winkel anpassbare Standhilfe sowie größere Lautsprecher

Nintendo Switch OLED-Modell – Technische Daten im Detail

Wie ihr seht, ergeben sich mit dem Nintendo Switch OLED Modell einige Verbesserungen. Mit dem größeren Display, das bei gleicher Konsolengröße für schmalere Ränder auf der Vorderseite des Handheld-Elements sorgt, wird eines der vielen Gerüchte bestätigt. Dank OLED-Technologie erhält das Display lebendigere Farben, dunklere Schwarz-Töne sowie damit einen höheren Kontrast – und trotz größeren Maßen die gleiche Akkulaufzeit. Doch einiges hat sich nicht bestätigt; zum Beispiel die erhoffte 4K-Auflösung im TV-Modus. Hier alle technischen Details aus dem Nintendo Switch OLED Modell Datenblatt:

  • Hersteller: Nintendo
  • Modell: Switch OLED-Modell
  • Geräte-Art: Videospielkonsole
  • Maße Handheld inkl. Joy-Cons: 102 mm x 242 mm x 13,9 mm
  • Hinweis zu den Maßen: Am oberen Rand der Joy-Cons gehen diese auseinander, was 28,4 mm Tiefe ergibt
  • Gewicht Handheld ohne Joy-Cons: 320 g
  • Gewicht Handheld mit Joy-Cons: 420 g
  • Display-Diagonale: 7 Zoll (17,78 cm)
  • Display-Auflösung: 1.280 x 720 Pixel HD-Auflösung
  • Video-Ausgabe an TV: 1.920 x 1.080 Pixel Full HD Auflösung mit 60 fps
  • Chip-System (CPU + GPU): Angepasster NVIDIA Tegra-Prozessor
  • Interner Speicher: 64 GB Flash-Speicher
  • Speicher-Erweiterung: bis zu 2 TB über microSD, microSDHC und microSDXC möglich
  • Funk-Verbindung: WLAN (IEEE 802.11 a/b/g/n/ac) und Bluetooth 4.1
  • USB-Anschluss: USB-C an der Unterseite der Konsole
  • Audio-Ausgang: Stereo-Lautsprecher und vierpolige 3,5-mm-Klinke / TV-Ausgabe bei Anschluss über HDMI
  • Akku-Laufzeit laut Nintendo: 4,5 bis 9 Stunden, je nach Spiel und Display-Helligkeit
  • Akku-Ladezeit: 3 Stunden (im Standby-Modus)
  • Anschlüsse an der Station: USB-C für die Konsole, 2x USB-A für Zubehör und Controller, Netzteil-Anschluss, HDMI-Anschluss, LAN-Anschluss 
Das Nintendo Switch OLED-Modell bringt ein 7-Zoll-Display, einen größeren Kick-Stand und bessere Lautsprecher mit.

Das Nintendo Switch OLED-Modell bringt ein 7-Zoll-Display, einen größeren Kick-Stand und bessere Lautsprecher mit.

Die Nintendo Switch OLED-Modell Station für den TV-Modus weist eine deutliche Neuerung auf: ein direkter LAN-Anschluss, für den kein USB-Adapter mehr nötig ist.

Die Nintendo Switch OLED-Modell Station für den TV-Modus weist eine deutliche Neuerung auf: ein direkter LAN-Anschluss, für den kein USB-Adapter mehr nötig ist.

Trailer zur neuen Nintendo-Konsole vom 6. Juli 2021

Nintendo hat für die Ankündigung der neuen Konsolen-Version einen Announcement Trailer veröffentlicht. In 2 Minuten und 36 Sekunden werden nicht nur die einzelnen Neuerungen hervorgehoben, sondern – wie für Nintendo üblich – auch die einzelnen Einsatzmöglichkeiten aufgezeigt. Also Spiel-Szenen draußen und drinnen, als Handheld und am Fernseher sowie alleine, im lokalen Mehrspieler- und im Online-Modus.

Mehr Leistung im 2021-Modell der Nintendo Switch?

Es ist anzunehmen, dass es mit der neuen Revision der Nintendo Switch nach abermals zwei Jahren wieder eine kleine Steigerung in der allgemeinen Leistung der Konsole gibt. Das ist zumindest, was Fans der Konsole immer wieder fordern, und Nintendo wäre nicht gut beraten, nur das Display und nicht die Chips anzupassen. Was allerdings gegen eine umfangreiche Überarbeitung hin zum „Pro“-Modell spricht, ist dass wieder ein nicht weiter benannter NVIDIA Tegra-Prozessor zum Einsatz kommt, dass nichts zum Arbeitsspeicher gesagt wird und dass es im TV-Modus keine 4K-Auflösung gibt. 

Nintendo Switch Pro-Modell? Nicht wirklich, denn wenn es eine Leistungssteigerung gibt, dann fällt sie wahrscheinlich wieder recht klein aus. Eine 4K-Auflösung am Fernseher gibt's mit dem Nintendo Switch OLED Modell schonmal nicht.

Nintendo Switch Pro-Modell? Nicht wirklich, denn wenn es eine Leistungssteigerung gibt, dann fällt sie wahrscheinlich wieder recht klein aus. Eine 4K-Auflösung am Fernseher gibt’s mit dem Nintendo Switch OLED Modell schonmal nicht.

Als Nintendo vor zwei Jahren die erste Revision der Nintendo Switch herausbrachte, da gab es neben dem Akku-Update auch eine kleine Verbesserung im Arbeitsspeicher. Zwar blieb es bei 4 GB RAM, allerdings kam dieser nicht mehr als LPDDR4, sondern als verbessertes LPDDR4X zum Einsatz. Für verbesserte Ladezeiten konnte zudem der Prozessor kurzzeitig in höherer Taktzahl laufen. Bis zum Release und hin zum ersten Nintendo Switch OLED Modell Test / bis hin zum ersten Teardown ist nicht klar, ob sich solche Anpassungen auch in der neuen Konsolen-Version verstecken. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf diese Infos.

Aktueller Titel für die Konsole: Mario Golf Super Rush

Nintendo Switch OLED Modell Release: Wann erscheint die Konsole?

Die Nintendo Switch mit OLED-Display kommt am 8. Oktober 2021 auf den Markt. Wenn ihr also das Nintendo Switch OLED-Modell kaufen wollt, müsst ihr gar nicht mehr so lange warten, nur drei Monate. Dann sollte sich auch eine Kauf-Entscheidung bzw. eine Entscheidung gegen den Kauf gefestigt haben. Denn zu beachten gilt, dass es sich noch nicht wirklich um ein Pro-Modell handelt. Ganz nüchtern betrachtet wurde ja „nur“ das Spielen im Handheld- und Tisch-Modus verbessert…

In welchen Farben wird das Nintendo Switch OLED Modell angeboten?

Für die Abgrenzung der neuen Konsolenrevision zu den älteren Versionen wurden nicht nur das Display vergrößert und das Dock abgerundet, es gibt auch eine neue Farbe: Weiß. Zumindest kommen das Dock und die Joy-Cons in Weiß daher. Wenn ihr es lieber klassisch halten wollt, könnt ihr aber auch eine Version mit einem Dock in Schwarz sowie Joy-Cons in Neon-Blau und Neon-Rot kaufen. Für individuelle Anpassungen könnt ihr alle anderen Joy-Cons und weiteres Zubehör verwenden – die neue Konsole ist diesbezüglich abwärtskompatibel.

Nintendo Switch und Nintendo Switch Pro-Modell zeigen im Vergleich nicht nur optische Unterschiede der Hardware, sondern auch eine andere Verpackung. Oben seht ihr die zwei Versionen der neuen Konsole in 2021.

Nintendo Switch und Nintendo Switch Pro-Modell zeigen im Vergleich nicht nur optische Unterschiede der Hardware, sondern auch eine andere Verpackung. Oben seht ihr die zwei Versionen der neuen Konsole in 2021.

Nintendo Switch OLED-Modell Preis: Was kostet die Konsole?

Die offizielle Webseite zur neuen Nintendo Switch mit OLED-Display schweigt sich aktuell noch zum Thema Preis der Konsole aus. Allerdings berichten andere Seiten über einen Preis von 349,99 US-Dollar, 250 Britische Pfund bzw. 450 Australische Dollar. Wahrscheinlich kann man im Euro-Raum von einer Anpassung an den US-Preis rechnen, also Kosten von etwa 300 bis 350 Euro erwarten. Aktuell wird von 399 Euro gesprochen. Was sagt ihr dazu? Werdet ihr euch die neue Nintendo Switch holen? Oder wartet ihr noch darauf, dass der Hersteller aus Japan eine „echte“ Nintendo Switch Pro-Version mit merklich höherer Leistung herausbringt? Lasst gern einen Kommentar da!


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.