Rückruf der GoPro Karma: Copter soll nicht mehr genutzt, sondern zurückgegeben werden

karma rueckruf gopro deutsche informationen

Handlich, benutzerfreundlich, hochwertig und jetzt zurückgerufen – das ist die GoPro Karma Drohne. Der Rückruf der GoPro Karma Drohne kam relativ überraschend und nach dem fulminanten Start des Modells sowie so kurz vor Weihnachten als regelrechter Schock für die GoPro Fans. In diesem Artikel möchte ich euch Details zum Rückruf aufzeigen, euch zur offiziellen Anlaufstelle des Herstellers geleiten und ein paar Informationen, die dort nur in Englisch gegeben werden, ins Deutsche übertragen. So seid ihr umfassend zum GoPro Karma Rückruf informiert.

GoPro hat die Coming-Home-Taste gedrückt: Die Karma soll wieder den Heimweg antreten – die Gründe bleiben unklar (Produktbildquelle: GoPro).

GoPro hat die Coming-Home-Taste gedrückt: Die GoPro Karma soll wieder den Heimweg antreten – die Gründe bleiben unklar (Produktbildquelle: GoPro).

Gründe für den Rückruf: Karma Drohne verliert an Power

GoPro will seine Kunden durch die angebotenen Produkte mit einer großartigen Erfahrung ausstatten. Um sich diesem Motto weiterhin treu zu bleiben, wird die GoPro Karma nun zurückgerufen, heißt es von Seiten des Herstellers. Zwar ist das per se keine tolle Erfahrung für den Endverbraucher, jedoch besser als Abstürze oder Unfälle durch die Mängel an der Drohne hinnehmen zu müssen.

Der Hauptgrund für den Rückruf der GoPro Karma Drohne ist laut dem Hersteller ein Performance-Problem, welches durch den Verlust von Energie („Power“) während der Nutzung auftritt. Anders ausgedrückt: wenn ihr mit dieser Drohne fliegt, kann es zu einem plötzlichen Energieverlust kommen. Dann schafft das Gerät den Rückweg nicht, das Funksignal schwächelt oder etwas anderes kann schief gehen: eine mögliche Folge wäre der Absturz der Drohne.

Rückgabe der Drohne: offizielle Informationen von GoPro

Alle Informationen zum Rückruf der Drohne findet ihr auf gopro.com/2016karmareturn. Auf der Seite findet ihr nicht nur Hotlines für den Fall, dass ihr direkt bei GoPro oder bei Best Buy gekauft habt, sondern auch jeweils den entsprechenden Online Support. Hinzu kommt ein FAQ mit wichtigen Fragen und Antworten zum Rückruf; allerdings auch auf der deutschen Seite nur in Englisch.

GoPro Karma Rückruf: Informationen und Details auf Deutsch

Die wichtigsten Fragen und Antworten möchte ich euch hier in Kurzform übersetzen. Falls ihr also schon eine Karma euer Eigen nennt oder eine Bestellung laufen habt (die ihr notfalls auch schnell noch stornieren solltet, falls der Händler das nicht von sich aus tut), dann bekommt ihr hier alle Details:

  • Werden auch das Karma Grip und die GoPro HERO5 zurückgerufen? – Nein, die Abgabe dieser Produkte wird nur dann verlangt, wenn ihr sie im Bundle mit der Karma erworben habt (Karma Komplettset).
  • Meine Karma Drohne scheint gut zu funktionieren, muss sie trotzdem zurückgegeben werden? – Kurzum: Ja. Alle Karmas müssen zurück zum Hersteller.
  • Gibt es Austauschgeräte von GoPro? – Da scheinbar alle bisher produzierten Modelle betroffen sind: nein.
  • Gibt es das Geld für die Drohne und für „GoPro Care for Karma“ zurück? – Ja.
  • Kann man die Drohne auch zurückgeben und sein Geld bekommen, wenn man keinen Bon mehr hat? – Ja.

Alternative zur GoPro Karma Drohne nach dem Rückruf

Nun haben wir uns alle über diesen doch sehr gut durchdachten Quadrocopter von GoPro gefreut, und nun sollen wir darauf verzichten. Wenn ihr euch nach einem ebenfalls qualitativ hochwertigen Ersatzmodell umsehen wollt, dann empfehle ich euch die DJI Mavic Pro. Der verlinkte Artikel bietet euch umfassende Daten und Details sowie Videos zur Drohne. Wenn ihr die DJI Mavic Pro kaufen wollt, dann könnt ihr das hier tun.

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.