App „Service Station“ pimpt das Kontextmenü am Mac

Die Mac-App Service Station ist ein praktisches Tool, mit dem ihr das Kontextmenü von Dateien und Ordnern individualisieren könnt. In diesem Menü, das erscheint, wenn ihr einen Rechtsklick auf eine Datei / einen Ordner ausführt, erscheint dann eine von euch zusammengestellte Programm-Liste. So müsst ihr nicht erst den Menüpunkt „Öffnen mit“ auswählen und in der vom System erstellten Liste suchen. Ich persönlich nutze z. B. für PHP-Dateien manchmal Dreamweaver und manchmal Sublime Text. Mit Service Station kann ich beide ins Kontextmenü legen, um schneller drauf zugreifen zu können. Für jedes Dateiformat lässt sich eine Liste anlegen.

Mit Service Station für macOS könnt ihr jedem Dateiformat eine eigene App-Liste zuweisen, die im Kontextmenü (Rechtsklick auf Datei) erscheint. Hier gibt's alle Infos zu Funktionen, Download und Pro-Version.

Mit Service Station für macOS könnt ihr jedem Dateiformat eine eigene App-Liste zuweisen, die im Kontextmenü (Rechtsklick auf Datei) erscheint. Hier gibt’s alle Infos zu Funktionen, Download und Pro-Version.

Service Station – Vorteile der Mac-App im Überblick

Wer immer das gleiche Programm für einzelne Dateitypen verwendet, wird vermutlich keinen Bedarf nach der Service Station App verspüren. Denn im Finder lässt sich ja über die Info-Box einer Datei (Datei anklicken und cmd + I Taste drücken) leicht einstellen, mit welchem Programm der Mac diese Dateiendung standardmäßig öffnen soll. Wenn ihr allerdings mal das eine und mal das andere Programm verwendet, ist das Tool eine gute Idee. Beispielsweise für Tabellen, die ihr mal in Excel und mal in Numbers öffnet. Oder für mp3-Dateien, die mal in Musik, mal im VLC Player abgespielt werden sollen – und so weiter. Für jedes Dateiformat lassen sich eigene Apps in die jeweilige Liste eintragen.

Download und Hinweise zur Pro-Version

Der Download von Service Station ist im Mac App Store kostenlos möglich. Allerdings gibt es einen In-App-Kauf, mit dem ihr die App auf die Pro-Version hochstufen könnt. Das kostet einmalig 16,99 € und sorgt dafür, dass „Service Station“ als jeweils letzter Punkt jeder App-Liste in den Kontextmenüs verschwindet, dass ihr beliebig viele Menüs und Listen anlegen könnt (vorher beschränkt) und dass ihr mit der App auch Apple- oder Shell-Skripte starten könnt. Falls ihr euch aber nicht an den Einschränkungen der Gratis-Version stört, dann sollte auch die ausreichen. Weitere Details und Screenshots findet ihr im Mac App Store sowie auf der Entwickler-Webseite.

‎Service Station
‎Service Station
Entwickler: Knurling Group
Preis: Kostenlos+

*** Nur kurze Zeit *** Dual-USB-C-Netzteil von Aukey hier als 50% Deal bei Amazon. Dazu den Code QDBY9LLW bei der Kasse eintragen.

2 Kommentare

  1. Jörg sagt:

    Danke für den Tipp! Die App kannte ich noch nicht – durchaus praktisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.