Apples Tabellenkalkulation: Was ist Numbers?

Alle, die sich mit der Arbeit am Computer auseinandersetzen, kennen die Office-Programme von Microsoft. Word, Outlook, PowerPoint und Co. sind den meisten genauso ein Begriff wie Excel. Letzteres ist dabei die Tabellenkalkulation, die man sich im Office-Paket kaufen bzw. per Abo beziehen kann. Doch es geht auch kostenlos – wenn man auf Apple-Geräten die Hersteller-eigene App Numbers nutzt. Neben Pages als Word-Pendant und Keynote als Power-Point-Ersatz fungiert die Numbers App auf Mac, iPad und iPhone als potente Excel-Alternative. In diesem Beitrag findet ihr Details zur App sowie zu Download und Nutzung.

Die Numbers App von Apple bietet eine umfangreiche Tabellenkalkulation mit Formeln, Diagrammen, Sortierungen, Daten-Export und vielen weiteren Features. Ihr könnt die Excel-Alternative auf Mac, iPad und iPhone nutzen. Zudem gibt es eine Web-App auf der iCloud-Webseite. Bilderquelle: Apple.com

Die Numbers App von Apple bietet eine umfangreiche Tabellenkalkulation mit Formeln, Diagrammen, Sortierungen, Daten-Export und vielen weiteren Features. Ihr könnt die Excel-Alternative auf Mac, iPad und iPhone nutzen. Zudem gibt es eine Web-App auf der iCloud-Webseite. Bilderquelle: Apple.com

Numbers – Tabellenkalkulation von Apple

Digitale Tabellen kann man für die unterschiedlichsten Dinge verwenden, vor allem, wenn man die einzelnen Zellen mit Formeln und Befehlen verbinden oder in Beziehung setzen will. Vom Stundenzettel für die Arbeit über das Etatbuch im Haushalt hin zur Buchführung im Unternehmen – selbst wissenschaftliche Aufzeichnungen und Protokolle können vermittels der Tabellenkalkulation am Computer geführt werden. Apple Numbers ist dabei auf einigen Geräten vorinstalliert und kann zudem kostenlos auf den Mac mit macOS, das iPhone mit iOS und das iPad mit iPadOS aus dem App Store geladen werden.

Bilderquelle: Apple.com

Neben dem Aufbau einer Tabelle und ihrer Befüllung mit Daten können selbige auch vermittels verschiedener Diagramme grafisch dargestellt werden. Ob Balken, Kreis, Kuchen oder Netz, mit unterschiedlichen Designs und Farben lassen sich Entwicklungen und Trends deutlich veranschaulichen. Zudem lassen sich in separaten Ansichten die eingetragenen oder importierten Daten gruppieren oder anders anordnen. Dadurch bleiben die Quelldaten unverändert und die erstellte Tabelle wird nicht umsortiert. Nicht zuletzt lassen sich mit der Numbers App auch Formulare erstellen und Elemente ausgeben, die man z. B. in einer Präsentation nutzen kann.

Bilderquelle: Apple.com

Je nach verwendetem Apple-Gerät, also Mac, iPhone oder iPad, bringt die Numbers App für die Tabellenkalkulation auch noch ganz eigene Features mit. Auf dem iPad mit Support für den Apple Pencil kann selbiger zum Beispiel für die handschriftliche Eingabe von Daten genutzt werden. Zudem sind Notizen und Markierungen dank des Stylus’ möglich. Tabellen von Apple Numbers können zudem geräteübergreifend sowie mit Microsoft Excel ausgetauscht werden. Dafür sorgen z. B. Technologien wie XLOOKUP, die aber auch für eine bessere Daten-Suche in den Tabellen verantwortlich ist.

Bilderquelle: Apple.com

Auf der Apple-eigenen Webseite zur Numbers App für Mac, iPad und iPhone werden noch viele weitere Features und Optionen aufgezählt. Zum Beispiel mathematische Gleichungen mit LaTeX und MathML, RegEx-Funktionen, der Lese-Modus, der Dunkel-Modus, eine Formenmediathek mit über 700 Formen, der Export von Tabellen zu Microsoft Excel, CSV und TSV, die Unterstützung von Apple Pencil, Trackpad, Maus und Tastatur am iPad, Sortier- und Filtermöglichkeiten sowie vieles mehr. Außerdem hält die Seite viele Support-Angebote bereit, etwa gratis Handbücher und einzelne Tutorials.

Numbers App – Download und Apple-Handbücher

Die Nutzung von Numbers-Dateien ist nicht nur auf einem Gerät bzw. einer Geräteart möglich. Ihr könnt Numbers sowohl auf dem Mac als auch auf dem iPhone, dem iPad und im Webbrowser nutzen. Zudem könnt ihr die angelegten Dateien unter diesen Geräten und Speichern austauschen. So könnt ihr mobil auf dem Smartphone oder Tablet erstellte Tabellen und Diagramme ganz einfach auf dem Computer weiter verwenden. Hier eine Übersicht der Download- und Informationsquellen:

Numbers Dokument-Kompatibilität mit Microsoft Excel

Tabellen und Arbeitsblätter lassen sich zwischen Numbers und Excel austauschen. Genauso lassen sich Dokumente zwischen Pages und Word oder Präsentationen zwischen Keynote und PowerPoint austauschen. Jedoch werden dabei nicht alle Funktionen einwandfrei unterstützt. Auf einer Extra-Seite zum Thema gibt Apple Aufschluss über die Möglichkeiten und Grenzen bezüglich dieser Anwendungsbereiche (Auszug): Formatierung, Zelltypen, Diagramme, Datum und Uhrzeit, technische und finanzmathematische Funktionen, logische Funktionen, statistische Funktionen, Textfunktionen, Cubefunktionen, Datenbankfunktionen, etc. Zur umfangreichen Vergleichsseite kommt ihr ganz einfach mit diesem Link.

Eure Meinung zur Numbers Tabellenkalkulation von Apple

Ich persönlich nutze Numbers, um mir einen Überblick über Aufträge, abgeschlossene Projekte, deren Umfang und mein damit erzieltes Einkommen zu verschaffen. Die Daten können dann ganz einfach auch in Excel und Word genutzt werden. Ich reize dabei in keinem Programm die jeweiligen Möglichkeiten aus. Deshalb die Frage an euch: Nutzt ihr Numbers zuhause, im Büro oder in eurem Unternehmen? Welche Erfahrungen habt ihr damit? Lasst gern einen Kommentar da!



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

2 Kommentare

  1. Während Excel im Bezug auf Leistungsfähigkeit und Rechengeschwindigkeit bei komplexen Tabellen natürlich unbestrittener Champion ist, hat Numbers doch ein paar Eigenschaften, die ihm punktuell ein paar Vorteile gegenüber dem Platzhirsch verschaffen. So liegen Numbers Vorzüge z.B. beim Bearbeiten von Formeln in Zellen, wo der Anwender viel Unterstützung beim Erstellen, Markieren und Auswählen zusammenhängender Klammer-Ausdrücke vorfindet. — Die Nachteile von Numbers gegenüber Excel liegen in der langsameren Rechengeschwindigkeit und z.B. in den eingeschränkteren Möglichkeiten der bedingten Formatierung.

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Kurt! Danke für deine Ergänzungen. Ich nutze Numbers gerne, aber doch nur oberflächlich… darum kenne ich diese Punkte garnicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.