Sir Apfelot Wochenschau KW 8, 2021

Es ist der letzte Freitag im Februar, mancherorts wird bereits der Frühling eingeläutet. Doch wir gehen es langsam an. Zum Ende der Woche gibt es erst einmal ganz traditionell eine Sir Apfelot Wochenschau. Hier zeige ich euch, welche Apple- und Tech-News mir in der Kalenderwoche 8 des Jahres 2021 besonders aufgefallen sind. Mit dabei sind zum Beispiel diese Themen: SD-WAN von Vodafone bündelt Datentransferwege, Windcloud zeigt Serverfarm mit positiver CO2-Bilanz, mehr iPhone-Speicherschutz ab iOS 14.5, aktuelle Apple-Entwicklungen und Untersuchungen, Videospiele-Nachrichten, und einiges mehr.

Nur noch für kurze Zeit: AUKEY Deals und Pitaka Deals

In der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 8 in 2021 mit dabei: SD-WAN von Vodafone, besserer Speicherschutz unter iOS 14.5, Windcloud mit klimapositiven Servern, GNU Taler als Online-Bargeld, Apple-Entwicklungen, Blizzard Arcade Collection, und mehr.

In der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 8 in 2021 mit dabei: SD-WAN von Vodafone, besserer Speicherschutz unter iOS 14.5, Windcloud mit klimapositiven Servern, GNU Taler als Online-Bargeld, Apple-Entwicklungen, Blizzard Arcade Collection, und mehr.

Bündelung von Internet-Angeboten: SD-WAN von Vodafone

Für Unternehmen bietet Vodafone, einem Artikel von Golem zufolge, sogenanntes SD-WAN an. Die komische Abkürzung soll dabei die Begriffe „Software Defined Networking“ (SDN) und „Wide Area Network“ (WAN) zusammenfassen. Eine smarte Steuerung per Software soll dabei dafür sorgen, dass immer die beste Bandbreite genutzt werden kann. Diese wird aus einer Kombination von 4G LTE, 5G-Mobilfunk, Koaxialkabel und Glasfaser geschaffen. Dabei soll aber nicht nur ein Standort mit schnellem Internet versorgt werden; vielmehr geht es um die schnelle und stabile Verbindung zwischen mehreren Standorten. Weitere Details gibt’s in der verlinkten Quelle.

Windcloud: Abwärme von Servern speist Algenfarm

Die deutsche Firma Windcloud betreibt ein Rechenzentrum, dessen Abwärme beim Heranzüchten von Mikroalgen hilft. Das Resultat: grüne Rechenleistung“, heißt es kurz und knapp in der Einleitung eines Beitrags von heise online. Darin wird der Aufbau der Räumlichkeiten in Enge-Sande (Nordfriesland) beschrieben. Die warme Abluft aus den Serverräumen wird in Gewächshäuser für Algen geleitet. Dort wärmt die Abluft im Winter bzw. kühlt im Sommer, sodass ca. 34°C erreicht werden. Im Winter wird es nicht zu kalt, im Sommer nicht zu heiß für die Algen. Die Energie zum Betrieb der Anlage kommt zudem „von den Offshore-Windparks in der Nordsee“. Das Magazin bezieht sich dabei auf einen Artikel von FAZ.net. 

OPPO-Innovationen auf dem Mobile World Congress in Shanghai

Das Fachmagazin Allround PC berichtet derweilen von den Innovationen des Smartphone-Herstellers OPPO. Dieser hat zum Beispiel auf dem aktuell laufenden Mobile World Congress in Shanghai (MWCS) eine kabel- und kontaktlose Ladetechnik vorgestellt. Damit kann zum Beispiel das OPPO X 2021 mit bis zu 10 cm Abstand zum Ladegerät mit 7,5 W geladen werden. Bei ähnlichen Ladetechniken von Xiaomi oder Motorola, so heißt es, sind zwar nur bis zu 5 W möglich, dafür aber ein größerer Abstand zum Lader. Im verlinkten Bericht findet ihr übrigens auch ein Test-Video zum OPPO X 2021, dessen Display nicht durch Ausklappen, sondern Ausrollen vergrößert wird – durchaus imposant.

GNU Taler: Bargeld-Anonymität beim Einkaufen im Internet?

Schauen wir nochmal zu heise online. Denn dort könnt ihr etwas über den sogenannten „GNU Taler“ lesen – hier klicken. Das Konzept dazu haben, der Quelle zufolge, Thomas Moser (Vorstandsmitglied der Schweizer Nationalbank), Christian Grothoff (GNU-Entwickler) und David Chaum (Erfinder von DigiCash) entwickelt. Kurz gesagt soll es sich um ein von der Zentralbank ausgegebenes Digital-Geld handeln, dass vollen Datenschutz gewährt und damit Online-Einkäufe so anonym wie Bargeld-Transaktionen machen könnte. „Darüber hinaus würden Geldwäsche- und Steuerhinterziehung erschwert“, heißt es. Weitere Infos, technische Details und Vorteile der Idee findet ihr in der verlinkten Quelle und im 34-seitigen Konzeptpapier.

Speicherschutz bei Apple: Verhinderung von Zero-Click-Exploits unter iOS

Das Update auf iOS 14.5 steht auf aktuellen iPhones noch aus, die Beta zum System gibt es aber schon. Und genau darin wurden nun Hinweise auf einen erweiterten Speicherschutz gefunden. Das berichtet Golem (hier) mit Bezug auf Motherboard / Vice (hier). So sollen neben Apple selbst auch Sicherheitsexpert/innen aufgezeigt haben, dass Schadsoftware, die kein Zutun von iPhone-Nutzer/innen benötigen, weniger leicht auf Geräten mit iOS 14.5 möglich sein werden. Angelpunkt des neuen Speicherschutzes soll die Zeiger-Authentifizierung sein. Was sich dahinter verbirgt und was es sonst noch dazu zu wissen gibt, das lest ihr in den verlinkten Quellen.

Rosa Pixel oder Rechtecke: Fehler bei HDMI-Monitoren an M1-Macs

Vor allem bei der Nutzung des Mac mini von 2020 soll es beim Anschluss von Monitoren über HDMI zu Anzeigefehlern kommen. Auf einer horizontalen Linie werden rosa Pixel oder rosa Rechtecke angezeigt. Meldungen von Nutzer/innen, die diesen Fehler bei ihrer Hardware-Kombination festgestellt haben, gibt es beim Apple Support sowie auf Reddit oder auch im MacRumors Forum – das zeigt MacRumors an dieser Stelle auf. Zudem wird in der verlinkten Meldung auf das Work-Around eingegangen, das Apple bis zur Patch-Lösung des Problems vorschlägt:

  1. Mac mini in den Schlafmodus (Ruhezustand) versetzen
  2. Zwei Minuten warten und den Mac mini reaktivieren
  3. Verbindung zum Monitor trennen und wieder herstellen (Kabel abziehen und wieder anstecken)
  4. Die Auflösung des Monitors über Systemeinstellungen… -> Monitore anpassen
  5. Mac mini neustarten und das Vorgehen wiederholen, falls es beim ersten Mal nicht klappt

Mark Gurman: Apple strauchelt bei der MagSafe-Powerbank-Entwicklung

Gibt es bei Bloomberg einen Technik-Bericht von Mark Gurman, dann darf man immer auf neue Insider-Einblicke von Apple hoffen. Letzte Woche gab es wieder so einen Bericht (hier hinter Paywall), den 9to5Mac an dieser Stelle zusammenfasst. Der wichtigste Punkt dabei ist ein „Battery Pack“, das Apple wohl für die aktuellen iPhone-Modelle der 12er-Reihe entwickelt. Der externe Akku soll dank den MagSafe-Magneten an der Rückseite des iPhone 12 (mini / Pro / Pro Max) haften und es kabellos aufladen. Bei der Entwicklung scheint es aber Probleme zu geben, unter anderem mit Meldungen zur Überhitzung des Akkus, wenn er gar nicht überhitzt. Deshalb könnte das Projekt auch gestrichen werden.

Neue Nintendo Switch: Schon in 2021 oder doch erst 2022?

Die Nintendo Switch gibt es nun schon seit 2017, eine neue Generation der Konsole oder ein komplett neues Angebot von Nintendo wird also immer wahrscheinlicher. Vor allem mehr Rechenleistung, aber auch eine höhere Auflösung (4K statt 1080p HD) erwarten sich Fans des Konsolen- und Spiele-Herstellers aus Japan. Neue Gerüchte zu einer „Nintendo Switch Pro“ mit größerem Display und 4K-Auflösung am Fernseher greift Netzwelt in einer Meldung auf. Allerdings heißt es darin, dass man die Angaben wirklich nur als Gerüchte verstehen soll. Eine offizielle Ankündigung einer neuen Konsole seitens Nintendo gibt es noch nicht.

Drei Blizzard-Klassiker als Collection für PS4, Xbox One, Switch und PC

Im Rahmen der Hersteller-eigenen Spielemesse Blizzcon 2021 hat Blizzard seine „Blizzard Arcade Collection“ vorgestellt. Darin enthalten sind die drei Klassiker The Lost Vikings, Rock’N’Roll Racing und Blackthorne. Ich persönlich kann vor allem das Rätselspiel „The Lost Vikings“ empfehlen. Das hat mir nicht nur Mitte der 90er am PC Spaß gemacht, sondern auch als ich es mir später für meine SNES-Sammlung nachgekauft habe. Die drei Spiele sowie weitere Infos zur Collection für PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und Windows-PC findet ihr im offiziellen Release-Video.


Wenn mein Beitrag geholfen hat und dir mein Blog unterstützenswert erscheint, würde ich mich über eine Hilfe per Steady oder Buy me a coffee sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.