Befehle und Fragen an die iPhone Sprachassistentin Siri – so geht’s!

Susan Bennett Siri

Ich muss zugeben, dass ich recht neu bei der Nutzung von [Siri->siri] bin – und das, obwohl ich schon länger ein Gerät habe, das Siri unterstützt. Der Grund dafür ist, dass mein iPhone 5 irgendeine Macke mit dem Mikro oder der Mikrofreigabe hatte, so dass Siri einfach immer nichts gehört hat. Irgendwann habe ich dann aufgegeben, den Fehler zu suchen und bin erst vor kurzem mit dem iPhone 6 wieder auf die Idee gekommen Siri zu verwenden. Ich muss sagen: Es geht sogar recht gut und mittlerweile möchte ich die kleine Dame im iPhone nicht mehr missen!

Susan Bennett Siri

Susan Bennett gab Siri bereits 2005 ihre Stimme und wusste damals noch nicht einmal, wofür die ganzen Sprachaufnahmen sein sollten (Bild aus dem CNN-Interview).

Wer zum Teufel ist denn Siri???

Es gibt einen Bericht von CNN aus dem Jahr 2011. Der heißt „I’m the original voice of Siri„. Den kann man sich mal durchlesen, wenn man Siri nicht kennt. Allerdings geht es darin um die englische Siri-Stimme und nicht um die deutsche, denn diese bekam Siri von Heike Hagen. Einen Beitrag dazu gibts bei Spiegel Online – sogar mit einigen Hörproben.

Im oben verlinkten CNN Interview mit Susan Bennett erfährt man auch, dass sie einen ganzen Monat im Jahr 2005 jeden Tag 4 Stunden Satzteile und Wort aufnehmen musste. Damals wusste sie allerdings noch nicht einmal, wofür diese ganze Vorsprecherei einmal verwendet werden würde. Heute kann sie sich dafür aber ganz toll mit sich selbst unterhalten! Ich hoffe, sie hat keinen Hang zu Schizophrenie… 😉

Wie aktiviert man die Sprachassistentin im iPhone?

Dazu gibt es mehrere Wege: Entweder man drückt den Home-Button für 1-2 Sekunden oder man hat das iPhone mit einem Ladekabel verbunden und ruft „Hey Siri!“. In beiden Fällen sollte sich Siri mit einem Tonsignal und der Einblendung „Wie kann ich behilflich sein?“ melden und dann auf Befehle oder Fragen warten.

Welche Befehle und Fragen nimmt Siri entgegen?

Es gibt viele Sachen, die man dem iPhone mit Siri auftragen kann. Meine häufigste Verwendung ist „Stelle den Timer auf 10 Minuten!“.  Aber es funktionieren noch einige andere Befehle wie folgende:

  • Wie wird das Wetter?
  • Bring mich nach Hause! – Siri startet die Apple Maps App und wählt als Zielort die eingetragene Heimadresse.
  • Stelle den Wecker auf 6 Uhr 30.
  • Stelle den Timer auf 25 Minuten.
  • Wirf einen Würfel. – Es kommt eine Zufallszahl zwischen 1 und 6 zurück.
  • Wirf einen zwölfseitigen Würfel. – Es kommt einen Zufallszahl zwischen 1 und 12.
  • Wirf eine Münze. – Es kommt zufällig Kopf oder Zahl als Antwort.
  • Was läuft im Kino?
  • Spiele AC/DC! – Oder eine Band deiner Wahl. 😉
  • Rufe meine Mutter an! – Voraussetzung ist, dass man im Adressbuch (funktioniert nur am iPhone, nicht am Mac!) im eigenen Kontakt unter dem Punkt „Zugehörigen Namen hinzufügen“ definiert hat, wer die Mama ist.
  • Wähle 0049… – Siri wählt die Nummer…
  • Rufe NAME an. – Wenn es den Namen im Adressbuch gibt, wählt Siri die Nummer an.
  • Erstelle eine Besprechung mit Steve um 9 Uhr 30. – Siri trägt den Termin im Kalender ein.
  • Wo ist Max Mustermann? – Hat man Max Mustermann in „Find my Friends“, dann zeigt einem Siri eine Karte mit Ortsnamen und Entfernung.
  • Wann ist mein nächster Termin? – Es wird der nächste Termin im iPhone Kalender vorgelesen.
  • Wann ist der Geburtstag von Max Mustermann? – Siri sucht den Geburtstag der Person aus dem Adressbuch.
  • Verschiebe meinen Termin von 9 Uhr auf 13 Uhr.
  • Wie spät ist es? – Selbsterklärend…
  • Wieviel Uhr ist es in Rio?
  • Wie steht der Dax?
  • Zeige mir den Aktienkurs von Apple
  • Antworte „Ich komme heute früher nach Hause!“ – Kann man einsetzen, wenn man auf eine Nachricht (SMS, iMessage oder Mail) antworten möchte… den Text kann man frei wählen.
  • Erinnere mich Windows neu zu installieren. – Erstellt eine Erinnerung mit dem entsprechenden Text.
  • Erinnere mich „Schlüssel vergessen“, wenn ich das Haus verlasse. – Legt eine Erinnerung mit GPS-Fence an. Wenn man den aktuellen Ort verläßt, popt sie auf.
  • Wie windig ist es gerade? – Gibt die aktuelle Windgeschwindigkeit (Durchschnitt) an.
  • Wird es morgen regnen?
  • Schicke eine E-Mail an Mama.
  • Spiele Rock.
  • Starte Evernote.
  • Abspielen. – Spielt Musik ab.
  • Pause. – Pausiert die Musikwiedergabe.
  • Überspringen. – Überspring das aktuelle Lied.
  • Spiele Playlist „Joggen“. – Spielt die Wiedergabeliste „Joggen“ ab.
  • Was ist „Sir Apfelot“. – Startet in der Regel eine Websuche nach dem Begriff „Sir Apfelot“. Klappt auch mit anderen Begriffen.
  • Suche auf Wikipedia nach „Rotwein“. – Sucht auf Wikipedia.de nach dem Begriff „Rotwein“.

Lustige Siri-Befehle

Eigentlich sind die meisten Späße nur mit der englischen Siri möglich, da dort einfach mehr an Siri gefeilt wird. Es gibt allerdings auch ein paar lustige Befehle, die auch mit der deutschen Siri funktionieren. Die Antworten habe ich mal weg gelassen, weil sie zum einen mehrere Varianten haben und zum anderen wäre ja der Witz weg, wenn man nicht selbst probiert!

  • Erzähl mir einen Witz!
  • Ich liebe dich, Siri!
  • Was ist der Sinn des Lebens?
  • Ich bin müde.
  • Test 1, 2, 3…
  • Was ist der beste Computer der Welt?
  • Beam me up!
  • Was ist das beste Handy?
  • Erzähl mir eine Geschichte.
  • Warum bin ich hier?
  • LOL
  • Mac oder PC?
  • Magst du Samsung?
  • Was sagt der Fuchs?
  • Magst du Fußball?
  • Ich habe einen Hund.
  • Wer gewinnt den DFB-Pokal?
  • Nenne mich alter Räuber!
  • Was hast du an?
  • Du bist lustig!
  • Du bist sexy!
  • Scheißhandy
  • Was ist deine Lieblingsfarbe?
  • Fischers Fritz fischt frische Fische.
  • Klopf Klopf.
  • Ich habe zuviel Alkohol getrunken.
  • Was machst du heute Abend?

Sicherlich ist die Liste alles andere als komplett, aber der Artikel kann ja auch aktualisiert werden. Wenn ihr also noch lustige Fragen und witzige Antworten von Siri kennt oder einen sehr praktischen Befehl kennt, den man unbedingt aufnehmen sollte, dann hinterlasst doch einen Kommentar!

Tschüß – ist übrigens auch ein Befehl, den Siri versteht. 😉

 

 

 

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.