DER Blog oder DAS Blog – beides ist richtig

DER oder DAS Blog

Eben erreichte mich eine Mail von einem Leser, der mich auf eine Formulierung in meinem Newsletter hingewiesen hat, die er für falsch hielt:

Hallo Jens, ich freue mich immer und lese ihn in gern, den Newsletter „Sir Apfelot”. Die Informationen und Hilfen werden, so höre ich immer wieder, gerne angenommen.

Von Woche zu Woche jedoch, begegnet mir ein kleiner grammatikalischer Fehler.

Im Anschluß an die Werbung für Sadaghian erfolgt ihr Hinweis zu kleinen Gutschriften, die ihnen bei erfolgreicher Geschäftsanbahnung eines Lesers mit Sadaghian zufließen:

„Sadaghian unterstützt mein Blog.…..”. Das müßte berichtigt werden in „Sadaghian unterstützt meinen Blog.…”.

So etwas passiert mir auch hin und wieder und es ist auch nicht weiter von Bedeutung. Gleichwohl finde ich, Sie sollten das berichtigen.

Ich hatte bisher gedacht, dass ich mit „mein Blog“ richtig lag, aber scheinbar dachte ich hier falsch. Da ich aber schon mehrfach unterschiedliche Schreibweisen gelesen hatte, wollte ich mir Klarheit verschaffen, bevor ich mich bei meinem Newsletter-Anbieter einlogge und die Formulierung ändere.

Der Duden ist relativ klar, wenn es um die Frage geht, ob es DER oder DAS Blog geht (Screenshot: Duden).

Der Duden ist relativ klar, wenn es um die Frage geht, ob es DER oder DAS Blog geht (Screenshot: Duden).

Was sagt der Duden zum Blog?

Die richtige Anlaufstelle für solche Frage ist in der Regel der Duden und deshalb bin ich nach einer schnellen Google-Suche auch dort gelandet. Und was der Google sagt, ist eigentlich die diplomatischste Antwort, die man auf die Frage „Heißt es der oder das Blog?“ geben kann:

Blog, das oder der

Wortart: Substantiv, Neutrum, oder Substantiv, maskulin

Also: beides ist richtig – „der Blog“ kann genauso verwendet werden wie „das Blog“. Aber damit wollte sich meiner Leser und ich auch nicht zufriedengeben…

"Der Blog" scheinbar geläufiger

Ein Vorteil meines Blogs ist, dass man relativ viele Leserkontakte hat. Und einer davon ist zufällig Deutschlehrer a. D. – @Josef: winke, winke! Und Josef habe ich zu der Sache auch mal gefragt. Es kann ja sein, dass laut Duden beides ok ist, aber manchmal ist eine Schreibweise ja gebräuchlicher als die andere. Und genau das wollte ich von Josef wissen. Er antwortete mir auf meine Mail, dass er "das Blog" noch nie gehört hat und immer nur "der Blog" liest. Es scheint so, als wäre "der Blog" tatsächlich die gebräuchlichere Version, sodass ich mich geschlagen gebe und in Zukunft nur noch über männliche Blogs schreibe.

An der Stelle noch ein Dankeschön an jeden aufmerksamen Leser, der mir Korrekturen schickt. Wenn man Blogartikel schreibt, kommen immer mal wieder Fehler vor und man selbst ist relativ blind, wenn es darum geht, diese beim Korrekturlesen zu finden.



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.