Lösungen für Videokonferenzen zwischen Mac- und Windows-Benutzern

Wenn ihr im Home Office arbeitet, braucht ihr digitale Lösungen, um mit den Kolleg/innen, mit der Chefetage und den anderen Leuten im Unternehmen in Verbindung zu bleiben. Wer mit einem Apple Mac arbeitet, wird für Videokonferenzen oder One-on-One-Gespräche per Videotelefonie wahrscheinlich die FaceTime App bevorzugen. Am Windows-PC geht sicherlich der Klick eher auf die Skype App. Doch obwohl Skype beide Systeme (sowie iOS und Android) unterstützt, wo FaceTime nur für Apple-Geräte gedacht ist, stellt es nicht die beste Alternative dar. Hier habe ich euch ein paar weitere Lösungen für Videokonferenzen zwischen Mac- und Windows-Benutzern zusammengetragen.

Videotelefonie mit dem Chef oder ein Videochat mit den Kolleg/innen der Abteilung – Lösungen für Videokonferenzen zwischen Mac- und Windows-Benutzern gibt es einige. Hier findet ihr Apps, Web-Tools und Webcams.

Videotelefonie mit dem Chef oder ein Videochat mit den Kolleg/innen der Abteilung – Lösungen für Videokonferenzen zwischen Mac- und Windows-Benutzern gibt es einige. Hier findet ihr Apps, Web-Tools und Webcams.

Skype – Kennt jeder, bietet aber nicht die beste Qualität

Wer im beruflichen Umfeld noch nicht so viel mit Videotelefonie oder Videokonferenzen zu tun hatte, kennt Skype wahrscheinlich aus dem privaten Bereich. Familien bleiben per Skype über größere Distanzen in Kontakt. Freundeskreise treffen sich damit ebenfalls, wenn es sie in alle Himmelsrichtungen verstreut hat. 

Doch nicht immer stimmt die Bildqualität. Auch die Tonqualität kann bei Skype mittelmäßig bis schlecht sein. Recht selten, aber doch so häufig, dass man es erwähnen sollte, stimmt auch irgendwas mit der Verbindung an sich nicht. Wer also mehr auf Qualität denn auf Wir-nutzen-das-Naheligendste setzen will, sollte sich mal Zoom oder Slack anschauen.

Zoom – Online-Besprechungsräume für Videokonferenzen

Den Online-Dienst Zoom habe ich euch schon einmal in diesem Beitrag vorgestellt: Home Office am Apple Mac – Apps und Tools für E-Mail, To-Do & Zeiterfassung. Zoom erlaubt als plattformübergreifender Dienst das Durchführen von Videokonferenzen mit bis zu 1.000 Teilnehmer/innen. Gleichzeitig auf dem Bildschirm angezeigt werden können dabei bis zu 49 Teilnehmer/innen. 

Habt ihr ein Benutzerkonto auf der Webseite angelegt, könnt ihr Meetings veranstalten und dafür ID-Codes erstellen. Mit der ID ladet ihr Leute ein, die sich auf der Seite mit eben jener Nummer in den virtuellen Konferenzsaal begeben. Das kostenlose Basic-Modell gibt euch bei bis 100 Leuten die Möglichkeit, Konferenzen von bis 40 Minuten durchzuführen.

Slack – Videotelefonie nebst Organisation, Delegierung und To-Do

Slack habe ich euch ebenfalls in dem oben verlinkten Beitrag zu Home-Office-Werkzeugen für die verschiedensten Aufgaben vorgestellt. Auch dieses Tool ist plattformübergreifend (macOS, Windows, iOS, Android, etc.), wird aber als App angeboten. Slack bietet die Möglichkeit, Videokonferenzen mit bis zu 15 Teilnehmer/innen durchzuführen. 

Die App dient aber auch der Organisation des Unternehmens auf vielen weiteren Ebenen. Es können Gruppen (etwa für Abteilungen und Gewerke) sowie Projekte, eine One-on-One-Kommunikation, der Austausch von Dateien, die Zuteilung und Annahme von Aufgaben, To-Do-Listen und mehr realisiert werden. Das reduziert zum Beispiel das E-Mail-Aufkommen im Home Office.

Webcam an Mac und PC nutzen: Kameras für USB-C und USB-A

Wenn ihr nicht die in den iMac, das MacBook oder euren Windows-Laptop eingebaute Webcam nutzen wollt, könnt ihr auch eine externe Kamera anschließen. Das Gleiche gilt für eure PCs mit Windows oder Linux bzw. den Mac Pro oder Mac mini, wo keine Kamera enthalten ist. Wenn ihr an eurem Gerät einen USB-C-Anschluss habt (der neue, kleinere und abgerundete Anschluss), dann könnt ihr beispielsweise die Logitech StreamCam nutzen. Die weitere Auswahl an Kameras mit dem Universalanschluss ist aktuell recht klein.

Habt ihr einen USB-A-Anschluss (der alte, größere, eckige Anschluss) frei, bekommt ihr eine größere Auswahl: die AUKEY PC-W1, die Logitech C920 HD PRO oder auch die LOGITUBO Webcam mit Lichtring. Habt ihr – bspw. an einem aktuellen MacBook – nur einen Thunderbolt 3 Anschluss mit USB-C-Architektur frei, wollt aber eine günstige USB-A-Webcam nutzen, hier ein Adapter. Eine Webcam eignet sich übrigens auch, wenn ihr mit geschlossenem MacBook an einem externen Monitor arbeitet oder den Kamerawinkel der eingebauten Cam nicht mögt.

60,00 EUR
Logitech Streamcam Webcam für Live Streaming und Inhaltserstellung, Vertikales Video in Full HD...
  • Logitech Capture – diese Videoaufzeichnungs- und Streaming-Software macht das produzieren von Inhalten mit der...
  • Full HD 1080p bei 60 fps – Sie und Ihr Publikum haben gleichermaßen Freude an flüssigen, hochwertigen Streams mit...
  • Smart-Autofokus und -Belichtung: der Autofokus und die automatische Belichtungssteuerung der StreamCam erledigen den...
42,14 EUR
Logitech C920 HD PRO Webcam, Full-HD 1080p, 78° Sichtfeld, Autofokus, Klarer Stereo-Sound,...
  • Videogespräche in Premium-Qualität: Die Logitech C920 Webcam garantiert dank Full-HD-Übertragung in 1080p mit 30...
  • Ausgezeichneter Stereoklang: Zwei in die HD-Webcam integrierte Mikrofone gewährleisten hohe Tonqualität
  • Klare Bilddarstellung: Das Glasobjektiv mit Premium-Autofokus der Webcam garantiert eine exzellente Auflösung
30,03 EUR
Webcam für Game-Streaming 1080p/eingebauter Einstellbarer Ringlicht/Autofokus (AF) Streamer Webcam...
  • Einstellbare Ringfüllleuchte: Die Webcam mit 3 Helligkeitsstufen, die unterschiedliche Beleuchtungsanforderungen für...
  • Professionelle Webcam für das Streaming: Plug and Play auf der Xbox One. Weitgehend kompatibel mit...
  • Doppelte rauschunterdrückende Mikrofone mit Verstärkerchip: Hochwertige Mikrofone tragen dazu bei, die Sprachqualität...
7,00 EUR
Syntech USB-C auf USB Adapter (2 Stücke) OTG USB-C auf USB 3.0 Female Adapter, Thunderbolt 3 auf...
  • Original Design: Design ist schließlich das Herz von Syntech. Wir lassen diesen kompakten USB-C-Adapter mit...
  • Kompatibel zu allen: Dieser USB-C-auf-USB Adapter ist mit jedem Laptop / Tablet / Smartphone mit USB-Typ-C-Anschluss...
  • Benutzerfreundlich und USB 3.0 Geschwindigkeit: Plug and work. Schließen Sie den USB-C Stecker des Adapters an einem...

Meeting-Ratgeber: Auswirkung der Pandemie auf den Buchmarkt

Heute ist der 31. März 2021 und ich schaue mir diesen Beitrag nach einem Jahr noch einmal an. Da fällt mir ein, dass doch eigentlich zu jeder größeren Entwicklung in der Gesellschaft und in der Wirtschaft immer auch jene auf den Plan treten, die meinen, dass sie gewisse Dinge besser verstanden haben und die ihr Wissen für ein paar Euro teilen wollen. Also schaue ich bei Amazon vorbei und da gibt es sie tatsächlich: Ratgeber sowie Tipps-und-Tricks-Bücher zu Themen wie Videokonferenzen, Webinare, Online-Meetings, Zoom und Co. Im Folgenden zeige ich euch einige der besser bewerteten Bücher mal auf.

Zoom für Dummies und weiterer Zoom-Ratgeber

Natürlich gibt es zum Thema auch den einen sowie den anderen Ratgeber aus der „… für Dummies“-Reihe. In „Zoom für Dummies“ wird euch das Angebot für Videokonferenzen näher gebracht, ihr erhaltet Tipps und Tricks für die Bedienung sowie eine „Schummelseite“ (Cheat Sheet) zum Ausschneiden, auf der sich nützliche Tastenkombinationen für Zoom befinden. Auf der Vorderseite sind die Shortcuts für Windows aufgedruckt, auf der Rückseite jene für den Mac. Weiterhin geht es um die Einrichtung von Zoom, um Meetings und Chats, um die Nutzung für Fortgeschrittene sowie um die Nutzung im Unternehmen. Hier kommt ihr zur Amazon-Produktseite. Ein weiteres Zoom-Buch gibt’s mit diesem Link.

Zoom für Dummies
  • Simon, Phil (Autor)

Webinar, Online-Moderation und Videokonferenzen

Aber vielleicht nutzt ihr auch gar kein Zoom, sondern lieber die im Hinblick auf den Datenschutz bessere Open-Source-Alternative Jitsi. Mit dieser konnte ich in den letzten Monaten selber gute Erfahrungen sammeln. Weitere Informationen dazu bietet u. a. der Kommentar von theOuzel, den ihr unter diesem Beitrag findet. Geht es euch auf der Suche nach Fachliteratur aber weniger um das zu nutzende Programm, sondern um Hilfestellungen für die Online-Moderation, um Hilfe bei der Vorbereitung von Web-Meetings oder um Wissen zu Videokonferenzen im Allgemeinen, dann sind vielleicht diese Bücher etwas für euch:

  • Webinare für Einsteiger professionell gestalten: Das 1 x 1 zum erfolgreichen Onlineseminar (Februar 2021 erschienen): Hier reinlesen und kaufen
  • Erfolgreich digitale Veranstaltungen planen: Der perfekte Leitfaden für gelungene Videokonferenzen, Onlinetagungen und Gruppenmeetings (März 2021 erschienen): Hier reinlesen und kaufen
  • Die Kunst der Online-Moderation: Tools, Ideen und Tipps für die erfolgreiche Umsetzung (Oktober 2020 erschienen): Hier reinlesen und kaufen
Webinare für Einsteiger professionell gestalten: Das 1 x 1 zum erfolgreichen Onlineseminar
37 Bewertungen

Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

5 Kommentare

  1. theOuzel sagt:

    Hallo Sir Apfelot,

    als erstes, herzlichen Dank für den Artikel. Als zweites, schön, dass es diesen Blog gibt.

    Was plattformübergreifende Videokonferenzen betrifft, möchte ich auf 2 Lösungen hinweisen, die open source, (relativ) unkompliziert und auch noch datenschutzfreundlich sind:
    https://jami.net/
    https://jitsi.org/jitsi-meet/

    Jitsi Meet hat sogar den Charme, dass es ohne Client und ohne Konto auskommt.
    Ich habe es selbst im Browser getestet und es fühlt sich gut an. Freilich ist es nicht ganz so komfortabel wie bspw. Skype. Dafür erhalte ich aber eine sehr flexible und schnelle Lösung, die ohne großartiges Account-Anlege-Gefrickel funktioniert …

    Zu Jitsi Meet hat Mike Kuketz zudem einen interessanten Artikel auf seinem Blog veröffentlicht.

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo! Danke für die Ergänzung. Das klingt nach zwei interessante Lösungen, die sicher für den einen oder anderen brauchbar sind. Viele Grüße und dir ebenfalls viel Gesundheit!

  2. theOuzel sagt:

    Vergessen: Bleiben Sie gesund und herzliche Grüße aus Halle

  3. Martin sagt:

    Von Zoom kann man aktuell einfach nur abraten:
    https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Zoom-auf-dem-Mac-Sicherheitsluecken-erlauben-Lauschen-und-Root-4695129.html

    Wäre schön, wenn du den Artikel vielleicht überarbeiten würdest…

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Martin! Danke für den Hinweis, aber unter dem Artikel gibt es ein Update dazu: "Zoom hat nun eine neue macOS-Version seines Clients publiziert. Die beiden von Wardle entdeckten Lücken sollen – so zumindest laut Beipackzettel – behoben sein, außerdem ein Problem mit dem Zugriff auf Chats in Webinars, den "einige Nutzer" unberechtigterweise erlangen konnten."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.