Anleitungen und Tipps: Atemschutzmaske selber nähen, kleben und tackern (Update!)

Ein Mundschutz kann dabei helfen, Krankheitserreger von den eigenen Schleimhäuten fernzuhalten, sowie dabei auch, andere nicht anzustecken. Im Hinblick auf die aktuelle Corona-Krise werden Atemschutzmasken und Schutzvorrichtungen aber knapp. Selber nähen oder falten kann da die Lösung sein. Ein Beispiel geben Leute aus osteuropäischen Ländern, wo Mundschutz Pflicht ist, aber die Versorgung zur Einhaltung nicht ausreicht. Aber nicht nur in Tschechien und der Slowakei wird genäht, sondern auch in allen anderen Ländern mit Coronavirus-Ausbreitung. So findet man im Netz zahlreiche Anleitungen auf Deutsch und Englisch zum Atemschutzmaske selber nähen, Gesichtsschutz basteln und mehr. Hier eine Zusammenfassung.

Nicht rausgehen und zuhause bleiben geht nur dann, wenn man nicht arbeiten oder einkaufen muss. Nähanleitungen für einen Mundschutz oder eine Atemschutzmaske sowie Bastel-Anleitungen für Masken ohne Nähen findet ihr hier. Zudem könnt ihr aus Bürobedarf ein Schutzvisier fürs Gesicht bauen.

Nicht rausgehen und zuhause bleiben geht nur dann, wenn man nicht arbeiten oder einkaufen muss. Nähanleitungen für einen Mundschutz oder eine Atemschutzmaske sowie Bastel-Anleitungen für Masken ohne Nähen findet ihr hier. Zudem könnt ihr aus Bürobedarf ein Schutzvisier fürs Gesicht bauen.

Disclaimer: Hier findet ihr Anleitungen für DIY-Masken, für die ich keine Garantie auf Virenschutz oder andere Wirksamkeit übernehme. Die Produktion und Nutzung der Masken passiert auf eigene Verantwortung hin.

Vorbetrachtung: Schutz der Maske durch Filter / Imprägnierung erhöhen

Mundschutz- und Atemschutzmasken sind quasi zwei verschiedene Sachen, die in der aktuellen Corona-Krise schnell vermischt werden. Der Mundschutz schützt vor allem andere, weil man seine Tröpfchen aus Speichel, Schleim und Co. zurückhält. Man verringert durch das Tragen also die Gefahr, andere mit Viren und Bakterien anzustecken. 

Echte Atemschutzmasken, die je nach Ausführung neben Staub und Pollen auch Viren filtern können, sind ein Ansteckungsschutz für Gesunde. Jedoch können natürlich auch Mundschutzmasken dafür sorgen, dass einem die Tröpfchen von anderen nicht in Mund und Nase fliegen. Jedoch sickern sie tendenziell durch, wenn nur (eine Lage) Stoff genutzt wird.

Eine Überlegung beim selber nähen von Mundschützern und vermeintlichen Atemschutzmasken ist also die Abwehr von Krankheitserregern wie dem SARS-CoV-2-Virus. Damit Tröpfchen nicht durchsickern, könnt ihr das äußere der Maske entweder mit Folie schützen, mit Wachs einreiben oder anderweitig hydrophob machen. Nutzt aber kein Imprägnierspray, denn das wollt ihr nicht einatmen! 

Für einen Filtereffekt (vielleicht nicht gegen kleine Viren, aber gegen große Pollen, die derzeit Allergiker/innen nerven) lässt sich auch ein Filter einnähen – ein Vlies, ein sauberer Staubsaugerfilter und zur Not Kaffeefilter bieten sich an. Weitere Ideen findet ihr in den folgenden Anleitungen.

Anleitung: Handdesinfektionsmittel selber mischen

Update 03.04.2020: Mund-Nase-Maske mit Bandana und Haargummis basteln

Vielleicht habt ihr nicht ausreichend Stoffe zuhause oder wollt nicht so viel Geld für die nachfolgend aufgelisteten Materialien der aufwändig zu bastelnden Gesichtsmasken ausgeben. Genau für diese Fälle gibt es einen einfachen Trick, den ich leider gestern erst entdeckt habe. Dafür benötigt ihr lediglich ein Bandana (oder ein Stofftaschentuch, ein Geschirrtuch, ein T-Shirt o. ä.) und zwei Haargummis. Faltet das Bandana zu einem Rechteck (etwa zwei-drei Male in der Mitte falten), schiebt dann die Haargummis drauf, sodass das gefaltete Tuch gedrittelt wird und klappt die beiden äußeren Drittel nach innen. Fertig. Nun könnt ihr euch die improvisierte Maske mit den Haargummis hinter die Ohren klemmen, sodass das Bandana vor Nase und Mund befestigt wird.

War die Anleitung zu unverständlich? Dann könnt ihr euch das Ganze auch nochmal hier als Video anschauen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iTm8gU2V3IERJWSBGYWNlIE1hc2sg8J+YtyBCYW5kYW5hIEFuZCAyIFBvbnl0YWlsIEhvbGRlcnMiIHdpZHRoPSIxMjAwIiBoZWlnaHQ9IjY3NSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9iNkFETk1GUnpJTT9zdGFydD00MCZmZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

(Update Ende)

N95-Maske selber basteln / nähen / kleben

Auf YouTube gibt es einige Anleitungen, vornehmlich auf Englisch und aus den USA. In diesen wird unter anderem beschrieben, wie man sich Masken basteln kann, die an die offiziellen Vorgaben für N95-Masken oder andere Schutzstandards herankommen. In einer der Anleitungen (hier ansehen) wird folgendes Vorgehen beschrieben:

  1. Eine Schablone für Mund- und Nasenmaske ausdrucken / zeichnen und ausschneiden
  2. Eine Schicht der Maske aus einem MERV-13-Luftfilter ausschneiden
  3. Eine Schicht aus wasserabweisendem Polyesterstoff ausschneiden
  4. Die Deckschichten (innen und außen) aus Schuhüberziehern ausschneiden
  5. Von außen nach innen so zusammenkleben (Heißkleber): Deckschicht, Polyester, MERV 13, Deckschicht – und mit Gummiband versehen

Vor dem Aufsetzen könnt ihr die Maske noch einmal desinfizieren, solltet sie dann aber gut trocknen lassen. Um die Maske mehrmals verwenden zu können, solltet ihr sie ebenfalls desinfizieren und gut trocknen lassen. Wie ihr sie gut in Form bringt und somit den Tragekomfort erhöht, seht ihr im Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iRElZIE45NSBGYWNlIE1hc2sgfCBObyBTZXcgKyBQcmludGFibGUgVGVtcGxhdGUgfCBDb3JvbmF2aXJ1cyB8IENvdmlkLTE5IiB3aWR0aD0iMTIwMCIgaGVpZ2h0PSI2NzUiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvMW5xbmtBN3pYVWM/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Zweite Anleitung für N95-Maske als Video

In einem zweiten Video findet ihr mehr eine Näh- als eine Klebeanleitung. Darin wird zwar auch ein Luftfilter (MERV 13) verwendet, die anderen Schichten aber weggelassen. Wenn ihr die Möglichkeiten habt, solltet ihr die oben beschriebenen Schichten verwenden; vor allem auch eine wasserabweisende Schicht, die euren Atem und Speicheltropfen drinnen sowie von außen kommende Tropfen von euch fern hält. Noch mehr Schutz gegen die Tröpfcheninfektion findet ihr ganz unten in diesem Ratgeber – da gibt es eine Anleitung zum Basteln eines Schutzvisiers vom Städtischen Klinikum Görlitz. Hier erst einmal das Video, in dem ein weitere Maske genäht wird:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iRElZIGZhY2UgbWFzayBOOTUgc2hhcGVkLCBlYXN5IHNldyBwb3NzaWJseSAuMyBtaWNyb24gZmlsdGVyIHZvbHVudGVlciByZXNwaXJhdG9yIGhvc3BpdGFscyBtYWtlIiB3aWR0aD0iMTIwMCIgaGVpZ2h0PSI2NzUiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvRlNlRGxWeFF4MWs/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

PM2.5-Maske selber kleben oder nähen

Eine weitere YouTube-Anleitung zielt darauf ab, dass ihr einen PM2.5-Filter zur Hand habt. Zum Glück sind die relativ günstig, wenn verfügbar. Zudem will der Videoersteller an seiner Anleitung verdienen, weshalb es das Schnittmuster nur gegen $2,99 auf seiner Webseite gibt. Ihr könnt aber auch ein anderes Schnittmuster verwenden und euch dort dann den Filter bzw. eine Filtertasche einnähen. 

Letztere dient dazu, den Filter regelmäßig ohne Auftrennen der Nähte, austauschen zu können. Als Stoffe werden ein dicker Stoff für außen (Leinwand, Denim, etc.) und ein dünner Stoff für innen (Leinen) empfohlen. Wichtig: eine wasserabweisende Schicht fehlt hier ebenfalls!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iSG93IHRvIE1ha2UgTjk1IFBNMi41IEZhY2UgTWFzayIgd2lkdGg9IjEyMDAiIGhlaWdodD0iNjc1IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL044V1NwblZTc1JnP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

DIY-Atemschutzmasken nähen – Anleitungen in der Übersicht

Es gibt verschiedene Herangehensweisen zum Nähen einer Atemschutz- oder Mundschutzmaske, wie ihr seht. Soll sie eher flexibel über Mund, Nase und Kinn gezogen werden können? Soll es eher ein festes Konstrukt sein? Und wie sieht es mit der Filterfähigkeit aus? Diese und weitere Fragen sollte man vorher beantworten. 

Auch sind die eigenen Ressourcen zu betrachten. Welchen Stoff hat man zur Hand? Fehlen einem vielleicht die Gummibänder zum Aufsetzen der Maske? Und so weiter. Wenn ihr euch verschiedene Nähanleitungen anschauen wollt, um genau die richtige für euch zu finden, empfehle ich euch einen Blick in diese Übersicht:

Gesichtsschutz basteln: Schutz für Augen, Nase, Mund und Haut

Das Städtische Klinikum Görlitz hat ein Facebook-Video hochgeladen, in dem gezeigt wird, wie man ein Corona-Schutzvisier improvisieren kann. Ein Schutzvisier als Gesichtsschutz kann Menschen in der Notaufnahme, im Krankenhaus, aber auch im Supermarkt sowie an anderer Stelle helfen. Denn anders als Mundschutzmasken aus Stoff, die sich vollsaugen können, trägt ein solcher Kunststoffschutz die Tröpfchen und Viren anderer nicht nach innen zum Gesicht, sondern hält sie außen und damit fern. Die einzelnen Schritte im Video (s. Link) sind folgende:

  1. Laminierfolie durch ein Laminiergerät ziehen (dadurch wird sie durchsichtig und starr)
  2. Die laminierte A4-Laminierfolie quer halten und auf 22 bis 24 cm Breite zuschneiden
  3. Zwei Ecken, die am Ende nach unten zeigen, abrunden (Ecken abschneiden), um Verletzungen am Hals vorzubeugen
  4. Elastisches Gummiband mit Tacker an der oberen Kante der Folie befestigen
  5. Schaumstoff (selbstklebende Bahnen oder Küchenschwamm) als Abstandhalter oben ans Visier kleben, sodass er auf der Stirn aufliegt

So sieht das Ganze dann aus, wenn es getragen wird:

Der improvisierte Gesichtsschutz als Visier aus Laminierfolie hilft, das Coronavirus fernzuhalten, wenn es in Tröpfchen auf einen zukommt.

Der improvisierte Gesichtsschutz als Visier aus Laminierfolie hilft, das Coronavirus fernzuhalten, wenn es in Tröpfchen auf einen zukommt.

Mein Tipp für’s Home-Office: Die AirPods Pro eigenen sich für Telefonkonferenzen, Zoom-Meetings und schirmen auf Wunsch auch glückliche Kinder und lärmende Fernseher ab, wenn man fokussiert arbeiten möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.