3 Kritikpunkte am Dynamic Island – berechtigt oder nicht?

Ein Anruf im Dynamic Island – sieht fast aus wie vorher, aber die Animationen machen es aus. Die sieht man hier leider nicht.

So gut ich die Idee finde, die Apple mit dem Dynamic Island hat, genauso kritisch wird dieses Feature von anderen Leuten gesehen. Um nicht zu einseitig zu berichten, möchte ich daher auch kurz einen Artikel von David Morelo zusammenfassen, der seine Bedenken bezüglich des neuen Features äußert. Wenn du das Dynamic Island in Aktion sehen möchtest, kann ich dir dieses Video empfehlen.

Hier seine drei Kritikpunkte:

1. Es ist schwer das Dynamic Island zu bedienen

Das iPhone 14 Pro und das iPhone 14 Pro Max sind die beiden Geräte, die Apple als Erstes mit dem Dynamic Island ausstattet, da diese die entsprechende GPU haben, um dieses Feature zu unterstützen.

Mit 6,1 und 6,7 Zoll Bildschirmdiagonale sind beide Geräte jedoch so groß, dass man unmöglich die Buttons im Dynamic Island mit dem Daumen drücken kann, wenn man das iPhone 14 Pro einhändig bedienen möchte. Versucht man es trotzdem, verliert man den festen Griff um das iPhone und es besteht ein hohes Risiko, dass es aus der Hand fällt.

Um dieses neue Feature von iOS zu nutzen, werden viele Entwickler das Dynamic Island auf verschiedenste Arten nutzen und dabei wichtige Funktionen auf das am schwierigsten zu erreichende Bedienelement von iOS legen.

Meine Anmerkung dazu:

Ich hatte das iPhone 13 Pro und das Pro Max in der Hand und ich kann nur sagen, dass es selbst für Leute mit großen Fingern schwer ist, eine Nachricht einhändig zu schreiben.

Die meisten Nutzer der iPhone 13 Pro Modelle werden sich daran gewöhnt haben, ihr iPhone in einigen Situationen mit zwei Händen bedienen zu müssen. Ich sehe daher keinen richtigen Widerspruch in der Nutzung des Dynamic Island und einer angenehmen Bedienbarkeit.

Wer jedoch von einem iPhone 13 Mini kommt, der wird sich bei der Größe der Pro-Modelle sicher ohnehin umstellen müssen – und das nicht nur wegen des Dynamic Island.

Und dazu kommt, dass ich nicht sicher bin, dass Entwickler das Dynamic Island so exzessiv nutzen werden. Nicht alle neuen iOS-Funktionen werden so fleißig angenommen, wie zum Beispiel die App Clips zeigen. Sie sind eigentlich eine gute Idee, aber wann habt ihr sie das letzte Mal in freier Wildbahn gesehen?

Die Buttons im Dynamic Island sind nie direkt über der Kamera, sondern knapp daneben. Trotzdem könnten sich Fingerabdrücke auf die Kameralinse verirren.

Die Buttons im Dynamic Island sind nie direkt über der Kamera, sondern knapp daneben. Trotzdem könnten sich Fingerabdrücke auf die Kameralinse verirren.

2. Die Frontkamera wird voll mit Fingerabdrücken sein

Durch das Dynamic Island, das sich ja rund um die Frontkamera abspielt, werden auch Bedienelemente in die Nähe der Frontkamera kommen. Die Folge wird sein, dass man oft dorthin tippen muss und dadurch hier und da auch das Glas über der Kamera mit Fingerabdrücken verdreckt.

Meine Anmerkung dazu:

Ja, man wird vielleicht auf das Glas über der Kamera tippen, aber Fingerabdrücke kann ich auf meinem aktuellen Display des iPhone 13 Pro Max nicht entdecken. Ich denke, Apple hat das Glas so gut mit Anti-Fett-Effekt versehen, dass man sich um die paar Schlieren auf dem Kameraglas keine Sorgen machen muss.

Und ehrlich gesagt, wenn ich bei einem Facetime-Anruf alle 10 Wochen mal kein optimales Bild habe, weil sich vielleicht doch mal ein Fingerabdruck auf das Glas vor der Linse verirrt hat, dann kann ich gut damit leben.

Hier kann man erahnen, wie zum Beispiel Face-ID in das Dynamic Island integriert wird.

Hier kann man erahnen, wie zum Beispiel Face-ID in das Dynamic Island integriert wird.

3. Apple wird vorerst beim Dynamic Island bleiben

Dieser Kritikpunkt zielt darauf ab, dass sich einige Benutzer erhofft haben, dass Apple in naher Zukunft komplett ohne Kameraaussparung im Display aufwarten kann. Die Tatsache, dass Apple nun mit dem Dynamic Island extra eine Hardware- und Softwarelösung geschaffen hat, um die Notch zu „verstecken“, deutet an, dass hier in den nächsten zwei bis drei Jahren kein Display ohne Notch kommen wird.

Meine Anmerkung dazu:

Ja, ich denke, diesen Kritikpunkt kann man nicht entkräften. Wir werden im iPhone 15 und iPhone 16 sicher kein Display ohne Aussparung für das Sensorfeld haben. Wenn Apple dies nicht realisiert, dann sicher nicht, weil sie keine Lust haben, sondern eher, weil es technisch noch nicht so umgesetzt werden kann, wie Apple es sich wünscht.

Apple hat auch kein Klapp-Display, aber wir haben auch gesehen, warum: Die Smartphones mit Klapp-Display sind teilweise nach 2 Wochen schon zur Reparatur gekommen, weil das Display kaputtgegangen ist.

Ich muss sagen, dass ich da lieber warte, bis Apple die Zeit für gekommen sieht, ein Display völlig ohne Aussparung zu entwickeln.

Eure Meinung zu Dynamic Island?

Was haltet ihr vom Dynamic Island? Wird es sich im Alltag bewähren oder wird man es in drei Tagen nicht mehr merken? Habt ihr Angst vor Fingerabdrücken auf der Selphie-Kamera? Ich freue mich auf eure Meinung zu dem Feature.



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

15 Kommentare

  1. Fake Alien sagt:

    Ich finde die Anfangsargumentation furchtbar. Die Geräte werden stets größer, die Menschen kaufen diese auch, warum hängt aber die Berichterstattung insgesamt immer noch am Argument der "Einhandbedienung"?
    Ich selbst bediene von Beginn meiner Smartphone-Nutzung an meine Geräte mit beiden Händen. Allein schon, weil die nicht günstig sind und ich sie nicht versehentlich fallen lassen mag.

  2. Horst Hader sagt:

    Es gibt auch Leute wie mich, die aufgrund einer Behinderung das IPhone mit einer Hand bedienen müssen. Mit meinem IPhone XS hatte mich mit der Zeit daran gewöhnt und es ist ohne Schaden abgegangen. Das XS hat auch Dank guter Schutzhülle und Panzerglasschutz fürs Display nicht mal den kleinsten Kratzer auf Gehäuse und Display trotz eines Sturzes auf einen gepflasterten Gehweg. Nun habe ich es verkauft und schon ein IPhone 14 Pro bestellt(Liefertermin 16.09.22). Für mich gibt es kein besseres Smartphone seit ich das erste 2008 in der Schweiz gekauft habe. Ausgelassen habe ich die IPhones 11 -13.

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Horst! Ich hoffe, du kommst mit dem Pro dann zurecht. Das iPhone XS hat "nur" 5,85 Zoll und das iPhone 14 Pro hat 6,1 Zoll. Aber jetzt gibt es eh kein Zurück mehr. Das Alte ist ja weg. 😂 Ich drücke die Daumen, dass du es gut bedienen kannst. Ne gute Hülle ist auf jeden Fall wichtig. Das ist auch bei mir das erste, was ich dran baue.

      • Horst Hader sagt:

        Hallo Jens,
        Danke. Da habe ich keine Bedenken. Das Max wäre mir zu groß. Ansonsten sind die Hülle(f. Magsafe), das entsprechende Ladegerät fürs kabellose Laden des 14 Pro und meine Airpods Pro liegen schon bereit. Linsenschutz und Panzerglasfolie sind bestellt und bis Freitag sicher geliefert. Der Inbetriebnahme steht also nichts mehr im Weg. Bin schon sehr gespannt. Uups ist ja schon Montag.

        Gruß Horst

        • Jens Kleinholz sagt:

          Hallo Horst! Ja, langsam geht es Richtung iPhone 14 Pro. Nur noch 4 Tage… ;-) Hast du einen Tipp zu Linsenschutz und Panzerglasfolie? Ich habe noch nichts bestellt…

  3. Horst Hader sagt:

    Hallo Jens,
    Habe folgendes bei Arktis bestellt:
    Arktis PRO iPhone 14 Pro Displayschutz GLAS 13,99 €
    Arktis PRO iPhone 14 Pro Kamera Protector 8,99 €

    Update 20.09.2022: Der Kameraschutz von Arktis scheint nicht so gut zu sein, da er sich von selbst löst und herunterfällt. Ein besseres Produkt, das auch noch gut aussieht, da es in den Farben des iPhone 14 erhältlich ist, tut nun an meinem iPhone seinen Dienst: der wlooo Kameraschutz für iPhone 14 Pro/iPhone 14 Pro Max (leider nicht für das iPhone 14 bzw. 14 Plus erhältlich)
    Update Ende

    Nur noch 5760 min ! Freue mich tierisch 🦁🦁🦁

    Gruß Horst

    (Anmerkung von Sir Apfelot: Ich habe die Produkte mal mit Amazon verlinkt… ich hoffe, das war ok)

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hahaha! Du bist wie meine Tochter, die sich für den Urlaub einen sekundengenauen Countdown einstellt, auch wenn der Urlaub noch 6 Wochen hin ist. 😂
      Aber danke für die Links. Ich denke, das hole ich mir dann auch.

  4. Horst Hader sagt:

    Hallo Jens,
    OK. Bei Amazon werden sowieso etliche Arktisprodukte angeboten. Ich hoffe, Deine Tochter kann in der Nacht vor Reiseantritt schlafen. Ich geistere meist die halbe Nacht herum.
    Die verlinkten Produkte sind für morgen avisiert. Meine neue kabellose Ladestation habe ich bei Amazon gekauft.

    Bei dieser wurde auch mitgedacht. Die Beleuchtung kann abgeschaltet werden!

    Gruß Horst

    • Jens Kleinholz sagt:

      Dank dir für den Link. Das ist auch ein gutes Produkt, um seine ganzen Apple-Produkte zu laden. 😊

      • Horst Hader sagt:

        Hallo Jens,
        Stimmt ! Wichtig war für mich zusätzlich meine AirPods Pro laden zu können.
        Dann habe ich noch ein IPad 2019, das ich zum Lesen und Sürfen nutze.
        Mit der Apple Watch kann ich mich einfach nicht anfreunden, obwohl diese sicher sehr schlaue und nützliche Funktionen hat. Ich trage lieber eine "richtige" Uhr und zwar eine Automatik.
        In 259200 sec kommt es … to be continued.
        Gruß an Dich und Johannes.
        P.S.
        Hast Du eigentlich schon ZEHN(!) JAHRE SIR APFELOT gefeiert ?

        • Jens Kleinholz sagt:

          Hallo Horst! Haben wir schon 10 Jahre geschafft?!??! Wow… habe ich gar nicht bemerkt. 😂 Die Zeit fliegt! Ich habe keinen Kuchen vorbereitet. :(

          • Horst Hader sagt:

            Hallo Jens und Johannes,
            10 Jahre sind in der IT doch eine halbe Ewigkeit. Ich jedenfalls werde heute ein Stück Prinz-Regenten-Torte auf "10 Jahre Sir Apfelot" essen. Macht also bitte weiter so. Für mich seid ihr jedenfalls die erste Adresse für Apple-Produkte auch deshalb weil ihr auch über den Tellerrand schaut z.B. euphy kabelloser Staubsauger, den ich seit dem Kauf ohne Probleme nutze.

            Gruß Horst
            P.S.
            Auf gehts zum Konditor

          • Jens Kleinholz sagt:

            Hallo Horst! Wow, so ein Stück würde ich auch mal essen, aber heute muss ich leider Serverumzug planen und hab keine Zeit für Kuchen. Aber ich werde mal demnächst ein Schnäppschen auf die tollsten Leser der Welt trinken. Es freut mich, dass daraus immer wieder so nette Kontakte entstehen. Und der Sadaghian Chef, dem ich immer mal Leser wegen Mac-Reparaturen schicke, rief mich letztens an und meinte, die Sir Apfelot Leser seien die nettesten Kunden, die er je hatte. 😊
            Und dank dir auch für das Lob. Da freuen wir uns alle. Auch Holger, der hier nicht zutage tritt, aber im Hintergrund die ganzen technischen Sachen löst, von denen ich keinen Schimmer habe!

  5. Horst Hader sagt:

    Hallo Jens,
    Hier mein Extra Gruß an Holger. Bin am Samstag auf der Wiesn und trinke dort eine Maß auf das gesamte(!) Sir Apfelot Team. Mein neues IPhone 14 Pro nehme ich NICHT mit. Zuviel Trubel !!
    Prost !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.