Auf Mac-Desktop malen: Presentify und ScreenNote ergänzen Präsentationen mit Zeichnungen

In Büro, Uni und Schule können neben der PowerPoint- oder Keynote-Präsentation auch Whiteboard, Flipchart, Tafel sowie Handouts genutzt werden, um Inhalte herauszustellen. Wenn ihr aber aus dem Home Office oder dem Home Schooling heraus einen Vortrag haltet, die Quartalszahlen erläutert oder in einem Meeting etwas Wichtiges vorstellt, wird das schwierig. Um am Mac bestimmte Punkte hervorzuheben, das Gesagte mit einer Zeichnung aufzuwerten und so weiter, gibt es allerdings Hilfe: Presentify und ScreenNote sind zwei Mac Apps, die euch auf dem macOS-Desktop malen lassen.

Während der Präsentation, Bildschirmübertragung oder dem Vortrag auf dem Mac-Desktop malen: Presentify und ScreenNote helfen beim Hervorheben, Zeichnen und Schreiben auf der aktuellen Anzeige.

Während der Präsentation, Bildschirmübertragung oder dem Vortrag auf dem Mac-Desktop malen: Presentify und ScreenNote helfen beim Hervorheben, Zeichnen und Schreiben auf der aktuellen Anzeige.

 

Presentify App für macOS: Zeichnen, Umrahmen, Hervorheben

Mit der Presentify App macht ihr euren Mac-Desktop zum digitalen Whiteboard, auf dem ihr etwas zeichnen, bestimmte Dinge umranden oder umkreisen sowie mit Pfeilen auf etwas deuten könnt. Dabei stehen verschiedene Farben zur Auswahl, sodass die Bildschirmübertragung auch bei der Nutzung von mehreren Hervorhebungen und Umrandungen noch übersichtlich bleibt. 

Weiterhin kann der Cursor hervorgehoben werden, was z. B. praktisch ist, wenn ihr – etwa in einem Online-Workshop – Schritt für Schritt die Nutzung einer App erklären und dabei zeigen wollt, wo zu klicken ist. Ihr findet die Presentify App für Apple-Computer mit macOS 10.13 oder neuer für 5,49 Euro im Mac App Store.

ScreenNote: Markieren, Formen zeichnen und Schreiben

Mit ScreenNote lassen sich ebenfalls Umrandungen, Zeichnungen und Markierungen auf den Mac-Desktop bringen. Dabei kann nicht nur die Farbe, sondern auch die Strich-Stärke und die Deckkraft ausgewählt werden. D. h. die Objekte müssen das Markierte nicht komplett überlagern. ScreenNote kann damit als Textmarker für die Präsentation, den Workshop oder andere Bildschirmübertragung genutzt werden. 

Ein- und ausgeblendet wird das Tool, indem man beide Befehlstasten (cmd) drückt. Text wird zuerst in ein Textfeld eingegeben und dann mit der Maus auf dem Desktop in die richtige Größe gezogen. Im Kurztest hat das alles sehr gut funktioniert. Deshalb verstehe ich die schlechten Bewertungen der kostenlosen App im Mac App Store nicht wirklich. Die Software läuft unter macOS 10.13 und neuer.

Übrigens: Der Entwickler Takuto Nakamura bietet noch weitere Produktivitäts- und Präsentationshilfen im App Store an, beispielsweise Measurist. Und beim Suchen dieses Links ist mir aufgefallen, dass wir ScreenNote schon einmal in 2018 mit einem Beitrag bedacht hatten. Seit damals hat sich aber einiges getan, weshalb die Neubetrachtung nach über 2,5 Jahren gar nicht so schlecht ist :D


Neu: Es gibt nun ein Sir Apfelot Forum bei dem ihr eure Fragen nicht nur mir, sondern gleich vielen anderen Lesern präsentieren könnt. Das erhöht die Chance, dass euer Problem gelöst wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.