Bleifarbe erkennen mit dem 3M LeadCheck Blei-Test

Nun reibt man den Tupfer möglichst über alle verschiedenen Farbschichten, um alle zu testen.

Wir sanieren derzeit unser Haus aus dem Jahre 1924. Darin finden sich viele Fußböden und vermutlich auch noch gestrichene Bereiche aus den 1950er Jahren – also aus einer Zeit in der das Thema Blei und die gesundheitlichen Folgen noch nicht so akut waren. Es gab zwar schon 1930 Hinweise zur sicheren Verarbeitung von bleihaltiger Farbe, sodass man scheinbar bereits wusste, dass das Schwermetall gesundheitsschädlich ist, aber ein generelles Verbot von bleihaltigen Anstrichen wurde erst 1989 ausgesprochen.

Da wir nun anfangen viele Bereiche wie Treppen und Böden abzuschleifen, wollten wir sicher gehen, dass wir uns nicht mit Bleistaub ein gesundheitliches Problem bei den Arbeiten einhandeln.

Mit dem 3M Lead Check lässt sich Bleifarbe leicht und günstig erkennen, ohne ein Laber einschalten zu müssen (Foto: Sir Apfelot).

Mit dem 3M Lead Check lässt sich Bleifarbe leicht und günstig erkennen, ohne ein Labor einschalten zu müssen (Foto: Sir Apfelot).

Schnelltest: Blei auf Oberflächen erkennen

Nach einiger Recherche sind wir auf den 3M Blei Test (Produktname "3M LeadCheck LC-8S10C") aufmerksam geworden. Mit diesen Tupfern lassen sich bleihaltige Oberflächen innerhalb von 30 Sekunden feststellen. Insgesamt sind acht dieser Tests im Set enthalten.

Anwenden lassen sie sich nicht nur bei Farbe, sondern auch auf allen möglichen anderen Oberflächen, wie zum Beispiel hier:

  • Treppen
  • Wände
  • Bodenbeläge
  • Fassadenfarbe
  • Verschindelungen
  • Klinkersteinen
  • Möbeloberflächen
  • Kinderspielzeug
  • Fensterläden
  • Fenstern
  • Waschbecken und Badewannen
  • Holzfassaden
  • Schmutzansammlungen und Staub
  • und sicher an vielen weiteren Bereichen, die mir gerade nicht einfallen
Bevor man den Test starten kann, muss man die Röhrchen an den markierten Stellen A und B eindrücken und schütteln.

Bevor man den Test starten kann, muss man die Röhrchen an den markierten Stellen A und B eindrücken und schütteln.

 

Man kann das Röhrchen aus der Hülle ziehen und sieht dann die Flüssigkeit, die in den Tupfer läuft.

Man kann das Röhrchen aus der Hülle ziehen und sieht dann die Flüssigkeit, die in den Tupfer läuft.

 

Nun reibt man den Tupfer möglichst über alle verschiedenen Farbschichten, um alle zu testen.

Nun reibt man den Tupfer möglichst über alle verschiedenen Farbschichten, um alle zu testen.

 

Stellt sich innerhalb von 30 bis 60 Sekunden keine Verfärbung ein, handelt es sich nicht um Bleifarbe.

Stellt sich innerhalb von 30 bis 60 Sekunden keine Verfärbung ein, handelt es sich nicht um Bleifarbe.

Anwendung der Test-Tupfer

Die Verwendung der Tupfer ist relativ einfach: Es gibt auf jedem Röhrchen vorne und hinten aufgedruckt ein A und ein B mit einem Pfeil. Dort muss man das Röhrchen so fest zusammendrücken, dass man ein Knacken hört. Nun sind die beiden Analyseflüssigkeiten ausgelaufen und vermischen sich.

Anhand von diesem Foto erkennt man die Größe und kann auch die Markierungen A und B sehen, wo das Röhrchen vor dem Gebrauch eingedrückt werden muss.

Anhand von diesem Foto erkennt man die Größe und kann auch die Markierungen A und B sehen, wo das Röhrchen vor dem Gebrauch eingedrückt werden muss.

Der Tupfer saugt sich nun damit voll und man kann mit der weichen Oberseite über die zu testende Oberfläche wischen. Nach ca. 30 Sekunden sollte man das Ergebnis sehen. Färbt sich der Tupfer braun-rot, ist in der geprüften Oberfläche Blei enthalten. Eine Farbe wie Pink oder leuchtendes Rot, wie es auf manchen Produktfotos zu sehen ist, haben wir nicht hinbekommen, aber man erkennt schon verlässlich, wenn eine Verfärbung eintritt.

Für ein möglichst verbindliches Ergebnis bei Anstrichen wird empfohlen, dass man ein Stück des Anstrichs abkratzt, möglichst fein zerkleinert und dann den Test mit dem Pulver durchführt. Alternative kann man auch versuchen einen Kratzer durch alle Farbschichten zu machen, sodass ein Test aller Schichten mit einem "Wisch" möglich ist. Dadurch soll vermieden werden, dass man nur eine Oberfläche testet, die unbelastet ist, während darunter der bleihaltige Anstrich ungeprüft bleibt.

Ist der Test negativ ausgefallen, sollte man mit dem Testkärtchen einen Gegencheck machen.

Ist der Test negativ ausgefallen, sollte man mit dem Testkärtchen einen Gegencheck machen.

 

Nach dem Gegentest sieht man, wie eine Verfärbung durch eine bleihaltige Farbe aussieht.

Nach dem Gegentest sieht man, wie eine Verfärbung durch eine bleihaltige Farbe aussieht.

Gegentest mit bleihaltigen Testkärtchen

Für den Gegentest hat 3M noch zwei Papierkärtchen beigelegt, auf denen man acht Ringe findet, in deren Inneren eine leicht bleihaltige Farbe aufgedruckt wurde. Ein Amazon-Kunde ist fast ausgeflippt, weil man in einem Bleitest-Set auch noch Blei mitgeschickt bekommt, aber aus meiner Sicht, ist diese Reaktion etwas übertrieben.

Vorteilhaft sind diese Kärtchen, wenn man zum Beispiel nicht weiß, wie ein positiver Test aussieht oder man Zweifel an der Funktion der Test-Tupfer hat. So lässt sich nach einem negativen Test leicht feststellen, ob man auch richtig auf Blei geprüft hat. Wischt man den Tupfer nun über diesen Kreis mit Bleifarbe, sollte innerhalb von wenigen Sekunden eine Verfärbung eintreten.

Mein Fazit: einfacher und schneller Test auf Blei

Aus meiner Sicht hat sich die Anschaffung des Test-Sets von 3M gelohnt. Für etwas mehr als 50 Euro erhält man 8 Teströhrchen und kann auf diese Weise mehrere Oberflächen auf Bleifarbe oder grundsätzlich auch Blei prüfen. Für meine Begriffe, ist das ein kleiner Preis, wenn man dafür weiß, ob man seine Atemwege beim Abschleifen mehr schützen sollte, als gegen die reine Staubbelastung.

Die Treppe sowie die Zimmertüren waren in unserem Fall zum Glück "ohne Befund". Trotzdem ist der Bleitest keine Fehlinvestition gewesen, da man doch wesentlich ruhiger ans Abschleifen gehen kann (Fotos: Sir Apfelot).

Die Treppe sowie die Zimmertüren waren in unserem Fall zum Glück "ohne Befund". Trotzdem ist der Bleitest keine Fehlinvestition gewesen, da man doch wesentlich ruhiger ans Abschleifen gehen kann (Fotos: Sir Apfelot).

In unserem Fall zeigte sich zum Glück keine bleihaltige Farbe. Wir haben zwei Holztreppen, Türen und Türzargen getestet, auf denen mehrere Schichten Farbe vorhanden waren. Die unterste Farbschicht bestand aus Ochsenblut-Farbe, welche sich etwas auflöst, wenn man den Test-Stift drüber zieht. Dadurch färbt er sich leicht. Dies ist aber nicht wegen Blei, sondern einfach, weil die Farbe auf Leinöl basiert und sich schnell löst.

3M LC-8S10C 8 Graf Sofortige Blei pr-fen Testen Einweg Tupfer
  • 3M LeadCheck Swabs, 8-Pack
  • 8 LeadCheck Swabs
  • clear

Wasser auf Blei testen

Wer den Artikel nun gelesen hat und sich fragt, ob man mit dem 3M LeadCheck auch das Trinkwasser prüfen kann, dem würde ich gerne einen anderen Test ans Herz legen. Der 3M Test ist eher für feste Oberflächen oder maximal für Staub und Schmutz.

Trinkwasser-Schnelltest mit Teststreifen

Für einen Schnelltest auf Blei eignet sich zum Beispiel das Wasser-Test-Kit von Swiss Lab, das mit 100 Teststreifen ausgestattet ist. Diese ermitteln innerhalb von 60 Sekunden 14 Messwerte und zeigen unter anderem auch eine Belastung durch Blei ein, wenn diese vorhanden ist.

Swiss Lab für eine einfache und genaue Messung, 14 in 1 Wasser-Test-Kit, 100 Streifen
4 Bewertungen
Swiss Lab für eine einfache und genaue Messung, 14 in 1 Wasser-Test-Kit, 100 Streifen
  • ✅ Für 14 in 1, freies Chlor, total Chlor, Eisen, Kupfer, pH, Blei, Nitrat, Nitrit, Brom, Fluorid, Wasserhärte,...
  • ✅ Komplette Lösung für Haushalts Trinkwasser, empfohlen.
  • ✅ Leichte Handhabung durch genaue Ergebnisse innerhalb von 60 Sekunden, Anleitung und Diagramm

Test-Set mit Laboranalyse

Für  eine genauere Trinkwasser-Analyse im Labor ist der Aquakaiser Wassertest deutlich besser geeignet. Neben Blei testet dieser auch auf andere Schwermetalle wie Cadmium und ermittelt sogar die Belastung durch Keime. Allerdings muss man seine Trinkwasserprobe eben einschicken und auf die Laborwerte warten. Aber dafür erhält man eine umfangreiche Auswertung, bei der insgesamt 27 Testwerte ermittelt werden – von einem richtigen Labor, versteht sich.

Aquakaiser Wassertest – Komplett-Test auf die gängigsten Schwermetalle, Bakterien, Mineralstoffe,...
  • Wassertest zur umfassenden Überprüfung von Trinkwasser auf alle wichtigen Parameter: Strontium, Bor, Barium, Lithium,...
  • Wassertest Set für die selbstständige Probenahme an einer Entnahmestelle Ihrer Wahl, inkl. Kühlbox für den sicheren...
  • Vorteile: Sehr umfangreicher Wasser Test in bewährter und geprüfter Qualität. Probenahme ganz ohne Vorkenntnisse....

Wer gerne die Anleitung zum 3M Lead Check lesen mag, findet sie hier als JPG (abfotografiert):

Die Anleitung ist in Englisch, aber eigentlich auch nicht nötig. Wie man den Bleitest von 3M durchführt, habe ich hier im Artikel erklärt.

Die Anleitung ist in Englisch, aber eigentlich nicht nötig. Wie man den Bleitest von 3M durchführt, habe ich hier im Artikel erklärt.

Auf der Rückseite der Packung ist zusätzlich eine Anleitung mit Bildern, die erläutern, wie man die Teströhrchen verwendet:

Die Schnellanleitung für den 3M Lead Check: So funktioniert der Test auf Bleifarbe in der praktischen Anwendung.

Die Schnellanleitung für den 3M Lead Check: So funktioniert der Test auf Bleifarbe in der praktischen Anwendung.

Ein Tipp am Rande: Aktuell gibt es bei Eleonto die Zendure Supertank mit 100 W Leistung (auch zum Laden von großen MacBook Pro Modellen geeignet!) für knapp 104 Euro als B-Ware. Die Powerbank kostet sind ca. 170 Euro.

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.