Sir Apfelot Wochenschau KW 42, 2019

Es steht mal wieder eine Sir Apfelot Wochenschau an, denn: es ist Freitag. Im Folgenden findet ihr entsprechend die Apple- und Tech-News, die mir in der Kalenderwoche 42 in 2019 besonders aufgefallen sind. Neben einigen Themen rund um den Technik-Riesen aus Cupertino sind auch Roboter, Android 10 sowie ein-zwei Videospiele-Meldungen dabei. Ohne den entsprechenden Simulator zu thematisieren, geht es auch kurz um Technik in der Agrarwirtschaft. Habt ihr noch eine interessante Meldung parat? Dann lasst gern einen entsprechenden Kommentar da 😉

Nur noch bis Sonntag: AUKEY Gutschein-Codes für Amazon!

In der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 42 in 2019 geht es um Android 10, Technik-Förderung, Apple und China, iPhone SE 2, AirPods Pro, Google Stadia und mehr.

In der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 42 in 2019 geht es um Android 10, Technik-Förderung, Apple und China, iPhone SE 2, AirPods Pro, Google Stadia und mehr.

Elektronikhändler Conrad testet Roboter-Verkäufer

Wie t3n berichtet, setzt Conrad in einer Berliner Filiale auf humanoide Unterstützung. Der Roboter-Verkäufer „Alex“ ist an einem Rund-um-die-Uhr-Fenster aktiv und soll so unter anderem jenen Einkäufern helfen, die sich nachts noch für einen Technikkauf entscheiden. Die Auswahl und die Interaktionsmöglichkeiten sind noch arg beschränkt, da im Roboter-Kiosk gerade mal 36 Waren zur Verfügung stehen. Zudem hat der Roboter zwar zwölf verschiedene Mimik-Grafiken parat, von Empathie in der Konversation oder von individueller Kaufberatung kann man noch nicht sprechen. Alex von Conrad ist übrigens nicht der einzige Roboter bei Technikverkäufern; laut t3n hat Saturn seit drei Jahren einen Berater-Bot am Start.

Diese Smartphones bekommen das Android-10-Update

Ebenfalls bei t3n habe ich eine Liste mit Android-Smartphones entdeckt, die nach aktuellem Stand ein Update auf Android 10 bekommen. In der Liste vertreten sind Modelle von Google Pixel, Samsung, Huawei, Honor, HMD Global / Nokia, OnePlus, Lenovo / Motorola, Sony, Xiaomi und weiteren. Falls ihr also wissen möchtet, ob euer Android-Smartphone bzw. das Gerät von einer Person in eurem Android-affinen Umfeld die 10er-Version bekommt, dann schaut mal hier vorbei.

Förderung von Agrar-Technik durch den Bund

In einer kurzen Meldung zeigt der Deutschlandfunk auf, dass „nach Angaben von Landwirtschaftsministerin Klöckner“ insgesamt 14 Projekte über die nächsten drei Jahre mit 50 Millionen Euro bedacht werden sollen. Dabei sollen Techniken für die Agrarwirtschaft entwickelt werden, um beispielsweise durch den Einsatz von Sensoren und / oder satellitengestützten Systemen ein genaueres Säen und Düngen zu realisieren. Modern ausgestattete Traktoren und andere landwirtschaftliche Fahrzeuge bzw. Maschinen arbeiten ja bereits ausgiebig mit GPS und weiteren Systemen. Spannend, wie sich die Möglichkeiten in diesem Feld noch entwickeln werden.

Safari unter iOS schickt Daten an chinesische Tencent-Firma

In den vergangenen Tagen hatte die Meldung für Aufsehen gesorgt, dass der unter iOS zum Einsatz kommende Safari-Browser auch Daten mit der chinesischen Firma „Tencent“ austauscht. Daraufhin gab es einiges an Kritik. Genauso wie bei der Zusammenarbeit mit „Google Systems“, heißt es nun aber in einer offiziellen Stellungnahme aus Cupertino, dient der Datenaustausch aber nur dazu, vor potenziell gefährlichen Webseiten zu warnen. Auf Tencent werde dabei auch nur zurückgegriffen, wenn Nutzer bei der Einrichtung des iPhones China als Land auswählen. Die anfängliche Aufregung konnte also relativiert werden. Mehr Infos und Hintergründe sowie Apples Statement findet ihr u. a. bei PocketPC.

Auch Apple will sich nicht mit China anlegen

Nochmal Apple und China: Nach dem Eklat rund um einen Hearthstone-Spieler, der sich im Rahmen eines Interviews kritisch gegen Chinas Vorgehen in Hongkong äußerte, wurde nun an manchen Stellen die gesamte Unterhaltungsbranche hin nach Firmen und Akteuren durchleuchtet, die mit Meinungen und Darstellungen nicht bei China anecken wollen. So soll auch Apple bei der Schaffung seiner „tv+“-Inhalte darauf geachtet haben, dass nichts darin vorkommt, was auf dem chinesischen Markt verboten werden könnte. Das berichtet zumindest MacRumors an dieser Stelle. Informationen rund um das Hearthstone-Thema und den Spiele-Entwickler Blizzard gibt’s hier. Unterhaltsam aufbereitet wird das Thema überdies in diesem Video.

iPhone SE 2 mit A13-Chip für nur 399 Euro?

Gehen wir weg von China, bleiben aber bei Apple. Denn die Firma mit dem Apfel soll – wie vor zwei Wochen schon einmal angeschnitten – im kommenden Jahr das iPhone SE 2 veröffentlichen. Vor zwei Wochen war bereits bekannt (bzw. als hartnäckiges Gerücht im Umlauf), dass sich in dem Gerät ein A13-Chip, 3 GB RAM Arbeitsspeicher und sonst eventuell etwas reduzierte Features befinden sollen. Unter anderem bei Netzwelt werden nun weitere Details aufgezeigt: das „Apple iPhone SE 2“ oder wie es auch heißen wird, soll demnach der Mittler zwischen iPhone 8 und iPhone 11 sein sowie nur 399 Euro kosten. Zielgruppe sollen Noch-Nicht-Nutzer sowie jene sein, die noch ein älteres iPhone haben und aufgrund der Preise einen Neukauf ablehnen.

Patent: Apple AirPods Pro mit Active Noise Cancelling

Die „AirPods 3“ oder „AirPods Pro“ könnten die nächste Generation der komplett kabellosen Kopfhörer von Apple sein. Wiederum Netzwelt weist diesbezüglich hier auf ein Patent hin, welches unter anderem die Form der Ohrstöpsel aufzeigt; und damit eine ganz klare Gestaltung als In-Ear-Headphones. Aber auch eine Noise-Cancelling-Technologie wird angesprochen, die außerordentlich gut funktionieren soll. Wie MacRumors in einem aktuelleren Bericht aufzeigt, könnten die Kopfhörer schon Ende dieses Monats auf den Markt kommen – für $260. Weitere technische Daten, Angaben zur Akkulaufzeit und so weiter gibt es dann wahrscheinlich erst, wenn die Geräte tatsächlich verkauft werden.

Fortnite: Battle Royale Bestseller nach Season-10-Großevent offline

Fortnite ist schon seit einiger Zeit ein Spitzenreiter im Videospiel-Genre „Battle Royale“. Vor allem die optische Aufmachung macht das Spiel nicht nur bei jugendlichen und erwachsenen Spielern beliebt, sondern durch comichafte Darstellungen auch bei Kindern. Entsprechend viele Spieler waren überrascht, als nach dem letzten Season-10-Großevent die Spielwelt in einem schwarzen Loch verschwand und das Spiel damit unspielbar war. In der kurzen Offline-Zeit ist interessanter Weise „PUBG Lite“ gelauncht, eine Kostenlos-Variante des Genre-Begründers „Player Unknown’s Battlegrounds“ (PUBG). Mittlerweile ging es aber auch für Fortnite weiter; mit Teil 2, einer neuen Spielwelt und neuen Seasons.

Google Stadia – Stream-Gaming startet am 19. November 2019

Auf allen möglichen Endgeräten Videospiele spielen, weil die Hardware unerheblich dafür ist? Das ist das Ziel von Google Stadia. Die Videospiele laufen dabei auf den Servern des Anbieters und werden in Echtzeit an das Endgerät der Gamer gestreamt. Das Hardware-Starterkit kostet dabei 129 Euro und der „Stadia Pro“-Dienst 9,99 Euro im Monat. Dafür soll es dann 4K-Auflösung, 5.1-Sound und immer wieder kostenlose neue Spiele geben. Laut The Verge startet das Angebot am 19. November 2019. Im Beitrag werden noch viele weitere Details geliefert, zum Beispiel die Launch-Spieleliste, welche einige Doom-Teile, Metro Exodus, Red Dead Redemption 2, Teile von Final Fantasy, Tomb Raider und Assassin’s Creed, The Crew 2, Watchdogs sowie weitere Größen enthält.


Wenn mein Beitrag geholfen hat und dir mein Blog unterstützenswert erscheint, würde ich mich über eine Hilfe per Steady oder Buy me a coffee sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.