Developer Strap – USB-C-Verbindung zwischen Vision Pro und Mac

Wer am Developer-Programm von Apple teilnimmt und neben den jährlich dafür zu zahlenden $99 auch noch weitere $299 herumliegen hat, kann sich (aktuell nur in den USA) für die Apple Vision Pro – ihrerseits ab $3.499 zu haben – den sogenannten „Developer Strap“ kaufen. Der Vision Pro Developer Strap wird am Steckplatz des rechten Lautsprecher-Bands installiert und bietet einen USB-C-Anschluss für die Kabelverbindung mit dem Mac. Diese ist schneller und stabiler als die Funkverbindung per WLAN, was die Datenübertragung sowie das Testen von Apps vereinfacht. Für diesen Beitrag habe ich euch noch ein paar zusätzliche Infos dazu zusammengetragen.

Den Vision Pro Developer Strap bekommt man nur auf Apples Developer-Webseite. Und auch nur, wenn man aus den USA heraus am jährlich $99 kostenden Developer-Programm teilnimmt.
Den Vision Pro Developer Strap bekommt man nur auf Apples Developer-Webseite. Und auch nur, wenn man aus den USA heraus am jährlich $99 kostenden Developer-Programm teilnimmt.

Developer Strap ersetzt das rechte Lautsprecher-Band

Zu beiden Seiten des Apple Vision Pro Hauptgeräts befindet sich jeweils ein Lautsprecher-Band, das per Steckverbindung mit dem Spatial Computer verbunden ist. An diesen Bändern werden die Tragegurte (Single Knit Band oder Dual Loop Band) befestigt, sodass die ganze Konstruktion auf dem Kopf getragen werden kann.

Der Developer Strap erfüllt dabei die gleiche Aufgabe wie das rechte Lautsprecher-Band, bietet aber zusätzlich zur Befestigungsmöglichkeit und der Audioausgabe auch noch eine USB-C-Buchse. Diese ist über einen Anschluss verbunden, der dem Stromkabel-Anschluss auf der linken Seite ähnlich sieht, sodass sich eine Symmetrie ergibt.

Zusätzliche Verbindungen für mehr Funktionalität

Während das reguläre Lautsprecher-Band auf der Innenseite seiner Steckverbindung mit zehn Pins ausgestattet ist, bietet der Developer Strap auf beiden Seiten der Verbindung jeweils 14 Pins. Diese dienen zusätzlich zur Audioausgabe nur dem Datenaustausch und nicht der Stromversorgung. Wer also für Developer-Zwecke die Apple Vision Pro aufsetzt, hat zu beiden Seiten ein Kabel am Kopf.

Minimaler Lieferumfang

Der Developer Strap wird in einer länglichen Verpackung geliefert, welche der einer Apple Watch ähnelt. Darin ist neben dem Dev-Werkzeug auch eine minimalistische Anleitung für die Installation der Hardware sowie die wohl stylischste SIM-Nadel der Welt untergebracht. Mit letzterer wird die Steckverbindung am Headset gelöst, so wie im iFixit-Teardown gezeigt.

Diese Vorteile bringt der Vision Pro Developer Strap

  • Stabilere Verbindung zum Mac: Zuverlässigerer Datenaustausch (480 MBit/s) und keine Verzögerungen oder Abbrüche beim Darstellen von Mac-Displays (100 MBit/s).
  • Recovery Mode: Über den Wiederherstellungsmodus ein Backup aufspielen oder das System von einer Beta-Version downgraden.

Was das Dev-Werkzeug nicht kann

  • Die Vision Pro mit Strom versorgen
  • Die Vision Pro mit externen Festplatten verbinden

Hands-On-Erfahrungen mit dem Vision Pro Developer Strap

Umfangreiche Informationen, ein Unboxing, eine Installationsanleitung, einen kurzen Test sowie Tips für den Wiederherstellungsmodus von visionOS findet ihr bei 9to5Mac. Dort gibt es auch zahlreiche Fotos, die euch das Zubehör etwas näher bringen, falls euch die obigen Ausführungen noch kein ausreichendes Bild zeichnen konnten.

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials