Welche Richtung von Deckenventilatoren ist im Sommer und Winter empfehlenswert?

Drehrichtung Deckenventilator

Warum sollte ich die Richtung meiner Ventilatorflügel ändern? Die meisten Deckenventilatoren haben einen Schalter an der Seite des Sockels, mit dem du sie ein- und ausschalten kannst. Dieser Schalter steuert auch die Richtung der Flügel. Wenn du die Richtung der Flügel ändern willst, musst du den Schalter umlegen. Wenn du die Richtung der Ventilatorflügel änderst, kannst du die Temperatur in dem Raum, in dem du ihn installiert hast, besser steuern. Indem du die Richtung der Flügel einstellst, kannst du den Luftstrom durch den Raum verringern und so die Gesamttemperatur senken.

Einen Deckenventilator zusammen mit einer Klimaanlage verwenden

Deckenventilatoren sind nicht dazu gedacht, eine Klimaanlage zu ersetzen. Sie funktionieren am besten, wenn sie als Teil einer Kühlstrategie für dein Haus eingesetzt werden. Du kannst unter Umständen Geld sparen, wenn du sowohl einen Deckenventilator als auch eine Klimaanlage installierst. Wenn du jedoch beide Systeme installierst, achte darauf, dass sie richtig dimensioniert sind, damit keins das andere überfordert.

Ein Deckenventilator ist nicht unbedingt nur im Sommer sinnvoll, sondern kann auch im Winter dafür sorgen, dass die Heizkosten gesenkt werden (Foto: Unsplash).

Ein Deckenventilator ist nicht unbedingt nur im Sommer sinnvoll, sondern kann auch im Winter dafür sorgen, dass die Heizkosten gesenkt werden (Foto: Unsplash).

In welche Richtung sollte sich ein Deckenventilator drehen, um dich im Sommer kühl zu halten?

Wenn du in einer Gegend wohnst, in der es im Sommer warm ist, sollten die Flügel deines Deckenventilators immer gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden. Wenn sich dein Deckenventilator auf diese Weise schnell dreht, drückt er die Luft nach unten und erzeugt eine kühle Brise für dich. Das hilft, die Raumtemperatur konstant zu halten und macht eine Klimaanlage überflüssig. Wenn du nach einer effizienten Methode zur Abkühlung suchst, solltest du die Installation eines Deckenventilators in Betracht ziehen. Das macht sogar Sinn, wenn du bereits eine Klimaanlage hast.

Bringen Deckenventilatoren auch im Winter etwas?

Auch bei kälterem Wetter ist der Betrieb eines Deckenventilators sinnvoll. Wenn du die Geschwindigkeit des Ventilators wählen kannst, solltest du eine niedrigere Geschwindigkeit wählen und den Ventilator auf Rechtslauf stellen. Das hilft dabei, die warme Luft im Raum zu verteilen. Sonst steigt die warme Luft an die Decke und bleibt dort, bis sie abgekühlt ist. Mit Deckenventilatoren kannst du auf diese Weise 10 bis 15% deiner Heizkosten einsparen, wenn du in jedem größeren Raum einen installierst.

Auf welchen Winkel sollten die Flügel eingestellt werden?

Bei Deckenventilatoren lassen sich oft auch die Rotorblätter neigen, um den Winkel der Blätter zu verstellen. Damit kann man die Luftmenge verändern, die der Ventilator mit einer Umdrehung befördert. Der beste Winkel für die Flügel deines Deckenventilators liegt zwischen 12 und 16 Grad. Wenn du einen niedrigeren Winkel wählst, ist die Effektivität des Ventilators sehr gering und er bewegt nicht viel Luft im Raum. Wenn du einen höheren Winkel wählst, ist der Luftzug zwar stärker, aber es besteht die Gefahr, dass lose Gegenstände herumfliegen.



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.