iMovie 10.2.4 – Importieren von iOS-Projekten und mehr Stabilität

Werft ihr am Apple Mac einen Blick in iMovie oder besser noch den App Store, dann seht ihr dort, dass sich die App für Videobearbeitung updaten lässt. Nach der Installation des Updates steht euch dann iMovie 10.2.4 zur Verfügung. Diese Version bietet euch neben allen bisherigen Funktionen das Importieren von Projekten, die unter iMovie 2.3 oder neuer am iPhone erstellt wurden. Zudem gibt es 16 neue Hintergründe mit anpassbaren Farben. Diese sind mal einfarbig, mal strukturiert. Last but not least sind auch Stabilitätsverbesserungen im aktuellen Update von iMovie für macOS enthalten. Es wird macOS 10.15.6 oder neuer vorausgesetzt.

Das Update von iMovie auf die Version 10.2.4 findet ihr u. a. im Mac App Store unter macOS (Catalina und Big Sur).

Das Update von iMovie auf die Version 10.2.4 findet ihr u. a. im Mac App Store unter macOS (Catalina und Big Sur).

Was ist iMovie für macOS?

iMovie ist eine kostenlos von Apple bereitgestellte Software, mit der unter macOS sowie mittlerweile auch unter iOS und iPadOS Videos geschnitten, bearbeitet, mit Text und Effekten versehen sowie anderweitig editiert werden können. Die App gibt es seit 1997, was sie zu einem Kaufargument des 1998 erschienenen iMac machte. Mit der Zeit kamen immer mehr Möglichkeiten für die Videobearbeitung hinzu, sodass heute auch die Erstellung von Filmen und Trailern damit möglich ist. Eine Videostabilisierung hilft dabei, verwackelte Aufnahmen ansehnlicher zu machen. Und selbst (einfache) Greenscreen-Effekte lassen sich verwenden.

Nach dem Download oder einem Update werdet ihr beim Start der App für Videobearbeitung auf ein paar Funktionen hingewiesen.

Nach dem Download oder einem Update werdet ihr beim Start der App für Videobearbeitung auf ein paar Funktionen hingewiesen.

Apple iMovie App – Informationen, Screenshots und Hilfestellungen

Noch mehr Informationen und Eindrücke von der Arbeit mit iMovie bekommt ihr auf apple.com/de/imovie/. Dort gibt es Details zu den Versionen für macOS, iOS und iPadOS, entsprechende Screenshots sowie verschiedene Arten der Hilfestellung. Sucht ihr einen Einstieg ins Programm oder wollt eure bisherigen Fähigkeiten ausbauen, dann hilft euch vielleicht der Leitfaden „Jeder kann kreativ sein – Video“, den ihr auf der verlinkten Seite herunterladen könnt. Weiterhin findet ihr auf der Seite den Download der Apps sowie einen Link zur Info-Seite zu Clips. Die Apple Clips App lohnt sich vor allem für jene, die Videos für Social Media machen.

Ihr benötigt noch mehr Einblicke und Anleitungen zu macOS oder iOS? Dann schaut gern mal in diese drei Beiträge hinein:


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.