Internxt Lifetime-Angebote: 2 bis 10 TB gesicherter Speicher ab 299 €

Beim Open-Source-Cloudspeicher Internxt bekommt ihr aktuell sowie nur noch bis zum 19. Dezember 2022 lebenslange Zugänge ohne Abo-Modell ab 299 Euro. Zur Auswahl stehen die Speichergrößen 2 TB, 5 TB und 10 TB. Diese Speicherkapazitäten stehen euch nach dem Kauf uneingeschränkt zur Verfügung. Der Datenaustausch zwischen euren Geräten und der Cloud ist Ende-zu-Ende-verschlüsselt und da die Daten auf verschiedene Server aufgeteilt werden, können Hacker bei einem Angriff auf einen einzelnen Server keine vollständigen Informationen erbeuten. Internxt hat zudem eine Zero-Knowledge-Politik und kann daher nicht auf eure Dateien zugreifen.

Abkürzung: Hier geht es direkt zum aktuellen Deal

Internxt Lifetime-Angebote: 2 bis 10 TB gesicherter Speicher ab 299 €. Damit erhaltet ihr einen Open-Source-Cloudspeicher mit verschlüsseltem Datenaustausch und Einmalzahlung.
Internxt Lifetime-Angebote: 2 bis 10 TB gesicherter Speicher ab 299 €. Damit erhaltet ihr einen Open-Source-Cloudspeicher mit verschlüsseltem Datenaustausch und Einmalzahlung.

Drei Speichergrößen der Internxt Lifetime-Pläne

Angeboten werden im Rahmen des aktuellen Angebots drei verschiedene Speichergrößen. Während 2 TB für viele private Nutzer/innen sowie auch Familien bereits für Fotos, Dokumente, Musik, Urlaubsvideos und dergleichen ausreichen dürften, richten sich die Angebote für 5 TB oder sogar 10 TB wohl eher an professionelle Anwender/innen, die von unterwegs ihr Material von Fotoshootings mit RAW-Aufnahmen oder von umfangreichen Video-Aufnahmen sichern wollen. Was auch immer ihr in der sicheren Cloud ablegen wollt, so sehen die einmalig zu zahlenden Preise aus:

  • 2 TB für 299 Euro
  • 5 TB für 499 Euro
  • 10 TB für 999 Euro

Fünf gute Gründe für den Internxt-Cloudspeicher

Natürlich muss eine Investition im dreistelligen oder knapp vierstelligen Bereich gut abgewägt werden. Dabei kann man sich aber die Ausgaben für andere Speicher zum Vergleich heranziehen. Zudem bringen diese noch andere Faktoren und die Möglichkeit des Datenverlustes mit sich. Entsprechend ergeben sich bei Internxt diese fünf Vorteile, die für den Kauf eines umfangreichen Online-Speichers sprechen:

  1. Festplatten können kaputt oder verloren gehen, ein Cloudspeicher ist langlebiger von überall per Internet erreichbar. Außerdem müsst ihr euch keine Gedanken über Formatierung und Datensysteme machen; Internxt funktioniert auf macOS, Windows, iOS, Android, Linux und Co.
  2. Andere Anbieter bieten Cloud-Speicherplatz oft nur im Abo-Modell an, was sich schnell im gleichen Preissegment summiert oder es auf Dauer sogar übersteigt.
  3. Internxt bietet einen Ende-zu-Ende-verschlüsselten Austausch der Dateien zwischen den verknüpften Geräten – egal ob der Mac zuhause, das iPhone unterwegs oder das iPad im Urlaub.
  4. Die Daten werden schon auf dem Gerät, von dem sie abgespeichert werden, verschlüsselt und aufgeteilt. Sie landen dann sicher auf mehreren Servern und werden erst auf dem nächsten Zielgerät zusammengesetzt und entschlüsselt. Ein Datendiebstahl ist damit quasi unmöglich.
  5. Dank der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie kann man das Angebot einen Monat lang ohne Risiko ausprobieren.

» hier geht’s zum Deal

Was haltet ihr davon? Probiert ihr Internxt als euren neuen Cloudspeicher aus? Lasst gern einen Kommentar zum Thema da :)


Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

6 Kommentare zu „Internxt Lifetime-Angebote: 2 bis 10 TB gesicherter Speicher ab 299 €“

  1. Na, ich weiß nicht. Die Emails zur Verifikation beim Anmelden und beim Kündigen kommen nicht an. Der Support schickt nur Eingangsbestätigungen mit einem Epilog, wie edel sie seien. Keine Hilfe.

    1. Kann ich leider nichts Negatives berichten. Bei mir hat die Registrierung funktioniert und bei einem anderen Bekannten ebenfalls. Den Support habe ich noch nicht benötigt.

  2. Ich muss mich nochmal melden. Ein Backup vom Mac kann nur von dort eingesehen werden, nicht von ipad oder iphone. Meine handgemachte Ordnerstruktur für meine DSLR Fotos akzeptiert es nicht. .txt oder .mp3 Dateien müssen zum Betrachten erst geladen werden. Und auf eine Aufforderung zur Erstattung wird nur mit maschinellen Eingangsbestätigungen reagiert. D.h. Ich warne!

    1. UPDATE: Die fehlende Kommunikation lag wohl an meiner Gerätekonfiguration. Mit Hilfe eines ritterlichen Menschen konnte der Kontakt zufriedenstellend hergestellt werden.
      Die Fakten allerdings bleiben so, sie entsprechen eben meinen persönlichen Anforderungen an einen solchen Dienst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials