iPad mini 5 (2019) Teardown von iFixit zeigt technische Daten

Apple hält sich bei seinen Geräten ja gern bezüglich technischen Daten wie Arbeitsspeicher, Akku-Kapazität und dergleichen zurück. Die Reparatur-Helfer von iFixit legen allerdings regelmäßig die unterschiedlichsten Devices auseinander, bewerten die Möglichkeit der Reparatur und zeigen auf, wo welches Bauteil mit welchen Specs verbaut ist. So auch mit dem aktuellen Apple iPad mini 5 (2019) Teardown. Für die Reparaturfähigkeit des Tablets gibt es eine 2 von 10, da viel verklebt wurde. Die wichtigsten technischen Daten findet ihr im Folgenden.

Der Apple iPad mini 5 Teardown von iFixit gibt Aufschluss über Arbeitsspeicher, Akku-Leistung, Reparaturfähigkeit und weitere Details.

Der Apple iPad mini 5 Teardown von iFixit gibt Aufschluss über Arbeitsspeicher, Akku-Leistung, Reparaturfähigkeit und weitere Details.

iPad mini 5 (2019) Teardown von iFixit

Im Beitrag zum Apple iPad mini 2019 habe ich euch ja schon wichtige technische Details vom Tablet aus Cupertino aufgezeigt. Das 7,9“ Display mit einer Diagonale von 20,1 cm hat beispielsweise eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel. Was genau im Gerät steckt, das hat iFixit an dieser Stelle aufgelistet. Das sind beispielsweise die Erkenntnisse zu Arbeitsspeicher und Akku:

  • Arbeitsspeicher: Samsung K3UH4H40AM-MGCL 3 GB LPDDR4X DRAM
  • Akku-Leistung: 19,32 Wh
  • Akku-Nennkapazität: 5.124 mAh

Weiterhin werden in dem ausführlichen und detailliert bebilderten Beitrag etliche Bauteile vom 64 GB Flash-Speicher über den Touchscreen-Controller hin zum NFC-Controller aufgezeigt. Dabei kommen neben Apple-eigenen Bauteilen auch Marken wie Samsung, Toshiba, NXP, Broadcom, Texas Instruments, Parade und Co. zum Vorschein.

Vorteile und Nachteile der Bauweise

Wie eingangs schon erwähnt, so ist das neue iPad mini nich das beste Tablet hinsichtlich eventuell nötig werdender Reparaturen. Als positiv wird hervorgehoben, dass mit einem einzigen Schraubenzieher alle Schrauben gelöst werden können. Neutral bewertet wird, dass viele Komponenten modular sind, der Lightning-Connector aber zum Beispiel fest verlötet wurde. Drei negative Punkte gibt es auch noch: der Akku-Austausch ist unnötig kompliziert; viele Kabel und Bauteile sind mit Kleber fixiert; der Home-Button-Austausch ist schwierig, aber beim Display-Tausch nötig, um Touch ID weiterhin nutzen zu können.

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.