Knopfzelle LR44 – Vergleichstyp, Daten und baugleicher Ersatz

LR44 Batterien Foto

Die Bezeichnung “LR44” basiert auf dem Kürzel “LR”, wobei “L” laut der IEC-Namensdeklaration zeigt, dass es sich um eine Alkali-Mangan-Zelle handelt. Das “R” steht für “Rundzelle” – also das, was wir gemeinhin als Knopfzelle betiteln und die Zahl 44 ist Teil des Namens nach der Typ IEC 1 Deklaration.

Du möchtest nicht den ganzen Artikel lesen und nur schnell eine Knopfzelle kaufen, die zur LR44 Batterie passt? Dann gelangst du hier zu einem günstigen 20er Pack und hier zu meiner eigentlichen Empfehlung: einem 2er Pack mit hochwertigen Silberoxid-Knopfzellen (SR44), die besonders für Armbanduhren geeignet sind.

Warum die Silberoxid-Batterien den LR-Zellen überlegen sind, liest du weiter unten im Beitrag.

Die LR44 Batterie wird auch unter den Bezeichnungen "357" und "AG13" gehandelt (Fotos: Sir Apfelot).
Die LR44 Batterie wird auch unter den Bezeichnungen “357” und “AG13” gehandelt (Fotos: Sir Apfelot).

Typ IEC 2 Bezeichnung: LR1154

Hin und wieder findet man neben der Bezeichnung LR44 oder “357”  auch die Benennung “LR1154”. Dies ist die Kennzeichnung nach der Typ IEC 2 Deklaration, denn die Zahl 1154 besagt, dass der Durchmesser 11,6 mm und die Höhe 5,4 mm beträgt. Mit der IEC Typ 2 Bezeichnung kann man also auf die Abmessungen schließen.

Die Fertigung der Knopfzellen erfolgt übrigens (laut Wikipedia) auf eine Genauigkeit von einem Zehntel Millimeter. Dadurch ergeben sich nur sehr geringe Toleranzen in der Größe der unterschiedlichen Hersteller.

Vergleichstypen und Alternativen zur LR44: AG13, 357 und andere …

Bei den Knopfzellen hat man in der Regel eine Vielzahl an Bezeichnungen für die gleiche Knopfzelle, wobei es keine Unterschiede in der Größe, wohl aber im chemischen Aufbau und damit bei der Zellenspannung und den Eigenschaften gibt.

Im Prinzip kann man statt LR44 auch nach folgenden Bezeichnungen Ausschau halten:

  • L1154
  • LR44
  • V13GA
  • AG13
  • KA76
  • LR44H
  • GPA76

Am häufigsten ist die Verwendung von AG13, LR44 oder 357. Alle diese Namen stehen für eine Alkali-Mangan-Zelle mit der Größe von 11,6 mm Durchmesser und einer Höhe von 5,4 mm.

Hier sieht man eine CR2032 Batterie (links) im Vergleich zu einer LR44 Batterie (rechts).
Hier sieht man eine CR2032 Batterie (links) im Vergleich zu einer LR44 Batterie (rechts).

Unterschied zwischen LR44 und LR44H

Eine Leserin fragte mich über die Kommentarfunktion, wo der Unterschied zwischen den Batterien LR44 und LR44H liegt. Ich musste selbst einmal Google befragen und wurde schließlich bei der Wikipedia fündig.

Bezeichnungen wie L1154, LR44, V13GA, AG13, KA76, LR44H und GPA76 bezeichnen alle den gleichen Zellentyp

Der Zusatz H steht also nicht für eine technische Besonderheit, sondern ist nur eine andere Bezeichnung für die gleiche Batterieart. Die Unterschiede bei den Bezeichnungen kommen oft daher, dass die gleichen Zellen in verschiedenen Ländern oder auch von unterschiedlichen Herstellern anders bezeichnet werden.

SR-Zellen auf Silberoxid-Zink-Basis

Daneben funktionieren auch diese Vergleichstypen als Ersatz:

  • SR1154
  • SR44
  • SR44SW
  • 303

Das “SR” steht übrigens für Silberoxid-Zink-Zelle, welche aus meiner Sicht die bessere Alternative zur “LR” ist. Die Silberoxid-Knopfzellen haben zwei große Vorteile:

  1. sie haben lange Zeit eine gleichbleibend hohe Spannung
  2. sie laufen nicht aus und sind daher für den Einsatz in empfindlichen Geräten wie Armbanduhren geeignet
In meinem Knopfzellen-Set sind unterschiedliche Typen, aber bei jeder Batterie stehen die gebräuchlichsten Bezeichnungen. Hier zum Beispiel: AG13, 357 und LR44.
In meinem Knopfzellen-Set sind unterschiedliche Typen, aber bei jeder Batterie stehen die gebräuchlichsten Bezeichnungen. Hier zum Beispiel: AG13, 357 und LR44.

LR44 und SR1154 kaufen

Wer bei Amazon nach den LR44 und SR1154 Knopfzellen schaut, wird merken, dass die Händler die Unterschiede leider nicht so genau nehmen. Da wird mit der Bezeichnung SR44 oder SR1154 geworben, obwohl im Produkt eindeutig eine Alkali-Zelle ist und keine Silberoxid-Batterie.

Aus diesem Grund habe ich hier gezielt die einzelnen Knopfzellen verlinkt, damit man auch das bekommt, was man sucht:

Mein Tipp ist, hier auf jeden Fall die SR44 von Duracell zu nehmen, denn die Silberoxid-Zellen sind auslaufsicher und haben bessere elektrische Eigenschaften. Dafür zahlt man etwas mehr, was bei der langen Haltbarkeit der Knopfzellen jedoch zu verschmerzen ist.

In fast jedem Knopfzellen-Set findet sich auch eine LR44 Batterie – meistens mit anderen Bezeichnungen für dieses Modell.
In fast jedem Knopfzellen-Set findet sich auch eine LR44 Batterie – meistens mit anderen Bezeichnungen für dieses Modell.

Knopfzelle LR44 wiederaufladbar?

Für einige Knopfzellen gibt es wiederaufladbare Modelle. Diese tragen dann statt dem “LR” oder “SR” vorne das Kürzel “ML” oder “LIR”. Leider konnte ich kein ML44 oder LIR44 finden – was eigentlich die passende Produktbezeichnung wäre.

Ob die wiederaufladbaren Knopfzellen sinnvoll sind, ist sowieso eine gute Frage, denn in der Regel haben sie eine sehr geringe Kapazität, sodass man sie oft laden muss. In Armbanduhren oder Fernbedienungen dürfte das ziemlich nervig sein, denn wenn diese Geräte plötzlich nicht mehr funktionieren, weil der Akku überraschend leer ist, ist es immer unpassend.

LR44 / SR44 im Knopfzellen-Sortiment

Wer hin und wieder unterschiedliche Batterietypen benötigt, der kann sich nach einem Knopfzellen-Set umschauen. Darin ist in der Regel auch eine LR44/AG13/357 Batterie enthalten.

Ein günstiges Set mit der LR44 ist zum Beispiel dieses hier von Arcas.

Ich habe auch mal geschaut, ob es Knopfzellen-Sets mit Silberoxid-Batterien (SR44) gibt, aber hier bin ich leider nicht fündig geworden. Wer also nur eine LR44 sucht und auf etwas Hochwertiges zurückgreifen möchte, der sollte weiterhin zum Duracell-Doppelpack mit der SR44 greifen.

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

31 Kommentare zu „Knopfzelle LR44 – Vergleichstyp, Daten und baugleicher Ersatz“

        1. Hallo Sabrina! Die Antwort ist: Es gibt keinen. Hier das Zitat aus Wikipedia:

          Bezeichnungen wie L1154, LR44, V13GA, AG13, KA76, LR44H und GPA76 bezeichnen alle den gleichen Zellentyp

  1. Hallo zusammen
    Ich habe eine Frage.
    Mein Hörgerät hat die Knopfzelle PR44.
    Was ist der Unterschied zwischen PR44 und LR44.
    Gibt es eine aufladbare Knopfzelle die gleich wie PR44 ist ?
    Der 2-wöchentliche Austausch kommt bei PR44 sehr teuer.
    Danke Euch für ein Feedback.

    1. Also wenn ich es richtig verstehe, ist PR44 das Gleiche, wie LR44. Nur PR44 ist eine Bezeichnung von Duracell für LR44.
      Eine wiederaufladbare Version der LR44 ist mir nicht bekannt. Die Knopfzellen-Akkus haben auch alle das Problem, dass sie eine geringe Zellspannung haben und dadurch die Geräte unter Umständen nicht richtig funktionieren und zum anderen ist die Laufzeit bei einer Ladung sehr kurz. Das heißt, du müsstest sehr oft die Akkus wechseln und aufladen.

      1. Falsch!
        Ein PR 44 ist eine Zink – Luft. 1,4 Volt Nennspannung.
        Eine LR 44 ist eine Alkali – Mangan 1,5 Volt Nennspannung.
        Kapazität, Hochstromfähigikeit auch anderes, …

        1. Daten: von Siemens:
          IEC-Code: PR 44
          Größencode: 675
          Farbcode: Blau
          Höhe: 5,4 mm
          Spannung: 1,4 V
          Durchmesser: 711,6 mm
          Kapazität: 650 mAh
          Quecksilberfrei

          LR 44 1.5Volt
          hat ca. 150mAh wenn ich mich recht erinnere. Also schneller leer. …
          Das bringt nur Frust!

          1. Ich dachte, du bist raus?
            “Ab jetzt bin ich draussen aus der Diskussion. Es nutzt mir nichts. Und für den Endbenutzer ist aus meiner Sicht genug gesagt.”
            Irgendwie scheint dich das Thema doch sehr zu beschäftigen… aber ehrlich gesagt, kann ich dem nicht mehr ganz folgen, darum bin ich wirklich raus… trotzdem danke, dass du uns hier mit deinem Wissen versorgst.

  2. Hallo,
    wie ist es mit der Ernergiebestückung ? Gibt es da Unterschiede ? Ich meine es gibt so viele unterschiedliche Preise bei gleicher Bezeichnung, ist dadurch weniger Energie (mAh) in den Batterien ?

    1. Hallo Georg! Also alles, was “LR” vorne stehen hat, sind Alkali-Mangan-Zellen. Da zum Beispiel alle LR44 auch die gleichen Abmessungen haben, wird es hier keine signifikaten Unterschiede in der Energie geben, die man entnehmen kann. Anders sieht es aus, wenn man SR-Zellen hat. Dies sind Silberoxid-Zink-Batterien, die zwei Vorteile haben: zum einen laufen sie lange nicht so schnell aus, wie LR-Zellen und zum anderen haben sie eine bessere Spannungskurve. Das heißt, selbst wenn sie bald leer sind, haben sie noch eine höhere Spannung als LR-Zellen. Die Geräte, in denen sie eingesteckt sind, melden also erst deutlich später, dass die Knopfzelle getauscht werden muss, als sie es bei einer LR-Zelle machen. So gesehen, kann man in der Praxis in der Regel auch mehr Energie entnehmen, da man sie später tauschen kann.

      1. Da ist ein massiver Widerspruch!
        Das eine sind LR – Zellen (Innerer Aufbau: Alkali – Mangan)
        Das andere sind SR Zellen (Innerer Aufbau: Silberoxyd)
        Was der innere Aufbau mit dem Auslaufen zu tun hat? Nichts!
        Innen ist innen Außen ist Außen.
        Zum Außen gehört die ABDICHTUNG.
        “Beweis”: Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Knopfzelle
        Entschuldigung Wikipedia als “Beweis” anzuführen. Das ist ja schon unzulässig.

        Aber im ersten “Schema” (Bild) einer Knopfzelle sieht man einen “Isolator” zwischen dem Minuspol und dem Pluspol.
        Dieser isoliert die Polaritäten. (sonst gäbe es einen Kurzschluß und keinen Strom)
        Aber er ist auch die Dichtung zwischen den Polen im Gehäuse. Die Dichtung sorgt dafür daß das Elektrolyt / Säure / Lauge nicht rauskommt. Wie gut die Dichtung ist und wieviel Sorgfalt hier eingebracht wurde, macht den Unterschied. Enormer Unterschied!
        Schlampige Arbeit, billiges Material, oder ganze wenig, sorgt dafür daß die Zelle ausläuft. Manchmal auch schon vor dem einbau.
        Die Säure kommt raus, die Zelle fällt trocken – kein Strom, die Säure greift die Umgebung an und frißt die Elektronik, Feinmechanik, Uhr, …
        Wer bei der Dichtung spart, opfert die Hardware dahinter. … Teurer Spaß.

        1. Klar nochmals:
          Nicht die LR oder die SR rinnt schneller aus. Also nicht der innere Zellenaufbau, sondern die Dichtung – äußerer Aufbau – macht die Dichtheit.
          Nur die Sorgfalt dort ist entscheidend für das (nicht) auslaufen.
          Billig, schlampig, … bei der Dichtung hat mit dem inneren Aufbau einer Zelle nichts zu tun. Dichtung ist der äußere Aufbau.

        2. Kann ich jetzt nicht so ganz bestätigen: Auf der von dir zitierten Wikipedia-Seite steht:
          – Low-Drain: Geringere Strombelastbarkeit, z. B. für Uhren bei hoher Auslaufsicherheit (Elektrolyt Natronlauge).
          – High-Drain: Höhere Strombelastbarkeit, z. B. für Foto- und Fernsteuerungs-Anwendungen, bei guter Auslaufsicherheit (Elektrolyt Kalilauge).[2]

          Also scheint auch das Elektrolyt einen Einfluss auf die Auslaufsicherheit zu haben, sonst hätte man es vermutlich nicht direkt danach in Klammern erwähnt. Aber das kann auch Zufall sein … aber dann gibt es auch keinen Beweis dafür, dass es nur an der Dichtung liegt, denn das steht auf der Webseite ebenso wenig.

          1. Klar liegt das an der Dichtung. Es gibt auch die absolut gleichen Zellen von verschiedenen Herstellern (äußerer und innerer Aufbau) Aber bei einem Hersteller laufen die schon vor dem Einbau aus, beim anderen nicht. Warum?
            Der Unterschied ist die Sorgfalt bei der Dichtung.
            Nochmals entschuldige ich mich Wikipedia zu zitieren. Wikipedia widerspricht sich oft auch selbst.
            Weil auf der Wikipediaseite etwas nicht steht, heißt das noch lange nichts.
            Daß es keinen Beweis dafür gibt, halte ich für “sehr gewagt”.
            Die Hersteller können alle nur die selbe chemische Zusammensetzung verwenden. Aber bei dem einen ist gibt es Probleme bei anderen nicht. Wo wird dann gespart?
            Ab jetzt bin ich draussen aus der Diskussion. Es nutzt mir nichts. Und für den Endbenutzer ist aus meiner Sicht genug gesagt.

    2. Ja, der innere Aufbau ist entscheidend für die Leistung der Zelle.
      Das ist sicher wichtig. Was aber nie jemand schreibt:
      Die Abdichtung! Das heißt wieviel wurde gemacht um die Zelle dicht zu halten.(läuft nicht aus)
      Jeder von uns hat schon billige auslaufende Zellen gesehen. Also der weiße kristalline Rand. (Pulver)
      Eine auslaufende Zelle runiniert oft die Technik daneben. Den Startschlüssel für’s Auto, die Fernbedienung, die Uhr, …
      Dann hast die ein paar Cent gespart, aber deine Hardware manchmal auch unwiderbringlich beschädigt. Ist mir auch schon passiert.
      Eine billige Abdichtung gegen Auslauf, und dann ist Feuer am Dach. Aber du mußt das auch bezahlen. Wieviel der Hersteller in Abdichtung investiert ist für den Käufer nicht erkennbar.

  3. Hallo ich habe mir 2017 ein Gerät aus Amerika gekauft dort sollen laut Hersteller LR 44 rein jetzt ist es aber so das alle LR 44 die ich bisher gekauft und ausprobiert habe 0,1 oder 0,2 mm zu schmal sind. Ich weiß das es komisch klingt aber es ist wirklich so, jetzt meinte jemand das könnte auch daran liegen das es ein Amerikanisches Produkt ist. Kann das wirklich der Grund sein das die LR 44 immer zu klein sind?

    1. Die Bezeichnung LR44 steht für eine internationale Norm und ist keine “deutsche” Sache. Ich würde sagen, der Hersteller des Produktes hat nicht korrekt gearbeitet. LR44 ist LR44.

      1. Das lustige ist aber das die Batterien die vom Werk aus drinnen waren gepasst haben und die neuen nun nicht mehr passen auch wenn man sie nebeneinander legt sieht man das die “alten ein ganz kleines Stück höher und auch vom Durchmesser etwas größer sind. In den Elektrogeschäften werde ich auch immer erst schief angesehen bis sie es selbst sehen und dann immer der gleiche Satz das darf eigentlich nicht sein aber ich sehe es ja grade selbst.

        1. Hallo Björn! Ich habe gerade nochmal in Google US geschaut und leider auch nur dies gefunden (übersetzt):
          Haben alle LR44-Batterien die gleiche Größe?
          Die LR44-Batterie ist von der Größe her identisch, unterscheidet sich aber in der Chemie von Silberoxid-Knopfzellen wie SR44, SR44SW, 303, 357. Obwohl die Batterien relativ leicht in die Geräte der anderen passen, ist es wichtig, den empfohlenen Batterietyp für dein Gerät zu wählen, um eine Über-/Unterentladung zu vermeiden.

    2. Falsch! Der Unterschied war und ist seit Jahren oder Jahrzehnten H steht
      für “high drain”. Die ohne H ist das nicht.
      Der Unterschied ist signifikant.

      1. Danke fürs Schlaumachen! Das heißt, das sind Zellen, die besonders viel Leistung pro Zeit abgeben können? Und wofür steht dann das “G” vor dem “H”? Und wie können Knopfzellen mit der gleichen Akkuchemie plötzlich mehr Leistung abgeben?

        1. Hallo
          Dein Satz: “Und wie können Knopfzellen mit der gleichen Akkuchemie plötzlich mehr Leistung abgeben?”

          Meine Antwort: Zitat Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Knopfzelle
          “Low drain” vs “High drain”. Es ist eben nicht die selbe “Akku”chemie. Sondern ein anderes Elektrolyt. Zusätzlich ist auch noch einiges anders.
          Nebenbei: Es sind
          PRIMÄRZELLEN und keine Akkus. Das ist auch wichtig zu wissen.
          SEKUNDÄRZELLEN sind Akkus.
          Im obig von mir angeführten Link wird LD und HD erklärt. Was für die meisten Anwender egal ist. Hauptsache es kommt Strom.

          Entschuldigung daß ich Wikipedia zitiert habe. ist nicht zuverlässig, sondern riskant.

    3. Messe mal die amerikanische LR44 und eine europäische / japanische / chinesische, …
      ab. Einfach die Aussenabmessungen vergleichen. …
      Ich vermute eher der Schacht der Zelle ist nicht in Ordnung. Mal schauen. Dann gibt’s da aber abhilfe.

  4. Klasse, Herr Kleinholz.

    betr.: die V (Varta)-Nomenklatur am Bsp. V 386.

    Kann man unbedarft die Vergleichstypen die sich im
    Web finden, im genannten Fall SR43 uebernehmen und
    wenn nicht, welche Seite empfehlen Sie?

    Gruss
    Michael

    1. Hallo Michael! Ja, wenn sie als Vergleichstyp genannt sind, haben sie die gleichen Abmessungen und – das ist besonders wichtig – die gleiche Voltzahl. Die SR-Knopfzellen haben nur den Unterschied, dass die Batteriechemie mit Silberoxid funktioniert. Dies ist relativ sicher gegen Auslaufen, weshalb man sie gerne bei teuren Uhren und ähnlichen Dingen einsetzt. Also: Ja, man kann die V386 und die SR43 beide gleichberechtigt verwenden.

  5. Meinrad Mussinger

    Hallo zusammen, noch eine Variante…. LR44 GH in einem Taschenrechner mit Solarzelle. Ließ sich nicht mehr einschalten, Knopfzelle getauscht gegen LR44, klappt wieder. Was mich aber möhrt, ist die Frage, ist ein zusätzlicher Akku verbaut und der wahrscheinlich meist zu schwach, so dass ohnehin die LR44 Zelle die Hauptlast trägt? Ich gehe nach intensivem Blog-Studium (danke, toll informativ) davon aus, dass wurstegal ob LR44, LR44H oder LR44GH immer eine Alkali-Mangan-Zelle vorliegt, die sich auch nicht laden lässt. Ideen dazu sind willkommen – Danke!

    1. Hallo Meinrad! Ich könnte mir vorstellen, dass in dem Taschenrechner kein Akku, sondern ein Goldcap-Kondensator verbaut ist. Das sind so kleine Kondensatoren, die einer Knopfzelle nicht unähnlich sind und die etwas Energie speichern können. Das heißt, wenn das Ding leer ist, wird der Taschenrechner vermutlich auf die LR44 zurückgreifen. Und ja, ich denke, das ist in jedem Fall keine aufladbare Knopfzelle, weil das LR vorne ja die Batteriechemie vorgibt.

  6. Ich habe das gleiche Problem wie Björn. Eine kleine Lampe, die mit 3 LR44s geliefert wird (steht drauf), aber die LR44s, die ich gekauft habe, passen nicht hinein. Offensichtlich ist die Breite der ursprünglichen LR44 kleiner als die der jetzigen LR44. Und ich habe zwei verschiedene Marken ausprobiert…

    1. Offenbar gibt es keine Chance, die unterschiedlichen Größen zu unterscheiden. Ich glaube, es ist abhängig von dem Land, in dem sie produziert werden. Aber es wäre natürlich hilfreich zu wissen, welche Marke welche Größe der LR44 hat. Leider kann ich da nichts zu sagen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials