macOS Catalina 10.15.6 – meine Erfahrungen mit dem Update

Alle Infos zum macOS 10.15.6 Update von macOS Catalina.

Das ergänzende Update auf macOS Catalina 10.15.6 kam gestern bei Apple raus. In den Anmerkungen steht, dass es Abstürze beheben soll, die mit Virtualisierungssoftware wie VMware Fusion oder Parallels Desktop aufgetreten sind. Ebenso adressiert das Update Darstellungsfehler, die speziell beim 5K iMac von 2020 erschienen, wenn dieser aus dem Ruhezustand wieder aufwacht und auch Verbindungsprobleme, die s mit USB-Trackpads und -Mäusen gab.

In den Anmerkungen des Installers liest man dies so:

Es behebt ein Stabilitätsproblem, das beim Ausführen von Virtualisierungs-Apps auftreten kann.

Es löst ein Problem, bei dem der Bildschirm auf einem iMac (Retina 5K, 27″, 2020) nach Beendigung des Ruhezustands blass erscheinen kann.

Behebt ein Problem, bei dem bestimmte USB-Mäuse und -Trackpads möglicherweise die Verbindung verlieren

Im Fenster des macOS-Updaters wird man vorab kurz über die Änderungen informiert. Die Details erfährt man über einen Link zur Apple Support Seite.

Im Fenster des macOS-Updaters wird man vorab kurz über die Änderungen informiert. Die Details erfährt man über einen Link zur Apple Support Seite.

Es hat sich aber noch ein bisschen mehr getan, wie man hier bei Apple nachlesen kann:

Apple News

  • Lokale Nachrichten in deinem „Heute“-Feed bieten umfassende Informationen zu San Francisco, der Bay Area, Los Angeles, Houston und New York City.
  • Weitere Artikel von lokalen Nachrichtenanbietern mit einem Abonnement für Apple News+
  • Dein täglicher Newsletter von Apple News kann jetzt mit Geschichten personalisiert werden, die deine Interessen widerspiegeln.

Daneben umfasst das Update Fehlerkorrekturen und weitere Verbesserungen.

  • Fügt eine neue Option hinzu, um das Video-Streaming auf HDR-kompatiblen Mac-Notebooks für eine längere Batterielaufzeit zu optimieren
  • Behebt ein Problem, bei dem sich möglicherweise der Computername nach der Installation eines Softwareupdates ändert
  • Behebt ein Problem, bei dem bestimmte USB-Mäuse und -Trackpads möglicherweise die Verbindung verlieren

Unternehmensinhalte:

  • Bei Verwendung der integrierten Tastatur mit einem nicht US-amerikanischen Tastaturlayout bei bestimmten Mac-Modellen werden Passwörter mit bestimmten Zeichen im Mac-Anmeldefenster nicht mehr abgelehnt.
  • Ermöglicht Befehlszeilenwerkzeugen, die kein CFNetwork verwenden, z. B. curl(1), weiterhin eine Verbindung zu TLS-Servern herzustellen, die Zertifikate verwenden, die vom kürzlich abgelaufenen externen AddTrust External CA Root ausgestellt wurden
  • Wichtige neue Versionen von macOS können bei Verwendung des Befehls softwareupdate(8) mit dem —ignore-Kennzeichen ausgeblendet werden, wenn der Mac bei Apple School Manager, Apple Business Manager oder einem MDM mit Benutzereinwilligung registriert ist.

Großer Installer: mehr Änderungen unter der Haube?

Die Größe der Update-Datei beträgt fast 3 GB und ist für meine Begriffe recht umfangreich. Der komplette macOS Catalina Installer hat zum Beispiel nur 7,5 GB, sodass mich die Kapazität dieses kleinen Upgrades doch sehr wundert.

Softwareupdates von macOS findet man über die Systemeinstellungen im Finder.

Softwareupdates von macOS findet man über die Systemeinstellungen im Finder.

Manuelle Durchführung des Updates auf macOS 10.15.6

Die meisten Macs sind so eingestellt, dass das Update automatisch durchgeführt wird. Möchte man es aber manuell anstoßen, führt der Weg über Systemeinstellungen > Softwareupdate.

Dort startet man das Update und muss den Mac anschließend neu booten. Bei mir lief das Update gut 15 bis 20 Minuten, bis ich mein MacBook Pro wieder nutzen konnte.

Parallels Desktop stürzt weiterhin ab

Ich hatte in letzter Zeit häufiger den Fall, dass sich Parallels Desktop im Hintergrund verabschiedet hat. Meine Hoffnung war, dass dies mit dem Update behoben wird, aber dem ist leider nicht so. Mein Parallels Desktop lief nur einige Minuten und hat sich wieder aufgehängt, als ich andere Programme im Vordergrund verwendet habe.

Mit diesem Absturzbericht bergrüßt mich Parallels Desktop seit ca. ein bis zwei Wochren regelmässig, wenn die Software eine Zeit im Hintergrund lief und ich mit anderen Programmen gearbeitet habe.

Mit diesem Absturzbericht bergrüßt mich Parallels Desktop seit ca. ein bis zwei Wochren regelmässig, wenn die Software eine Zeit im Hintergrund lief und ich mit anderen Programmen gearbeitet habe.

Scheinbar keine Komplettausfälle

Wie ich in Foren lesen konnte, hat das Update auf 10.15.4 bei einigen wenigen dazu geführt, dass macOS nicht mehr zum Booten zu bewegen war. Die Lösung war damals, dass man alle USB-Geräte abgesteckt hat und den Mac ohne Peripherie neu gestartet hat.

Soweit ich lesen konnte, ist beim aktuellen Update auf 10.15.6 kein derartiger Fall aufgetreten. Ein Backup ist jedoch in jedem Fall eine gute Idee, bevor man sein System aktualisiert.

In meinem Fall waren schlicht und ergreifend keinerlei Änderungen spürbar. Die Fehler von Parallels Desktop, die vorher schon vorhanden waren, laufen auch jetzt noch. 😉

Und Parallels nötigt mich fleissig bei jedem neuen Start der Software, dass ich mir doch die neue Version laden soll, die für Big Sur kompatibel ist. Früher oder später werde ich das machen, aber das ständig wiederkehrende Popup nervt enorm…

Über die Systemeinstellungen findet man das Kontrollfeld Softwareupdate, über das man das Update auf macOS 10.15.6 manuell anstoßen kann.

Über die Systemeinstellungen findet man das Kontrollfeld Softwareupdate, über das man das Update auf macOS 10.15.6 manuell anstoßen kann.

Kein weiteres Update von macOS Big Sur?

Ende September wird vermutlich das neue große Update von macOS auf die Version 10.16 „Big Sur“ kommen. Ich denke, dass das vorliegende kleine Updates eventuell die letzte Aktualisierung von macOS Catalina vor dem Erscheinen des neuen Systems ist. Und auf Big Sur bin ich schon ziemlich gespannt.

Hier wird man deutlich merken, das macOS stark in Richtung iOS wechselt, was mich persönlich sehr freut.

Wenn bei euch das Update auf 10.15.6 Probleme bereitet hat, würde ich mich freuen, wenn ihr eine kleine Fehlerbeschreibung für die anderen Leser hier als Kommentar hinterlassen könntet. Danke!


Wenn mein Beitrag geholfen hat und dir mein Blog unterstützenswert erscheint, würde ich mich über eine Hilfe per Steady oder Buy me a coffee sehr freuen.

4 Kommentare

  1. Froyo52 sagt:

    Parallels lief und läuft bei mir einwandfrei.

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Froyo52! Das ist gut… vielleicht ist mein System auch ein bisschen im Eimer und ich muss es mal neu aufsetzen. Ich denke, mit Big Sur werde ich die Gelegenheit mal nutzen.

  2. Richy sagt:

    Wie setze ich das System neue auf? Und muss ich dann auch Mail einrichten? Sind dann die Schlüsselbund Passwörter noch da?

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Richy! Das hängt davon ab. Wenn du Catalina über dein bestehendes System als "Update" installierst, dann bleiben alle Benutzerdaten erhalten. Wenn du es "frisch" als neues System auf eine leere Festplatte installierst, dann kannst du später mit dem Dienstprogramm "Migrationsassistent" deinen bisherigen Benutzeraccount von der alten Festplatte übernehmen und hast alle Daten wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.