Die „Sir Apfelot App“ für iOS auf dem iPhone – endlich im App-Store!

Die Sir Apfelot App für iOS auf dem iPhone – endlich ist sie fertig und für den Download verfügbar! Nachdem ich im November letzten Jahres unter anderem hier im Blog nach einer/einem iOS Entwickler/in gesucht hatte, ist nicht nur die Suche, sondern auch die Entwicklung der Applikation für iOS 11 und neuer vorbei. Wenn ihr die Inhalte dieses Blogs, alle Ratgeber, News, Testberichte, Anleitungen, Empfehlungen und Kritiken nun direkt per App auf eurem iPhone einsehen wollt, dann installiert euch einfach die rund 16 MB kleine Applikation und bleibt damit immer up to date 😉

Die Sir Apfelot App für iOS auf eurem Apple iPhone ist nun endlich fertig und steht für den Download im Store bereit. Yeah!

Die Sir Apfelot App für iOS auf eurem Apple iPhone ist nun endlich fertig und steht für den Download im Store bereit. Yeah!

Die Sir Apfelot App fürs iPhone

Wenn ihr keinen der spannenden, hilfreichen und informativen Artikel dieses Blogs mehr verpassen wollt, dann könnt ihr euch jetzt die Sir Apfelot App für iOS auf dem iPhone herunterladen. Darin könnt ihr individuell einstellen, ob ihr per Push-Nachricht über neue Beiträge informiert werden wollt.Das ist besonders hilfreich, wenn ich über zeitlich limitierte Angebote bei Hard- oder Software schreibe.

Außerdem könnt ihr eure Lieblingsbeiträge als Favoriten markieren und habt so immer genau die News zur Hand, von der ihr euren Kollegen erzählen wolltet, oder die Anleitung, die euch zuhause am Mac beim Troubleshooting hilft. Alle Funktionen der App, Screenshots vom iPhone X und natürlich den Download findet ihr im Apple App Store:

Sir Apfelot
Sir Apfelot
Entwickler: Jens Kleinholz
Preis: Kostenlos

Die App ist bei mir natürlich auf dem Home-Bildschirm installiert. Vielleicht schafft sie es bei euch ja auch auf den Start-Screen eures iPhones? Ich würde mich sehr freuen!

Die App ist bei mir natürlich auf dem Home-Bildschirm installiert. Vielleicht schafft sie es bei euch ja auch auf den Start-Screen eures iPhones? Ich würde mich sehr freuen!

Der Werdegang: Programmierer, Probleme und Lösungen

Ich muss gestehen, ich habe mir die Sache etwas einfacher vorgestellt. Vor meiner Suche nach einem iOS Programmierer habe ich aber schon diverse Services ausprobiert, die einem anbieten, ein WordPress-Blog in eine iOS-App umzuwandeln. Mir war schon klar, dass man hier nicht viel individualisieren kann, aber dass nichtmal was halbwegs brauchbares rausfällt, habe ich nicht erwartet. Ich glaube, ich hatte insgesamt drei solcher WordPress-to-App-Services ausprobiert, aber alle haben versagt.

Meine oben schon genannte Suche nach einem Programmierer war dann irgendwann erfolgreich, nachdem ich von einem Entwickler, dessen App ich im Blog vorgstellt habe, den Tipp bekam, mich mal bei einem mit ihm befreundeten iOS-Entwickler zu melden. Und tatsächlich wurden wir uns relativ schnell einig. Wie man so schön sagt: Die Chemie hat gestimmt! Wir haben zusammen einen Plan gemacht, welche Features die App bekommen sollte, welche sie in Version zwei bekommen könnte und wie man das Ganze optisch umzusetzen wäre. Nach einigen Monaten Planung- und Entwicklungszeit war dann vor kurzem die Version 1 fertig, die nun auch im App-Store gelandet ist.

Man glaubt garnicht, in wievielen verschiedenen Auflösungen man das App-Icon zur Verfügung stellen muss. ;-)

Man glaubt garnicht, in wievielen verschiedenen Auflösungen man das App-Icon zur Verfügung stellen muss. 😉

Wenn jemand von euch auch plant, ein WordPress-Blog in eine iOS-App zu „gießen“, dann kann ich euch gerne den Kontakt zum Programmierer vermitteln. Es gibt keine fertige Lösung für dieses Problem, die auch nur einigermassen gut genug wäre, um sie seinen Lesern zu präsentieren. Und letztendlich geht nichts über eine eigene App, die man an beliebigen Stellen auch individualisieren kann, um die User-Experience zu verbessern oder um interessante Features einzubauen.

Wie gefällt euch die iOS-App zum Blog?

Was sagt ihr zur Sir Apfelot iOS-App fürs Apple iPhone? Welche Anzeige-Option nutzt ihr und welche Art von Beiträgen würdet ihr vornehmlich als Favoriten markieren? Lasst gern eure Eindrücke und Meinungen als Kommentar da! Über eine positive Bewertung der Applikation im Store freue ich mich natürlich auch jederzeit 😉

Und ja: Natürlich muss es die App auch für das iPad geben. Aber ich musste aus finanziellen Gründen erstmal kleine Brötchen backen und werde die iPad-Version der App dann demnächst nachliefern. Sicherlich informiere ich euch mit einem kleinen Beitrag im Blog über dieses Update, wenn es soweit ist.

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

4 Comments

  1. Horst Hader sagt:

    Ich habe mir die App auf mein IPhone SE geladen. Habe diese nun relativ ausgiebig ausprobiert und eine Rezension dazu geschrieben. Kurz gesagt: Die App ist gelungen. Diese läßt sich auch auf dem IPhone SE(4 Zoll) sehr gut bedienen, ist übersichtlich und bestens dazu geeignet schon mal eine Vorauswahl zu treffen welche Artikel man später zur Vertiefung aud er „großen“ WebSite lesen will. Unterwegs ist man auf dem IPhone bestens informiert. Mein Dank an die Entwickler, die auch an uns 4-Zoll-IPhone-Besitzer gedacht haben.

  2. Mari sagt:

    Hallo Jens, ich habe mir die App gerade auf das iPad Pro installiert und sie funktioniert … cooles Teil und ich muss schon sagen das ich ein wenig neidisch bin …
    Viele Grüße von Mari

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Mari! Ah, gut zu wissen. Vielleicht hat mein Entwickler es für das iPad frei geschaltet, aber es ist keine Version im App Store, die speziell für das große Display des iPad optimiert ist. Das wollen wir in den nächsten Wochen noch angehen. Aber danke für deinen Hinweis, dass du die App gut am iPad Pro verwenden kannst! LG! Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.