Sir Apfelot Wochenschau KW 1, 2021

Die Sir Apfelot Wochenschau geht ins vierte Jahr, und natürlich startet sie auch dieses Mal mit der Kalenderwoche 1. Wenn ihr wissen wollt, welche Apple- und Tech-News mir in der ersten Woche des neuen Jahres 2021 besonders aufgefallen sind, dann seid ihr hier richtig. Unter anderem mit dabei sind die folgenden Themen: E-Mobilität auf Schienen und Straßen, neue WhatsApp-AGB mit wichtigem Inhalt, Studie zu Videospielen mit Gewalt-Inhalten, digitale Bildung, Apples AR-Brille, M1-MacBooks mit 14 und 16 Zoll, Nintendo-Vergnügungspark und mehr.

In der Sir Apfelot Wochenschau der Kalenderwoche 1 in 2021 findet ihr u. a. diese Themen: E-Mobilität, neue WhatsApp-AGB, Studie zu Videospielen mit Gewalt-Inhalten, digitale Bildung, Apples AR-Brille, M1-MacBooks mit 14 und 16 Zoll, Nintendo-Vergnügungspark und mehr.

In der Sir Apfelot Wochenschau der Kalenderwoche 1 in 2021 findet ihr u. a. diese Themen: E-Mobilität, neue WhatsApp-AGB, Studie zu Videospielen mit Gewalt-Inhalten, digitale Bildung, Apples AR-Brille, M1-MacBooks mit 14 und 16 Zoll, Nintendo-Vergnügungspark und mehr.

Südkorea will Dieselloks gegen E-Triebwagen austauschen

Noch in diesem Jahrzehnt soll es laut einer Meldung von Golem soweit sein: Südkorea will die noch im Einsatz gehaltenen Diesel-Züge gegen jene mit Stromantrieb ersetzen. Neben höheren Geschwindigkeiten verspricht man sich zusätzlich ein klimaverträglicheres Reisen im landesweiten Schienenverkehr. Die Pläne für den Austausch der Flotte bis 2029 wurden im Rahmen der Inbetriebnahme eines neuen Hochgeschwindigkeitszugs am 5. Januar 2021 verlautbart. „Der Zug soll im Betrieb bis zu 260 km/h fahren und ist damit etwa mit den aktuellen ICE 4 in Deutschland vergleichbar“, heißt es in der verlinkten Quelle.

Norwegen zählt über 50% elektrische Neuwagen

Ebenfalls bei Golem ist mir ein Beitrag zu Neuwagen in Norwegen aufgefallen. Im Jahr 2020 sollen mehr als die Hälfte der zugelassenen Neuwagen vollelektrisch unterwegs gewesen sein. Als reiner Verbrenner von fossilem Treibstoff galt zudem „nur jeder sechste Neuwagen“. Bereits im Jahr 2019 war der Anteil von reinen E-Autos bei den norwegischen Neuzulassungen hoch: ganze 42,4 Prozent. Im Folgejahr sei der Anteil aber auf 54,3 Prozent gestiegen, heißt es. Interessant ist in diesem Zusammenhang natürlich, dass es in Norwegen eine staatliche Förderung für die Anschaffung von Elektromobilen gibt. Weitere Details, Zahlen und Vergleiche findet ihr mit dem obigen Link.

Neue WhatsApp-AGB: Datenaustausch mit Facebook unumgänglich

Wer bisher kein Facebook-Profil wollte, um private Daten von der Plattform fernzuhalten, konnte trotzdem noch relativ unbeschwert WhatsApp nutzen. Denn bislang gab es noch keinen Austausch der Daten zwischen den beiden Angeboten von Facebook. Das soll sich nun aber ändern. Mit neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) soll zum 8. Februar 2021 die Hochzeit der verschiedenen Plattformen und Apps gefeiert werden. Dann könnte der Zuckerberg-Konzern auch Cross-Plattform-Chats zwischen Facebook, Instagram und WhatsApp anbieten. Wer nun auf eine WhatsApp-Alternative ausweichen will, hat einen Monat Zeit. Weitere Details hier bei t3n.

5G-Chip in der Impfung? Es ist ein Gitarrenverstärker!

In Kreisen von Verschwörungsideologen kommt es täglich zu Falschmeldungen und Desinformation. Und das nicht nur, weil offizielle Informationen falsch verstanden werden. Auch werden ganz gezielt falsche Informationen und gefälschte Dokumente bzw. Grafiken gestreut. Eine davon zeigt einen Schaltkreis, der angeblich den Aufbau des 5G-Chips in der Corona-Impfung zeigen soll. Bei heise online findet man in einem Beitrag bezugnehmend auf die Recherche von Mimikama die Auflösung zu dem schlechten Scherz: „Tatsächlich […] handelt [es] sich schlicht um den seit 11 Jahren in der Community kursierenden Plan des Bodentreters Boss Metal Zone MT-2, ein beliebtes und gern nachgebautes Effektgerät für Gitarristen.

Über 10 Jahre beobachtet: Kinder werden nicht durch Games aggressiv

Machen Spiele wie Grand Theft Auto (GTA) durch gewaltsame Spielelemente und entsprechende Darstellungen aggressiv? Überträgt sich die Darstellung von Gewalt auf den Charakter der Spielenden, besonders wenn sie jung sind? Nein. Zumindest verneint dies eine aktuelle Studie, auf die GIGA an dieser Stelle eingeht. In der Studie mit gemischter Proband/innengruppe wurden Personen von 2007 an untersucht, die u. a. GTA 5 spielten. Einige waren zu Beginn der Untersuchung erst zehn jahre alt. Das Aggressionsniveau sei sowohl bei den Untersuchten mit niedrigem als auch mit hohem Gewaltgrad über die Zeit nicht angestiegen. Vielleicht kann diese Studie ja endlich die sinnlose „Killerspiel“-Diskussion beenden.

Recht auf digitalen Unterricht würde Homeschooling erleichtern

Wie t3n in einem Beitrag aufzeigt, fordert der Digitalverband Bitkom, dass Deutschland „einen Rechtsanspruch auf digitalen Unterricht etablieren“ soll. Bezug genommen wird dabei auf eine offizielle Pressemitteilung vom 5. Januar 2021. Bitkom-Präsident Achim Berg findet darin klare und nichts beschönigende Worte in Richtung der verantwortlichen Politik: „Wohl noch nie haben Deutschlands Bildungspolitiker eine ähnlich große Enttäuschung und Entfremdung ausgelöst – bei Schülern, Eltern und Lehrern, aber auch in Wirtschaft und Gesellschaft. Zu wenig ambitioniert und zu altbacken sind ihre Vorschläge, zu erratisch sind ihre Entscheidungen, zu chaotisch ist ihre Kommunikation […]“ – In allen Schulformen wird zudem ein „Rechtsanspruch auf digitalen Unterricht“ gefordert.

Apple AR-Brille: Augmented Reality soll spätestens 2023 kommen

Zwei Meldungen zur AR-Brille von Apple sind mir diese Woche aufgefallen. Die erste stammt von t3n, und es wird darin gemunkelt, dass das erste Modell bereits in diesem Jahr auf den Markt kommen könnte. Dem entgegen steht die zweite Meldung von iTopNews, laut der gerade noch Prototypen-Tests laufen und in einer weiteren, Monate dauernden Entwicklungsphase das Gewicht der Brille verringert sowie die Akkulaufzeit erhöht werden soll. Mal schauen, wer Recht behält. Im ersten Beitrag wird zumindest auf den zuverlässigen Analysten Ming-Chi Kuo Bezug genommen; im zweiten auf den auch gut informierten Mark Gurman.

In der zweiten Jahreshälfte: MacBook Pro mit M1 und 14- bzw. 16-Zoll-Display

Als relativ sicher gilt eine weitere Meldung zu neuer Apple-Hardware in absehbarer Zukunft. Bei MacRumors (s. Link) wurde diese Woche wieder das Gerücht aufgegriffen, dass in der zweiten Jahreshälfte von 2021 zwei neue MacBook-Pro-Modelle auf den Markt kommen sollen. Das kleinere soll ein Display mit 14 Zoll Diagonale haben, das größere mit 16 Zoll daherkommen. Erwähnt wird auch, dass Ming-Chi Kuo dies bereits im Juli 2020 angekündigt hat. Beide Modelle sollen keinen Intel-Chip, sondern einen Apple Silicon inne haben. Ob es der bereits bekannte M1 oder eine Weiterentwicklung sein wird, das steht noch aus. Im Display sollen Mini-LEDs zum Einsatz kommen.

Super Nintendo World – In Japan eröffnet der Mario-Freizeitpark

Nach einigen Verzögerungen soll nun am 4. Februar 2021 der „Super Nintendo World“-Freizeitpark in Japan seine Tore für Besucher/innen öffnen. Die Gestaltung sowie die Attraktionen sind vorrangig an die virtuellen Welt rund um „Super Mario“ angelehnt. Unterschiedliche Bereiche laden zudem ein, die Welten der einzelnen Charaktere wie Bowser, Yoshi, Prinzessin Peach und Co. kennen zu lernen. Der Universal Studios Park mit der Nintendo-Aufmachung kann aber auch ohne Flug sowie unter aktuellen Regelungen zur Kontaktbeschränkungen angesehen werden. Ihr findet Bilder und Informationen auf der offiziellen Webseite: Hier reinklicken. In dieser Nintendo Direct wird der Park ebenfalls umfangreich vorgestellt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Neu: Es gibt nun ein Sir Apfelot Forum bei dem ihr eure Fragen nicht nur mir, sondern gleich vielen anderen Lesern präsentieren könnt. Das erhöht die Chance, dass euer Problem gelöst wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.