Sir Apfelot Wochenschau KW 5, 2021

Im Kalender steht erneut ein Freitag, und damit eine neue Sir Apfelot Wochenschau. Auch diese Woche bekommt ihr wieder jene Apple- und Tech-News präsentiert, die mir in den vergangenen Tagen besonders aufgefallen sind. Unter den Meldungen der Kalenderwoche 5 im Jahr 2021 sind beispielsweise die folgenden: E-Liegefahrrad mit Überdachung, Jeff Bezos legt Chefposten ab, Gaming-Möbel jetzt auch bei IKEA, Big Sur Backups am besten mit alter SuperDuper!-Version, neues zum Mixed-Reality-Headset von Apple, und weitere. Schaut überdies mal beim Pick der Woche vorbei ;)

In der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 5 im Jahr 2021 mit dabei: Podbike Frikar, Jeff Bezos legt Chefposten ab, Asus Gaming-Möbel bei IKEA, neues zum Mixed-Reality-Headset von Apple, PS5 Grafik-Fix und weitere Meldungen.

In der Sir Apfelot Wochenschau zur Kalenderwoche 5 im Jahr 2021 mit dabei: Podbike Frikar, Jeff Bezos legt Chefposten ab, Asus Gaming-Möbel bei IKEA, neues zum Mixed-Reality-Headset von Apple, PS5 Grafik-Fix und weitere Meldungen.

Podbike Frikar – Überdachtes E-Liegefahrrad für ca. 5.000 Euro

Das „Frikar“ genannte Fahrzeug stammt vom Hersteller Podbike aus Norwegen und ist eine Mischung aus Liegefahrrad, E-Bike und Mini-Auto. Denn das kettenlose Gefährt bietet nicht nur eine Überdachung als Regen- und Windschutz, sondern auch vier Räder und zwei Elektromotoren. Ab dem Frühjahr 2021 soll es erhältlich sein, berichtet unter anderem Netzwelt. Die Maximalgeschwindigkeit des 40 bis 50 kg leichten Gefährts wird dort mit 25 km/h angegeben. Bergab können allerdings bis zu 60 km/h erreicht werden. Weitere Informationen findet ihr neben der aufgezeigten Quelle auch auf der offiziellen Webseite von Podbike.

Jeff Bezos gibt seinen CEO-Posten bei Amazon ab

Im dritten Quartal dieses Jahres will der Gründer von Amazon von der Chef-Stelle des Unternehmens zurücktreten. Er will dann Vorstandsvorsitzender werden. Als neuer Geschäftsführer tritt Andy Jassy ein. Das zeigt zum Beispiel MacNotes in einer Meldung auf. Bezos will die gewonnene Zeit nutzen, um sich mehr mit dem Day One Fund, dem Bezos Earth Fund und dem Weltraumunternehmen Blue Origin zu beschäftigen. „Vielleicht plant der Noch-Amazon-Chef aber auch den Gang in die Politik, wer weiß das schon“, heißt es in der verlinkten Quelle.

PS5-Grafikprobleme: Fix soll im März ausgerollt werden

Wer mit der Sony PlayStation 5 die beste Grafik auf den Samsung-Fernseher zaubern will, bekommt es vielleicht mit Kompatibilitätsproblemen zu tun. Diese treten scheinbar bei einigen Nutzer/innen auf, die bei benannter Geräte-Kombination die 4K-Auflösung mit 120 fps und HDR verwenden wollen. Auf das Problem und das darauf abzielende Update geht Play3 an dieser Stelle ein. Dort heißt es auch, dass das Problem nicht am Samsung-TV bzw. durch ein Update seiner Software gelöst werden könne. Deshalb muss nun auf den PS5-Fix gewartet werden.

Gaming-Möbel aus Kooperation von IKEA und Asus

Wer viel am Computer arbeitet, Videospiele spielt oder sogar im E-Sport tätig ist, braucht nicht nur einen guten Rechner, sondern auch passende Möbel. Genau deshalb haben nun IKEA und Asus in Form einer Kooperation die Asus ROG Möbel-Kollektion herausgebracht. Ein elektrisch verstellbarer Tisch mit USB-Ladeport, Gaming- bzw. Büro-Stühle, ein Rollcontainer für verschiedenes Zubehör, und Accessoires wie einen Tassenhalter, der an die Tischplatte geklemmt werden kann. Alle Details dazu findet ihr in einer Pressemitteilung von IKEA (englisch) oder in einem entsprechenden Beitrag des Magazins Golem (deutsch).

E-Sport-Ernährung: Besser als der Durchschnitt (und das Klischee)

Wer viel zockt, ernährt sich nur von Pizza, Energydrinks und Chips? Das stimmt nicht. Wie heise online aufzeigt, beweist eine Studie, dass sich Gamer/innen oft besser ernähren als andere. Für die Studie des Instituts für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation der Deutschen Sporthochschule Köln wurden 817 Personen befragt. Diese spielen nicht nur E-Sport-Games, sondern haben auch umfangreiche Angaben zu ihrer Ernährung, also zu dem, was sie essen und trinken, gemacht. Die befragten waren 14 bis 60 Jahre alt; unter ihnen waren auch 20 aktive E-Sport-Profis. Aufgezeigt hat die Studie zum Beispiel, dass Energydrinks gar nicht so oft konsumiert werden, wie es das Sponsoring von E-Sports-Veranstaltung seitens der Drink-Hersteller suggeriert.

Apple TV 3 – Bald keine YouTube-App mehr nutzbar

Ab März soll die YouTube-App nur noch auf den aktuellen Apple-TV-Modellen (HD und 4K) verfügbar sein, heißt es unter anderem bei iFun. Das liegt wohl daran, dass die YouTube-Version für ältere Apple TVs eine Sonderlösung sei und keine App, die direkt aus dem App Store geladen werden könne. Wer aber weiterhin auch mit alten Modellen von Apples Set-Top-Box YouTube-Videos schauen will, kann diese über AirPlay darauf streamen – etwa vom iPhone, iPad oder MacBook aus. Weitere Details und Hintergründe zum Thema findet ihr im verlinkten Beitrag.

Backup von macOS Big Sur mit alter SuperDuper!-Version

Ebenfalls bei iFun habe ich den Hinweis darauf gefunden, dass die Entwickler/innen der Backup-Software „SuperDuper!“ empfehlen, für die aktuelle macOS-Version Big Sur eine ältere Version ihrer Software zu nutzen. Die Meldung wird „gleichermaßen als Kapitulation und Erfolgsmeldung“ angesehen. Denn mit Hinblick auf den Blogbeitrag des Entwicklers Dave Nanian, auf den sich die Meldung bezieht, heißt es: „Der Workaround besteht darin, SuperDuper! nicht in der aktuellen Version 3.3.1 zu verwenden, sondern auf die ältere Version 3.2.5 seiner Software zurückzugreifen.“ – Die ältere Version enthält nämlich nicht die Anpassungen, die für Catalina gemacht werden mussten und nun in Big Sur nicht mehr zum Tragen kommen. 

Wird Hyundai zum neuen Foxconn?

Wie ich bereits gestern aufgezeigt habe, soll das Apple Car ja auf ein Chassis von Hyundai aufbauen. „Hyundai oder die Konzerntochter Kia könnten als Partner für Apples erstes eigenes Auto fungieren“, heißt es dazu passend in einem Beitrag von t3n. Darin wird aber auch aufgezeigt, dass wohl intern befürchtet wird, dass Hyundai respektive Kia zum „Auftragsfertiger à la Foxconn“ degradiert wird. Es sollen keine Autos für andere hergestellt werden. Zudem treffen mit Apple und Hyundai zwei Unternehmen zusammen, die beide gerne ihre Ideen nach eigenem Gutdünken durchsetzen und sich nichts von anderen vorschreiben lassen wollen. Na, mal sehen, was da noch draus wird.

iCloud-Schlüsselbund dank Chrome unter Windows nutzbar

Apple hat eine Erweiterung für den Chrome-Webbrowser von Google veröffentlicht, mit der die Passwort-Nutzung über iCloud auch am Windows PC realisiert werden kann. Darauf weist bspw. MacRumors mit einer Meldung hin. Die Erweiterung heißt einfach „iCloud Passwords“ bzw. zu Deutsch „iCloud-Passwörter“ und bringt die in Safari am Apple-Gerät gespeicherten Passwörter zu Chrome. Im Chrome Web Store werden derzeit über 40.000 Nutzer/innen angegeben, die aber durchschnittlich eher mittlere / schlechte Bewertungen dagelassen haben. Hier könnt ihr reinschauen.

AR/VR-Headset von Apple – 8K, Augen-Tracking und 12+ Kameras?

Ebenfalls bei MacRumors habe ich die letzte Meldung für diese Wochenschau entdeckt. Darin geht es mal wieder um das von Apple erwartete Headset mit Funktionen rund um Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) und / oder Mixed Reality. Dieses könnte schon kommendes Jahr erscheinen und interessante Specs aufweisen. Mit Bezug auf eine Apple-nahe Quelle werden etwa eine 8K-Auflösung, über ein Dutzend Kameras für Umgebungs- und Hand-Erkennung sowie Eye Tracking als Features benannt. Der intern scheinbar besprochene Preis liegt bei rund $3.000. Damit würde das Apple-Headset in der Preisklasse von Microsofts HoloLens 2 mitspielen.


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.