Update für macOS Catalina und Mojave auf dem Apple Mac

Apple hat für verschiedene Geräte und Systeme ein Update ausgerollt. Auch für ältere Betriebssysteme wie macOS 10.14 Mojave und macOS 10.15 Catalina ist jeweils eines dabei. Das Sicherheitsupdate soll hauptsächlich eine Sicherheitslücke im Webbrowser Safari schließen. Das lässt sich u. a. aus den bisher fehlenden Details zum Update schließen. Denn wo Apple sonst Hinweise darauf gibt, was das Update für macOS, iOS, watchOS und Co. bewirkt, da hält sich der Technik-Riese aus Cupertino derzeit noch bedeckt. Wahrscheinlich ist, dass dies dem Schutz der Nutzer/innen dient, da genaue Informationen zur Sicherheitslücke möglichen Angriffen zuträglich wären.

Unter Systemeinstellungen -> Softwareupdate findet ihr in macOS 10.14 Mojave und macOS 10.15 Catalina den Hinweis auf Safari 14.1.2. Da wahrscheinlich schwerwiegende Sicherheitslücken geschlossen werden, solltet ihr das Update zeitnah installieren.

Unter Systemeinstellungen -> Softwareupdate findet ihr in macOS 10.14 Mojave und macOS 10.15 Catalina den Hinweis auf Safari 14.1.2. Da wahrscheinlich schwerwiegende Sicherheitslücken geschlossen werden, solltet ihr das Update zeitnah installieren.

Safari-Update auf Version 14.1.2 für macOS Catalina und Mojave

Wie ihr auf dem Bild oben sehen könnt, bringt das Systemupdate vor allem die Safari-Version 14.1.2 mit. Der Webbrowser von Apple soll damit höchstwahrscheinlich sicherer werden. Würde es sich um ein reines Performance-Update handeln, so würde Apple das klarer kommunizieren. Der Screenshot stammt aus macOS 10.15 Catalina. Klickt man in dem Fenster auf „Weitere Informationen…“, dann bekommt man lediglich diese Info: „Safari 14.1.2 enthält Verbesserungen für die Sicherheit und Fehlerbehebungen.“ – Entsprechend wird das Update natürlich empfohlen. Nicht nur wenn ihr den Safari-Browser standardmäßig verwendet, sondern auch in allen anderen Fällen solltet ihr ein paar Minuten für das Update einräumen.

Umfangreiche Details gibt es noch nicht. Wahrscheinlich dient das der Sicherheit der Nutzer/innen von macOS und Safari am Apple Mac.

Umfangreiche Details gibt es noch nicht. Wahrscheinlich dient das der Sicherheit der Nutzer/innen von macOS und Safari am Apple Mac.

Weitere Updates stehen zur Verfügung: iOS, watchOS, tvOS

Das Update für ältere macOS-Versionen folgt neuen Systemversionen für andere Geräte, die Apple gestern ausgerollt hat. Zum Beispiel steht für kompatible iPhones die iOS-Version 14.7 bereit. Diese enthält u. a. die Unterstützung für die externe MagSafe-Batterie von Apple sowie weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen. So heißt es zumindest in der offiziellen Beschreibung (s. Bild). Schaut einfach mal in den Einstellungen unter dem Punkt Allgemein und dann unter Softwareupdate nach, ob iOS 14.7 für euer iPhone bereitsteht. Zudem könnt ihr Updates für die Apple Watch, für Apple TV und Co. laden. Ich würde das empfehlen, denn sicher ist sicher ;)

Auch auf dem Apple iPhone gibt es ein Systemupdate. Dieses bringt das mobile Betriebssystem iOS auf die Version 14.7. Auch hier solltet ihr euch die nötige Zeit nehmen, um das Update zeitnah zu installieren.

Auch auf dem Apple iPhone gibt es ein Systemupdate. Dieses bringt das mobile Betriebssystem iOS auf die Version 14.7. Auch hier solltet ihr euch die nötige Zeit nehmen, um das Update zeitnah zu installieren.


 

1 Kommentar

  1. Ray sagt:

    Das Sicherheitsupdate (außer die Safariteile) ist auf meinem Mojave iMac nicht durchführbar, weil es für meinen Rechner von Apple nicht empfohlen wird. So der Text kurz nach dem Neustart. Habe 10.14.6 auf einem iMac19,1. Dachte, dies sollte eigentlich gehen. Grüße Ray.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.