Verschiedene Arten von Gruppenarbeit

Bei der Fortbildung, in der Schule, für unternehmerische Projekte und an vielen anderen Orten auch kommt die Gruppenarbeit zum Einsatz. Sie soll Kompetenzen und Fähigkeiten bündeln, um die gestellte Aufgabe bestmöglich sowie innerhalb einer bestimmten Zeit zu bewältigen. Andere Gruppen finden sich ohne diese Art von Druck zusammen und realisieren Projekte bzw. finden Lösungen nach anderen Kriterien und in ihrem eigenen Tempo. Von ehrenamtlichen Gruppierungen hin zur Selbsthilfegruppe ist dabei alles denkbar. Im Folgenden habe ich euch ein paar weitere Informationen zur Gruppenarbeit aufgeführt.

Verschiedene Arten von Gruppenarbeit in Schule, Uni, Ausbildung, Unternehmen und mehr: Hier findest du Betrachtungshilfen zu Aufgaben, Zielen, Arten von Gruppenmitgliedern und weiteren Faktoren.

Verschiedene Arten von Gruppenarbeit in Schule, Uni, Ausbildung, Unternehmen und mehr: Hier findest du Betrachtungshilfen zu Aufgaben, Zielen, Arten von Gruppenmitgliedern und weiteren Faktoren.

Gruppenarbeit: Verschiedene Herangehensweisen und Ziele

Je nachdem, wie sich eine Gruppe findet, was ihre Aufgabe oder Zielsetzung ist und welche Ressourcen dafür bereitstehen, gestaltet sich die Zusammenarbeit. Bei komplett neuen Gruppen mit sich fremden Menschen, die eine für alle unbekannte Aufgabe lösen müssen, sollten erst einmal Grundlagen geschaffen werden. Wer kann was? Wer ist wie zuverlässig? Wer kann besser planen und wer kann besser ausführen?

Bei Gruppen, in denen sich die Einzelnen schon kennen und um ihre Fähigkeiten wissen, ist das natürlich nicht nötig. Hier können unbekannte Aufgaben oder Probleme viel schneller gelöst werden, weil sich schneller eine Aufgabenverteilung ergibt. Vielleicht wird in einer solchen Konstellation auch eher jenen vertraut, die mit einer unkonventionellen Idee eine „Abkürzung“ zum angestrebten Ziel vorschlagen. Hier kann man auf Erfahrungen bauen.

Eine ganz andere Art der Gruppenarbeit wäre, um Kontrast in das Thema zu bringen, die Gruppentherapie. Diese kann z. B. in Form von Gesprächen oder durch Ergotherapie / Kurse stattfinden. Das Ziel ist nicht primär, für eine übergeordnete Instanz ein Problem zu lösen oder etwas Abstraktes zu entwickeln. Hier geht es mehr darum, schwierige Stadien des Lebens zu überwinden, sich zu öffnen bzw. einer therapeutischen Aktivität nachzugehen. Arten der Gruppentherapie werden beispielsweise bei BetterHelp aufgezeigt.

Vorteile der Gruppenarbeit

Vorteile der Gruppenarbeit sind die Bündelung von Kompetenzen und die Arbeitsverteilung. In der Schule, der Ausbildung, der Universität und auch in Unternehmen können sich Gruppen z. B. aus Fachleuten für diese Einzelaufgaben zusammensetzen (bzw. sollten sich im Idealfall so zusammensetzen):

  • Planer/in: Aufschlüsselung und Delegierung von Aufgaben
  • Redakteur/in: Quellensuche und Informationsrecherche
  • Texter/in: Aufarbeitung und textliche Ausgestaltung der Infos
  • Grafiker/in: Technische Aufarbeitung und Darstellung
  • Sprecher/in: Präsentation und Vortragen der Ergebnisse

Natürlich ist das nur der Idealfall. Aber auch, wenn sich eine Gruppe aus Menschen zusammensetzt, die alle nicht delegieren können und besser in der Recherche als in der Präsentation sind, gibt es immer welche, die in einzelnen Punkten besser sind als der Rest. Hier gilt es, die Stärken nuancierter zu suchen und gemeinsam an einer Lösung zu arbeiten, welche die Schwächen der Gruppe ausbügelt, um die Stärken sichtbarer zu machen.

Technische Lösungen für die digitale Zusammenarbeit

Die Coronavirus-Pandemie hat uns gezeigt, dass Gruppenarbeit auch dann gut möglich ist, wenn man zuhause bleiben muss. Über Videokonferenzen, Text-Pads in der Cloud, Team-Optionen in Office-Programmen und viele weitere Möglichkeiten wurde klar: das Home Office ist nicht nur etwas für kreative Freelancer, sondern auch für Angestellte aus dem Großraumbüro. Nur müssen das einige Unternehmensführungen mit rückständigen Ansichten noch verinnerlichen.

Natürlich braucht es eine Ein- respektive Umgewöhnung. Wer nur das Büro gewohnt ist, wird in den eigenen vier Wänden nicht direkt super produktiv sein – dann aber gesund und behütet arbeiten. Wer sich einmal einen guten Arbeitsplatz in der Wohnung eingerichtet hat, wird dank neu entdeckter Lösungen (Videotelefonie, E-Mails statt Konferenzen, gemeinsame Arbeit an Dokumenten übers Netz, Arbeiten in der Jogginghose) neue Kompetenzen erschließen.

Beiträge zum Thema Home Office:

Fazit zum Thema

Zusammenfassend kann man sagen, dass Gruppenarbeit auf verschiedenste Art und Weise sowie an unterschiedlichsten Orten möglich ist. Je nach Art und Größe der Gruppe sowie nach Aufgabe oder Zielsetzung ergeben sich verschiedene Vorteile und Nachteile. Die aktuelle Lage hat uns gezeigt, dass technische Lösungen für den Einsatz im Home Office ausreichend zur Verfügung stehen und durchaus sinnvoll sind. Auf jeden Fall ein großer Schritt in Richtung der allgemeinen Anerkennung des Home Office in der Arbeitswelt. 


Wenn mein Beitrag geholfen hat und dir mein Blog unterstützenswert erscheint, würde ich mich über eine Hilfe per Steady oder Buy me a coffee sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.