Was ist besser: HDMI oder DisplayPort?

HDMI vs DisplayPort – was ist besser?

In Zeiten von immer dünner werdenden Laptops fehlt häufig der Platz für einen HDMI oder DVI-D Anschluss. Der ältere VGA Anschluss ist in den letzten Jahren sogar so weit aus der Mode gefallen, dass er heutzutage kaum noch verwendet wird.

Zusätzlich zum HDMI Anschluss gibt es jedoch noch einen weiteren modernen und schnellen Anschluss, den DisplayPort bzw. Mini-DisplayPort. Dieser ist häufig bei extrem dünnen Notebooks wie den Surface Laptops oder MacBooks zu finden. Doch welcher Anschluss ist eigentlich der bessere, worin bestehen die Unterschiede? Und lohnt es sich beim Kauf eines Laptops auf einen bestimmten Anschluss zu achten? All das erfährst du hier!

Gleiche Funktionen, aber unterschiedliche Steckertypen: Oben Mini-DisplayPort, in der Mitte HDMI und unten DisplayPort (Foto: Adrian Hancu/iStock).

Gleiche Funktionen, aber unterschiedliche Steckertypen: Oben Mini-DisplayPort, in der Mitte HDMI und unten DisplayPort (Foto: Adrian Hancu/iStock).

Vorab: Mini-DisplayPort und DisplayPort

Ich kenne den Mini-DisplayPort primär durch meine MacBook-Laptops. Das ist kein Zufallen, denn dieser Port wurde ursprünglich von Apple eingeführt, um die MacBook-Modelle noch flacher bauen zu können. Von den Funktionen und elektrischen Werten sind Mini-DisplayPort und DisplayPort jedoch gleich. Man kann also mit einem Mini-DP-auf-DP-Adapterkabel Geräte verbinden, welche auf diese beiden Ports setzen. Hier ein Modell:

Rankie Kabel Mini DisplayPort (Thunderbolt) (Mini DP) auf DispalyPort (DP), 4K, 1,8m, Schwarz
7.884 Bewertungen
Rankie Kabel Mini DisplayPort (Thunderbolt) (Mini DP) auf DispalyPort (DP), 4K, 1,8m, Schwarz
  • Schließen Sie einen Mini Displayport mit Thunderbolt-Anschluss kompatibler PC an einen Monitor oder Projektor mit...
  • Überträgt Audio und Video vom Computer oder Tablet-HD-Monitor; Unterstützt 4K (4096×2160) Ultra-HD-Auflösung und...
  • Low-Profile-Anschluss blockiert nicht benachbarte Ports auf Ihrem Computer hat Zugentlastung für lange Lebensdauer...

Wozu sind die Anschlüsse in der Lage?

Sowohl über den HDMI Anschluss als auch über den DisplayPort können sowohl Ton und Video wiedergegeben werden. Im Gegensatz zu VGA und DVI Anschlüssen, welche häufig in älteren Geräten, wie einem Beamer oder Monitor, verbaut sind, sind sie zudem deutlich kleiner und platzsparender.

Ein weiteres Upgrade zu VGI und DVI findet sich in der Übertragungsrate. Beide neueren Anschlüsse, HDMI und DisplayPort sind in der Lage Videos in 4k zu übertragen, welche bis zu 60 Bilder die Sekunde beinhalten.

Wie unterscheiden sich DisplayPort und HDMI?

Zwar ist die Funktion beider Anschlüsse dieselbe, das heißt jedoch nicht, dass diese nicht unterscheiden. Zwar können beide Anschlüsse maximal Videos in 8k wiedergeben, jedoch schaffen dies beide Anschlüsse nur in ihrer neuesten Version. (Bei DisplayPort 2.0 und bei HDMI 2.1)

Der HDMI Anschluss kann höchstens mit einer Kabellänge von zehn Metern verwendet werden. Geht die Länge des Kabels über diesen Wert hinaus, kann es zu Schwierigkeiten bei der Übertragung kommen. DisplayPort schafft hingegen nur eine Kabellänge von maximal fünf Metern. Bei großen Zimmern also, kann es zum Problem werden, lediglich einen DisplayPort Anschluss zur Verfügung zu haben.

HDMI Kabel mit Glasfaser für lange Strecken

Ausnahmen sind Glasfaserkabel, bei denen das Signal in Lichtimpulse gewandelt wird und dann über Glasfaser übertragen wird. Dadurch sind auch größere Strecken überbrückbar – leider mit einem ordentlichen Aufpreis, wie man hier sieht:

20,89 EUR
FIBBR 8K HDMI Glasfaserkabel 15M, 48Gbps 8K HDMI 2.1 Kabel/AOC Unterstützung 8K@60Hz,...
  • 【Einzigartiges Design】 Dieses aktive optische Kabel (AOC) verwendet eine branchenführende integrierte Spritzguss-...
  • 【Ultra High Speed】 Folgen Sie der HDMI2.1-Spezifikation mit 48 Gbit/s Massenkapazitätsbandbreite. Das optische...
  • 【8K-Auflösung】8K-HDMI-Kabel unterstützen die Auflösung und Bildwiederholraten von bis zu 8K@60Hz und...

Übertragungsgeschwindigkeiten von HDMI und DisplayPort

Die jeweils neuste Version der beiden Anschlüsse unterscheidet sich zudem in der Übertragungsgeschwindigkeit. So schafft es der DisplayPort 2.0 auf 77 Gigabit pro Sekunde, HDMI 2.1 schafft es hingegen maximal 43 Gigabit pro Sekunde zu übertragen.

An MacBook Pro Laptops findet man in der Regel sowohl einen HDMI-Anschluss als auch einen Thunderbolt 3 oder 4 Anschluß, welcher sich ebenfalls für die Bild- und Tonübertragung eignet (Foto: TheRegisti/Unsplash).

An MacBook Pro Laptops findet man in der Regel sowohl einen HDMI-Anschluss als auch einen Thunderbolt 3 oder 4 Anschluss, welcher sich ebenfalls für die Bild- und Tonübertragung eignet (Foto: TheRegisti/Unsplash).

Sonderfunktionen der beiden Ports

Interessant wird der Vergleich jedoch, wenn wir uns die „Spezialfähigkeiten“ der beiden Anschlüsse einmal genauer anschauen.

Über den HDMI Anschluss ist es etwa möglich, eine Playstation mit der Fernbedienung des Fernsehers, an welchen die Playstation angeschlossen ist, zu steuern. So kann die Playstation über die Pfeiltasten oder die OK Taste bedient werden und gerade für Nutzer einer PS4 könnte auch der Fakt interessant sein, dass es HDMI Kabel mit integrierter LAN Funktion (Ethernet) gibt. So kann ein Kabel gespart werden und der Kabelsalat ist nicht mehr ganz so umfangreich wie vorher.

DisplayPort hingegen hat einen entscheidenden Vorteil für Nutzer eines PCs, welcher mit einer Grafikkarte von NVIDIA ausgestattet ist. Durch die Zusammenarbeit des DisplayPorts mit der Grafikkarte schafft es das Kabel, die Leistungsfähigkeit der beiden Geräte so weit aneinander anzugleichen, dass Ruckler minimiert werden können. Des Weiteren lassen sich mithilfe von DisplayPort zwei verschiedene Bildschirme deutlich einfacher miteinander verbinden. Wer also mehr als einen Monitor benutzt, ist ebenfalls besser mit einem DisplayPort Anschluss beraten.

Im Gegensatz zum HDMI Anschluss ist der DisplayPort Anschluss zudem mit den beiden älteren Anschlussformen, VGA und USB-C, kompatibel. Wer diese Anschlüsse also benötigt, sollte besser auf einen DisplayPort Anschluss zurückgreifen.

HDMI vs. DisplayPort: Für welchen Anschluss sollte ich mich entscheiden?

Wer sein Gerät eher für das Gaming verwendet, für den ist es ratsam auf einen Anschluss der Marke DisplayPort zurückzugreifen. Durch seine Vorteile in der Vermittlung zwischen Grafikkarte und Monitor hat er die Nase deutlich vorn und auch die Auslegung der Komponenten ist eher in Richtung DisplayPort tendierend.

Wer hingegen das Kabel eher für die Nutzung eines Fernsehers, einer Spielekonsole oder eines Beamers benötigt, der ist mit der Nutzung eines HDMI Anschlusses besser bedient, da der HDMI Anschluss einige Annehmlichkeiten bietet, die bei DisplayPort zu kurz kommen.

Welcher ist der bessere Anschluss?

Welcher von beiden der bessere Anschluss ist, lässt sich so nicht sagen. Beide Anschlüsse haben schlicht zu unterschiedliche Anwendungsbereiche und können in ihren jeweiligen Bereichen unübertroffen punkten. Die Entscheidung, für welche Anschluss du dich entscheiden solltest, kann dir so pauschal leider nicht abgenommen werden.
Es kommt schlicht darauf an, zu welchem Zweck du das jeweilige Gerät zu nutzen willst.


Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

2 Kommentare

  1. Peter Wilhelm sagt:

    Danke, Jens. Bin schon ewig mit Computern unterwegs, hatte mir aber über die Unterschiede nie Gedanken gemacht.
    Ich gucke immer einfach welches passende Kabel ich habe und nehme die erstbesten Anschlüsse.
    Funktioniert auch immer.

    • Jens Kleinholz sagt:

      Absolut legale Taktik! 😊 Und bei den neuen MacBook Pro Modellen stellt sich sowieso die Frage USB-C oder HDMI. Und da ist bei mir immer die Antwort: Mal schauen, welches Kabel ich schneller finde. 😂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert