8 Ball Pool von Miniclip: Billard spielen am iPad

8 Ball Pool von Miniclip

Es muss schon Jahrzehnte her sein, seitdem ich das letzte Mal einen echten Billard-Queue in der Hand hatte. Am iPad habe ich dagegen erst gestern Billard gespielt. Der Grund für meine neu aufgeflammte Freude an Billard ist die App „8 Ball Pool“ von Miniclip, die aus meiner Sicht die beste Billard-App im App Store ist. Sie funktioniert zwar grundsätzlich auch am iPhone und iPod Touch, aber um richtig Zielen zu können, ist ein iPad schon die bessere Wahl.

8 Ball Pool™
8 Ball Pool™
Entwickler: Miniclip.com
Preis: Kostenlos+

Werbung und in-App-Käufe

Ich möchte vorweg schicken, dass ich mich mit der Empfehlung von 8 Ball Pool etwas schwertue, da das Spiel an sich zwar kostenlos ist, aber man doch ordentlich mit Werbung für den Kauf von In-App-Währung, Ausrüstung (besseren Queues) und ähnlichem konfrontiert wird. Das schreckt mich normalerweise so ab, dass ich die Spiele direkt wieder lösche und keine Empfehlung ausspreche.

Bei 8 Ball Pool ist das aber halbwegs im Rahmen. Es ist kein Pay-to-win-System, bei dem man nicht weiter kommt, wenn man nicht irgendwann Geld investiert. Die besseren Queues bekommt man auch so, wenn man nach und nach in verschiedenen Veranstaltungsorten mit höherem Einsatz von In-App-Währung spielt. Und falls man doch mal pleite ist (man spielt quasi immer um Geld), gibt es sehr günstige Billard-Locations (London Pub) und die Möglichkeit, jeden Tag genug Gratis-Geld für einige Spiele zu erhalten, bei denen man dann wiederum etwas gewinnen kann.

Werbung in dieser Art bekommt man häufiger mal in 8 Ball Pool zu sehen. Man kann sie aber sofort weg klicken und kann dann weiter spielen.

Werbung in dieser Art bekommt man häufiger mal in 8 Ball Pool zu sehen. Man kann sie aber sofort weg klicken und kann dann weiter spielen.

Die Werbung, die man eingeblendet bekommt, dreht sich nur um Dinge, die man in 8 Ball Pool selbst nutzen kann und sie unterbricht auch kein laufendes Spiel, sondern kommt nur, wenn man das Spiel startet, zwischen Locations hin und her wechselt oder sich einen neuen Gegner sucht. Man bekommt auch keine Filme vorgesetzt, die man fertig schauen muss. Es ist also halbwegs erträglich und tut dem Spielspaß keinen Abbruch.

Billard Spielen auf Zeit, um Geld und gegen Online-Spieler

Fängt man mit 8 Ball Pool an, kann man entweder als Gast starten oder sich direkt eine Mini-Clip-ID mit Mail-Adresse und Passwort anlegen. Ich habe mir eine Mini-Clip-ID erstellt und bis heute (seit über 4 Wochen) keine einzige Werbemail erhalten.

Anmeldung bei 8 Ball Pool: Man kann auch ohne Erstellung eines Logins als Gast starten.

Anmeldung bei 8 Ball Pool: Man kann auch ohne Erstellung eines Logins als Gast starten.

Hat man das Spiel mit ID oder als Gast gestartet, sieht man als Erstes die verschiedenen Locations, in denen man spielen kann. Die erste freie Location ist „London Pub“. Dort spielt man mit einem Einsatz von 50 Credits um den Sieg. Wählt man eine Location, sucht die App in Sekundenschnelle einen anderen Spieler auf der Welt, der ebenfalls in dieser Location spielen möchte und das Spiel startet.

Jeder Spieler hat um sein Profil-Icon eine kleine grüne Linie, die langsam abläuft. Ist die Zeit um und man hat keinen Zug gemacht, ist der Mitspieler dran. Auch wenn man einen Regelverstoß gemacht hat (wenn man zum Beispiel als Erstes eine Kugel des Mitspielers trifft), ist der Gegner dran. Die ungefähre Zeit, die man pro Zug hat, beträgt etwa 20 Sekunden. Je nach Queue kann diese aber auch länger werden, denn jeder Queue hat seine Besonderheiten und manche verlängern diese Zeitspanne.

Hier sind die vier Eigenschaften von Queues aufgeführt und erklärt.

Hier sind die vier Eigenschaften von Queues aufgeführt und erklärt.

In-App-Währung macht es spannender

Wenn man nun das Match gewonnen hat, wandern die 100 Credits, die man gemeinsam in den Topf geworfen hat, in das eigene Guthaben und man kann sich nach und nach ein bisschen Kapital erspielen, um genug für die Teilnahme bei anderen Locations zu haben. Die Teilnahmegebühren bei anderen Veranstaltungsorten sind zum Beispiel 250 Credits, 500 Credits, 1000 Credits oder mehr. Ich habe in der Liste sogar Spiele gesehen, bei denen man 25 Millionen Credits als Einsatz aufbringen muss, aber ich bin noch weit davon entfernt, überhaupt eine Million mein Eigen nennen zu können. Es gibt sogar Locations, bei denen man sein ganzes vorhandenes Vermögen verspielen oder verdoppeln kann. Das scheint aber was für echte Zocker zu sein… ich bin da eher Freund von sicheren Geldanlagen.

Durch die In-App-Währung freut man sich umso mehr, wenn man mal 2500 Mäuse gewinnt.

Durch die In-App-Währung freut man sich umso mehr, wenn man mal 2500 Mäuse gewinnt.

Ich muss gestehen: Obwohl ich das Konzept von In-App-Währung in der Regel nicht leiden kann, sorgt es hier dafür, dass man mehr Spaß beim Spielen gegen andere Mitspieler hat, da man um etwas spielt. Auch wenn man nicht wirklich viel verliert, wenn man nur noch wenig Geld hat, ist man trotzdem aufgeregt, wenn es um etwas geht. Wer sich mal stark verzockt hat, kann jedoch im London Pub sehr günstig spielen kann und sich dann langsam wieder sein Vermögen aufbauen.

Verschiedene Veranstaltungsorte, verschiedene Regeln

Beim London Pub sind die Spielregeln noch am wenigsten einschränkend. Man kann die schwarze Kugel versenken, wo man möchte und muss auch keine Tasche ansagen. Bei den teureren Veranstaltungsorten muss man teilweise das Loch für die schwarze Acht ansagen und bei einigen sogar die Tasche für jede einzelne Kugel, die man versenken möchte.

Wer in Las Vegas Pool Billard spielen möchte, muss erstmal 10.000 Euro in Spielwährung auf den Tisch werfen.

Wer in Las Vegas Pool Billard spielen möchte, muss erstmal 10.000 Euro in Spielwährung auf den Tisch werfen.

Zudem gibt es neben dem „normalen Billard“ noch ein „9-Ball-Billard“, bei dem man mit neun Kugeln spielt und diese nach aufsteigender Zahl auf der Kugel und mit Ansagen der Tasche versenken muss. Das ist ebenfalls eine interessante Spielvariante, wenn man sich ein bisschen eingeschossen hat. Wenn man jeweils eine bestimmte Kugel versenken muss, sind die Möglichkeiten schon recht eingeschränkt und man schaut automatisch, wie man nach dem Stoß die weiße Kugel durch Effet so platzieren kann, dass man an die nächste Zahl ran kommt.

Apropos Effet: Wenn euch noch nicht ganz klar ist, welchen Effekt der Spin der weißen Kugel hat, dann kann ich euch dieses (leider englische) Video empfehlen:

Spielen mit oder ohne Hilfslinien

Das Zielen bei 8 Ball Billard funktioniert über Hilfslinien, die anzeigen, wie die weiße Kugel rollt und wie sie die getroffene Kugel ablenkt. Die Linie, die von der getroffenen Kugel ausgeht, ist aber nur einige Pixel lang und so bleibt die Schwierigkeit, anhand dieser Linie abzuschätzen, ob man eine Tasche trifft oder nicht.

Die Hilfslinien in 8 Ball Pool helfen dabei, einzuschätzen, ob man eine Tasche trifft oder nicht.

Die Hilfslinien in 8 Ball Pool helfen dabei, einzuschätzen, ob man eine Tasche trifft oder nicht.

Einige Queues haben mehr Balken bei der Eigenschaft „Zielen“, wodurch die Hilfslinien minimal länger werden und man dadurch leichter sehen kenn, ob man das geplante Ziel trifft oder nicht. Es lohnt sich also, hin und wieder in teureren Veranstaltungsorten zu spielen, da man dort Kisten erhält, die neben Spielgeld auch Teile von besseren Queues enthalten. Nach und nach kann man so seine Ausrüstung aufmöbeln.

Ich habe gesehen, dass es auch Locations gibt, bei denen man komplett ohne diese Hilfslinien spielt. Das finde ich persönlich allerdings noch etwas schwer. Aus dem Grund bin ich nach einem Spiel wieder zu einem Billardtisch gewechselt, der Hilfslinien anzeigt.

Wer ein bisschen Hilfe bei Trickshots benötigt, findet auf YouTube einige Tutorials, die speziell auf 8 Ball Pool eingehen. Hier nur ein Video als Beispiel. Darin werden grundlegende Techniken erklärt, die mir ein bisschen geholfen haben:

8 Ball Pool Hacks und Tricks

Es gibt im Internet einige Videos, die einem zeigen, wie man sich bei 8 Ball Billard Unsummen an Geld zuschustern kann. Ich habe mir die Videos interessehalber mal angeschaut und gesehen, dass man dort auf irgendwelche dubiosen Internetseiten seine Handynummer hinterlassen muss.

Davon abgesehen, dass durch solche Hacks der Spielspaß massiv leidet, würde ich vor allem wegen der Angabe der Handynummer von solchen Sachen abraten.

Einen kleinen Tipp bzw. einen „Hack“ habe ich trotzdem noch für euch parat: Wenn ihr beim Zielen Probleme habt, hilft es manchmal, ein Lineal zur Hand zu haben. Damit kann man die Hilfslinie etwas „verlängern“ und sieht so eher, ob man bei einem schweren Stoß eine Tasche trifft oder nicht.

Ob der Kollege Tamil – die aktuelle, weltweite Nummer 1 unter den 8 Pool Ball Spielern – mit über 1887 Milliarden Spiel-Euro komplett ohne Hack an sein Geld gekommen ist, darf man bezweifeln. Auf jeden Fall hat er einen schicken Queue!

Ob der Kollege Tamil – die aktuelle, weltweite Nummer 1 unter den 8 Pool Ball Spielern – mit über 1887 Milliarden Spiel-Euro komplett ohne Hack an sein Geld gekommen ist, darf man bezweifeln. Auf jeden Fall hat er einen schicken Queue!

Rudimentäre, aber multilinguale Chat-Funktion

Was ich besonders nett bei 8 Ball Pool finde, ist die Chat-Funktion, über die man sich mit seinem Mitspieler unterhalten kann. Wobei „Unterhaltung“ vielleicht etwas hoch gegriffen ist, da man sich über vorgefertigte Nachrichten unterhält. Dadurch kann man sich zwar nicht „frei“ unterhalten, aber es hat den Vorteil, dass man – da man ja auf Zeit spielt – schnell mal ein kurzes Lob zum Spiel des anderen oder das Bedauern über seinen eigenen verhunzten Stoß loswerden kann.

Mit vorgefertigten Chat-Nachrichten kann man die Stöße im Spiel kommentieren und den Mitspieler loben oder motivieren.

Mit vorgefertigten Chat-Nachrichten kann man die Stöße im Spiel kommentieren und den Mitspieler loben oder motivieren.

Die Nachrichten erscheinen für deutsche Spieler auf Deutsch, aber sie werden dem jeweiligen Mitspieler direkt in seiner Sprache angezeigt. Auf diese Weise kann man sich sogar unterhalten, wenn man keine gemeinsame Sprache hat. Das System „übersetzt“ quasi alle Textbausteine intern.

Freundliche Spieler werden gerne als

Freundliche Spieler werden gerne als „Freunde“ hinzugefügt. Diese kann man dann immer mal wieder zu einem Match herausfordern.

Und ich muss sagen: Man trifft auf sehr viele nette Spieler, die einem beim Spielen „Viel Glück“ wünschen oder sagen, dass man gut spielt. Das hat mich positiv überrascht und hinterlässt ein Gefühl von Fairplay. Es gibt nur sehr wenige Spieler, die zum Beispiel das Spiel abbrechen, wenn sie sehen, dass sie nicht mehr gewinnen können. In dem Fall gewinnt man aber auch, sodass sie dadurch eigentlich nur zeigen, dass sie schlechte Verlierer sind.

Der Club „Sir Apfelots Ritter“

Wie bei den meisten Online-Spielen, gibt es auch bei 8 Ball Pool die Möglichkeit, sich einem „Clan“ bzw. in diesem Fall einem „Club“ anzuschließen. Welchen Vorteil das hat, habe ich noch nicht verstanden, aber ich habe mal einen Club namens „Sir Apfelots Ritter“ angelegt. Wer einsteigen will, ist herzlich willkommen! Ich glaube, auf der Club-Unterseite kann man sogar richtig chatten. 😉

Fünf von fünfzig Plätzen sind bei den Sir Apfelot Rittern bereits besetzt. Wenn ihr mitmachen möchtet, schaut bald rein!

Fünf von fünfzig Plätzen sind bei den Sir Apfelot Rittern bereits besetzt. Wenn ihr mitmachen möchtet, schaut bald rein!

Fazit: Gutes Billard-Spiel mit etwas viel Werbung

Ich persönlich hätte kein Problem damit, für das 8 Ball Pool Billard einen Zehner einzuwerfen, wenn dafür die Werbung dauerhaft verschwinden würde. Diese Option gibt es leider nicht, weshalb man mit der Werbung leben muss. Diese ist nicht so invasiv, dass man richtig davon gestört wird, aber hin und wieder muss man eben doch das eine oder andere Zwischenfenster mit Angeboten wegklicken.

Für die Entwickler hätte sich eine Option für das Entfernen von Werbung sicher gelohnt, da diese bestimmt einige Spieler genutzt hätten. Bei In-App-Käufen, die nur Währung und Ausrüstung betreffen, bin ich allerdings hart. Da werde ich sicherlich kein Geld einwerfen. So verdient Miniclip an mir keinen Cent, obwohl sie theoretisch 10 Euro hätten haben können.

Ansonsten kann man 8 Ball Pool auf jeden Fall empfehlen. Die Spielmechanik ist sehr gut. Man kann mit Effet spielen, Kugeln anschneiden und auch sonst wirkt das Spiel sehr realistisch, was die Physik des Spiels betrifft. Ein wesentlicher Unterschied zum „echten“ Billard ist jedoch, dass die weiße Kugel – egal mit welchem Effet man sie versieht – vor dem Kontakt mit der nächsten Kugel keinerlei Änderungen der Bahn zeigt. In der Realität hat das Effet natürlich sofort nach dem Stoß schon Auswirkungen auf die Bahn der weißen Kugel.

Dieses Bild sehe ich nicht oft, da ich häufiger verliere als gewinne, aber da die Mitspieler so freundlich sind und das Spiel Spaß macht, kann man drüber leicht hinweg sehen.

Dieses Bild sehe ich nicht oft, da ich häufiger verliere als gewinne, aber da die Mitspieler so freundlich sind und das Spiel Spaß macht, kann man drüber leicht hinweg sehen.

Eine Sache, die ich bei 8 Ball Pool mag: Man sieht den Spieltisch immer von oben. Diese 3D-Ansichten, die man bei anderen Pool-Billard-Apps findet, sind nur was fürs Auge, aber nicht hilfreich beim Spielen auf einem iPad.

Wenn ihr gerne mal wieder Pool spielen möchtet, aber euch nicht aufraffen könnt, in eine Kneipe zu gehen, dann dürfte 8 Ball Pool genau das Richtige für euch sein. 😉

8 Ball Pool™
8 Ball Pool™
Entwickler: Miniclip.com
Preis: Kostenlos+

Übrigens kann man 8 Ball Pool auch direkt über die Webseite von Miniclip spielen. Ich weiß allerdings nicht genau, ob man den Gast-Account dann auch am iPad weiter nutzen kann. Ich habe mir direkt die iPad-Version geholt und eine Miniclip-ID angelegt. Mit der kann man sich dann auch auf der Webseite einloggen und 8 Ball Pool als Browserspiel nutzen.

Viel Spaß beim Billard zocken und vielleicht sehen wir uns ja mal. Ich bin in 8 Ball Pool als „Sir Apfelot“ unterwegs.

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.