Trick: Abschalten der optischen Bildstabilisierung von iPhone X, XS, XS Max, XR …

Seit dem Apple iPhone 6 Plus und seinen Folgemodellen verfügen die Smartphones aus Cupertino über ein Feature namens OIS (Optical Image Stabilization; zu Deutsch: Optische / mechanische Bildstabilisierung). Die Stabilisierung der Kamera bzw. Kameras soll Bildwacklern, ruckeligen Videos und verschwommenen Fotos vorbeugen. Möchte man nun zusätzlich ein Gimbal wie das DJI Osmo Mobile verwenden, dann können aufgrund der optischen Bildstabilisierung  – auch bei den iPhone-Modellen X, XS, XS Max, XR usw. – Wackler aufgrund des ungleichen Zusammenspiels aus Gimbal und OIS entstehen. Mit dem folgenden Trick lässt sich das ändern.

Disclaimer: Anwendung des aufgezeigten Vorgehens auf eigene Gefahr. Es wird keine Haftung für eventuell auftretende Schäden übernommen.

Abschalten der optischen Bildstabilisierung von iPhone X, XS, XS Max, XR mit einem Magnet - hier erfahrt ihr, wie und warum das funktioniert. Wollt ihr ein Gimbal benutzen, dann kann der Trick hilfreich sein!

Abschalten der optischen Bildstabilisierung von iPhone X, XS, XS Max, XR mit einem Magnet – hier erfahrt ihr, wie und warum das funktioniert. Wollt ihr ein Gimbal benutzen, dann kann der Trick hilfreich sein!

iPhone Bildstabilisierung deaktivieren mit Magnet

Zum Abschalten der optischen Bildstabilisierung beim iPhone X, XS, XS Max, XR und älteren Modellen sollte man die Technik dahinter erst einmal verstehen. Je nach Modell kommen ähnlich gestaltete und auf die aktuelle Version des iPhones hin angepasste Gyroskop- und Magnet-Techniken zum Einsatz. So kann die Kamera-Einheit mit Linse und Sensor an ihrem Platz gehalten werden während sich das Gerät drumherum hin und her bewegt. Im Millimeterbereich sorgt dieser Bewegungsausgleich für ein stabileres, schärferes Bild. Interessant erklärt wird dies für das iPhone 6 Plus sowie im Vergleich für andere Geräte wie DSLR-Kameras in diesem Video:

Doch wie kann man das Feature der iPhone Bildstabilisierung deaktivieren? Nun, dazu muss man den Magneten des iPhone OIS etwas entgegensetzen. Um alle Bauteile von Kamera und Stabilisierung zu fixieren, kann man einen entsprechend starken Magneten benutzen, der alles an seinem Platz hält. Durch die festgesetzte Kamera kann nun ein externes Gimbal eingesetzt werden, das in einem größeren Maß Erschütterungen, Wackler, Stöße und mehr ausgleicht. Dadurch, dass die Bildstabilisierung mechanisch ausgeschalten wird, kommt es nicht zu entgegen wirkenden Technologien, die am Ende wieder für störende Bildwackler sorgen. Anschaulich erklärt wird das in diesem – zugegebenermaßen etwas langatmigen – Video:

Magneten, die ich für das aufgezeigte Vorgehen empfehlen kann, sind diese 8 x 3 mm Neodym-Magnete: hier ansehen. Es handelt sich zwar um ein 60er-Pack, dafür kostet es aber nur 5,99 Euro. Die überschüssigen Magnete könnt ihr für den Kühlschrank oder für andere Projekte (Messerhalter für die Küche, Schlüsselhalter, etc.) verwenden; oder fürs Whiteboard. Zudem habt ihr immer Ersatz, falls mal einer der Magneten abhanden kommt.

Ich habe es bei meinem iPhone X genau mit diesen Magneten ausprobiert und es klappt wunderbar, ohne dass ich "Langzeitauswirkungen" feststellen konnte.

19,01 EUR
FEYG Neodym-Magnete im 60er Pack
14 Bewertungen
FEYG Neodym-Magnete im 60er Pack
Ein Magnet mit 8 x 3 mm reicht aus, um die optische Bildstabilisierung des Apple iPhone zu deaktivieren. Das mechanische OIS-System lässt sich damit fixieren und abstellen, sodass beispielsweise ein Gimbal als größerer und besserer Ersatz verwendet werden kann.

iPhone Bildstabilisierung ausschalten mit FiLMiC Pro oder anderen Apps?

Die iPhone Bildstabilisierung mit einer iOS-App ausschalten, das geht übrigens nicht. In einem Kommentar unter dem zweiten oben eingebundenen Video wird beispielsweise die FiLMiC Pro App als mögliche Lösung aufgezeigt. Aber auch wenn diese für immerhin 16,99 Euro einige brauchbare und hilfreiche Foto- und Video-Funktionen aufweisen kann, so lässt sich mit dieser App für iOS nicht die optische Bildstabilisierung des iPhone abstellen. Denn diese wird nicht vom iOS-System oder einem darin implementieren Feature gesteuert, sondern reagiert mechanisch sowie unabhängig von der Software auf Hardware-Basis.

Was FiLMiC Pro lediglich abschalten kann, ist die software-basierte Bildstabilisierung. Das half allerdings nicht, um die "Zuckungen" zu beseitigen, die ich bei der Verwendung des iPhone X mit dem DJI Osmo mobile 2 Kameragimbal und dem Grip Gear Smartphone-Kameraslider im Video hatte. Deshalb muss man die OIS-Bildstabilisierung auch mittels Magneten deaktivieren; sprich: fixieren.

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.