„Apple Immersive Video“ und weitere Launch-Inhalte der Vision Pro vorgestellt

Apple hat angekündigt, welche immersiven Inhalte die Vision Pro zur Markteinführung bieten soll. Mit dabei sind über 150 3D-Filme sowie weitere Erlebnisse, deren Grundlage als „Apple Immersive Video“ bezeichnet wird – 8K-Inhalte mit einem Blickfeld von 180°. Hervorgehoben wurden bei der Vorstellung der Launch-Inhalte auch noch einmal ein paar gut klingende Daten des Spatial Computers: Vor jedem Auge sitzt ein Display mit mehr Pixeln als auf einem 4K-Monitor, und der R1-Chip aktualisiert das Bild alle 12 Millisekunden (entspricht rund 83 fps). Neben Apple-eigenen Inhalten für die neue Technik wurde auf das Angebot von Disney+ eingegangen. Und der Netzbetrieb wird wieder erwähnt.

Inhalte von Apple TV+, Disney+ und exklusiven Apps

Neben 2D-Inhalten, die auf eine virtuelle, große Leinwand projiziert werden können, lassen sich mit der Apple Vision Pro auch verschiedene 3D-Inhalte genießen. Zusätzlich zum Spatial Video, das mit den Pro-Modellen des iPhone 15 aufgenommen werden kann, gehören dazu natürlich auch professionell produzierte Filme, Serien sowie Dokumentationen. Zu den verschiedenen Titeln im Store und bei Apple TV+ kommen zum Marktstart direkt auf die Vision Pro ausgelegte Inhalte bei Disney+ hinzu. Außerdem kommt die Vision Pro mit Apples neuer „Encounter Dinosaurs“-App daher, welche es möglich macht, Dinosaurier aus der Nähe zu betrachten und mit ihnen zu interagieren.

Gibt es im Store für Filme und Serien einen 3D-Titel, dann wird dieser mit einem entsprechenden Vision-Symbol gekennzeichnet.
Gibt es im Store für Filme und Serien einen 3D-Titel, dann wird dieser mit einem entsprechenden Vision-Symbol gekennzeichnet.

Apple Vision Pro ist das ultimative Unterhaltungsgerät“, sagt Greg Joswiak, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple. „User können jeden Ort in den besten Platz im Haus verwandeln, persönliche Konzerte und Abenteuer mit Apple Immersive Video genießen, mit lebensechten prähistorischen Kreaturen in Encounter Dinosaurs interagieren und mit Environments sogar auf der Oberfläche des Mondes landen. Das ist anders als alles, was die User je zuvor gesehen haben, und wir können es kaum erwarten, dass sie es selbst erleben.

Auf einem Spatial Computer, der als Leinwand-Ersatz genutzt werden kann, darf bei Apple natürlich die TV App mit Nutzung von Apple TV+ nicht fehlen.
Auf einem Spatial Computer, der als Leinwand-Ersatz genutzt werden kann, darf bei Apple natürlich die TV App mit Nutzung von Apple TV+ nicht fehlen.

Wir bei Disney sind ständig auf der Suche nach neuen Wegen, um zu unterhalten, zu informieren und zu inspirieren, indem wir außergewöhnliche Kreativität mit bahnbrechender Technologie kombinieren, um wirklich bemerkenswerte Erlebnisse zu schaffen“, sagt Bob Iger, CEO der Walt Disney Company. „Apple Vision Pro ist eine revolutionäre Plattform, die unsere Fans näher an die Figuren und Geschichten bringt, die sie lieben, und sie noch tiefer in alles eintauchen lässt, was Disney zu bieten hat. Wir sind stolz darauf, wieder einmal mit Apple zusammenzuarbeiten, um Menschen auf der ganzen Welt außergewöhnliche neue Disney-Erlebnisse zu bieten.

Disney+ wurde schon vor Monaten als Partner für den Launch der Apple Vision Pro angekündigt. Mit der entsprechenden App können verschiedene Filme, Serien und andere Inhalte von Disney konsumiert werden.
Disney+ wurde schon vor Monaten als Partner für den Launch der Apple Vision Pro angekündigt. Mit der entsprechenden App können verschiedene Filme, Serien und andere Inhalte von Disney konsumiert werden.

Environments – Umgebungen, in denen visionOS und Apps genutzt werden können

Die oben erwähnten Environments („Environment“ bedeutet Umwelt oder Umgebung) stellen keine eigenständige App dar, etwa zum Erkunden der Mondoberfläche, sondern räumliche Hintergrundbilder mit eigener Sound-Kulisse. Man kann sie sich als virtuelle Räume vorstellen, die eine Auswahl an visueller und klanglicher Ausgestaltung bieten. Natur-Environments können sogar angepasst an die lokale Uhrzeit genutzt werden – mit entsprechender Lichtstimmung und Audiospur. Innerhalb der Environments lassen sich das Betriebssystem visionOS nutzen, Musik hören, eBooks lesen und Apps ausführen. Die visuelle und auditive Immersion lässt sich anpassen; die Lautstärke kann z. B. über die Digital Crown (Drehregler am Gerät) gesteuert werden.

Environments sind auf der Vision Pro virtuelle Umgebungen, in denen visionOS, Apps und Medien genutzt werden können. So kann man ferne Orte erleben, dabei einen Podcast hören – oder einen Film auf einer virtuellen Leinwand auf dem Mond anschauen.
Environments sind auf der Vision Pro virtuelle Umgebungen, in denen visionOS, Apps und Medien genutzt werden können. So kann man ferne Orte erleben, dabei einen Podcast hören – oder einen Film auf einer virtuellen Leinwand auf dem Mond anschauen.

Für die Vision Pro produziert – Die ersten „Immersive Video“-Inhalte

In der unten verlinkten Pressemitteilung geht Apple auf noch weitere technische Spezifikationen der Vision Pro ein, aber auch auf noch mehr Inhalte, die zum Marktstart damit konsumiert werden können. Dazu gehören eigens produzierte Inhalte als „Apple Immersive Video“, also mit 8K-Auflösung und 180°-Umgebung. Mit „Alicia Keys: Rehearsal Room“ kann man die Musikerin bei ihrem Schaffensprozess begleiten, in „Adventure“ geht es um Extremsportleistungen wie etwa das Überqueren eines Fjords auf einem Seil, „Wild Life“ zeigt wilde Tiere aus nächster Nähe, und „Prehistoric Planet Immersive“ liefert spannende Episoden aus dem Leben der Dinos.

Die ersten "Apple Immersive Video"-Inhalte, die eine 180°-Umgebung zeigen, sollen verschiedene Interessen bedienen und Zielgruppen ansprechen.
Die ersten “Apple Immersive Video”-Inhalte, die eine 180°-Umgebung zeigen, sollen verschiedene Interessen bedienen und Zielgruppen ansprechen.

Apple Vision Pro mit Spatial Audio (oder AirPods Pro, 2. Gen)

Apple weist neben den grafischen Erlebnissen sowie der sie unterstützenden Technik darauf hin, dass die Vision Pro auch über „fortschrittliches Spatial Audio“ verfügt. Ähnlich wie beim HomePod wird die Umgebung gescannt, um die Audioausgabe zu individualisieren und so gut wie möglich klingen zu lassen. Zudem wird von den in Ohrnähe befindlichen Lautsprechern der Vision Pro Dolby Atmos und Lossless Audio unterstützt. Wer Kopfhörer nutzen möchte, soll laut Apple am besten zu den AirPods Pro der 2. Generation (das Modell mit USB-C Case) greifen, da diese Lossless Audio und Ultra-Low Latency für Echtzeitaudio unterstützen.

40,00 EUR
Apple AirPods Pro (2. Generation) mit MagSafe Case (USB-C) ​​​​​​​
  • Der von Apple entwickelte H2 Chip liefert die Leistung für die AirPods Pro und macht ihre fortschrittliche Audio...
  • Die geringe Verzerrung und die speziell entwickelten Treiber und Verstärker liefern brillante Höhen und tiefe, satte...
  • Adaptives Audio mischt den Transparenzmodus und die Aktive Geräuschunterdrückung dynamisch – für das beste...

Der Hinweis auf den Netzbetrieb ist zurück

Letztens erst hat Apple seine offiziellen Angaben zur Akkulaufzeit der Vision Pro auf der entsprechenden Produktseite angepasst. Dabei wurde für eine nicht zu aufwändige Nutzung die Akkulaufzeit auf 2,5 Stunden nach oben korrigiert. Im gleichen Atemzug wurde aber auch der Hinweis auf den Netzbetrieb entfernt (hier der Beitrag dazu). Deshalb wurde gemunkelt, dass die Möglichkeit, die Apple Vision Pro über das ans Ladegerät angeschlossene Akku-Pack ganztägig betreiben zu können, entfernt wurde. Diese Bedenken werden nun aber durch die Pressemitteilung zu den Launch-Inhalten des Spatial Computers weggewischt. Denn darin taucht abermals der Hinweis „… all-day use when the external battery is connected to power with a USB-C charging cable“ auf.

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials