Apple informiert über Preiserhöhungen: Apple One, Music, TV+

Als ich heute die Apple Musik App geöffnet habe, wurde mir angezeigt, dass das Music-Abonnement ab dem kommenden Abrechnungszeitraum nicht mehr 9,99 Euro, sondern 10,99 Euro kosten wird. Das Gleiche wurde mir auch noch einmal per E-Mail mitgeteilt. Apple Music ist aber nicht der einzige Service des iPhone-Herstellers, der teurer wird. Auch Apple TV+ und Apple One erleben eine Preiserhöhung. Details dazu habe ich euch in diesem Beitrag zusammengefasst.

Nicht nur bei Apple Music und Apple TV+ gibt es eine Preiserhöhung. Auch das Sammel-Abonnement Apple One wird teurer. Auf Apples Angebotsseiten finden sich die aktuellen Preise; in diesem Beitrag findet ihr den Vergleich zu den alten Preisen.

Nicht nur bei Apple Music und Apple TV+ gibt es eine Preiserhöhung. Auch das Sammel-Abonnement Apple One wird teurer. Auf Apples Angebotsseiten finden sich die aktuellen Preise; in diesem Beitrag findet ihr den Vergleich zu den alten Preisen.

Apple Music, Apple TV+ und Apple One werden teurer

Der Zeitpunkt ist sicherlich nicht zufällig gewählt. Denn mit neuen Apple-Geräten bekommt man auch Gratis-Monate für die dazu passenden Services. So kann man sich bis zu sechs Monate lang kostenfrei mit dem Streaming von Musik und Filmen, mit Fitness-Trainings, mit Videospielen sowie mehr iCloud-Speicher vertraut machen. 

Und genau das wird sicher vielen um die Weihnachtszeit herum bevorstehen. Käme dann inmitten des Testzeitraums die Nachricht über die Preiserhöhung, würde man direkt ans Kündigen denken. Werden die Preise aber vor der Weihnachtszeit erhöht, werden nach den Testzeiträumen sicher mehr Neugeräte-Besitzer/innen ihre Abos verlängern. That’s Marketing…

Das Basis-Abonnement von Apple Music für eine Person kostet jetzt also nicht mehr 9,99 Euro im Monat, sondern 10,99 Euro im Monat. Zudem wird das Familien-Abonnement für das Musikstreaming jetzt nicht mehr mit 14,99 Euro, sondern mit 16,99 Euro pro Monat abgerechnet. Beim Voice-Abo und beim Studierende-Abo bleibt es bei jeweils 4,99 Euro bzw. 5,99 Euro im Monat. 

Bei Apple TV+ gibt es prozentual gesehen den größten Preisanstieg. Denn die monatlichen Kosten für den Filme- und Serien-Streamingdienst steigen von 4,99 Euro auf 6,99 Euro. Das ist eine Erhöhung um 40%. Für die jährliche Bezahlung fallen damit nun 69,99 Euro an. Falls die einzelnen Abonnements damit zu unattraktiv werden, könnte der Blick schnell zum Sammelabo Apple One wandern. Aber auch dort werden jetzt höhere Preise abgerufen.

In Apple One sind hierzulande folgende Dienste enthalten: Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade, je nach Abo 50 GB, 200 GB oder 2 TB iCloud-Speicher sowie im Premium-Abo auch Fitness+. Die Kosten steigen derzeit in den drei angebotenen Modellen in folgendem Maße an:

  • Apple One Einzelperson: 16,95 Euro statt vorher 14,95 Euro im Monat 
  • Apple One Familie: 22,95 Euro statt vorher 19,95 Euro im Monat
  • Apple One Premium: 31,95 Euro statt vorher 28,95 Euro im Monat 

Wurdet ihr auch schon in den betroffenen Apps bzw. per E-Mail von Apple über die Preiserhöhungen informiert? Und was haltet ihr davon? Lasst gern einen Kommentar da :)


Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert