DDR4 RAM: Neuer Arbeitsspeicher ist im Anmarsch

Samsung DDR4 SDRAM
Samsung DDR4 SDRAM

SDRAM nach DDR4 Spezifikation stellt unter anderem der Hersteller Samsung her (Foto:Samsung).

Bei der Empfehlung, wieviel Arbeitsspeicher man seinem Rechner gönnen sollte, kann man eigentlich nur sagen: Je mehr umso besser. Warum das? Weil der Arbeitsspeicher entscheident ist, wenn es darum geht, mehrere Programme gleichzeitig zu nutzen. Ein Hin-und-Her-Springen zwischen den Programmen geht besonders dann schnell, wenn der Mac alle laufenden Programme im RAM behalten kann und nichts auf die Festplatte auslagern muss.

Spezifikationen des DDR4 Arbeitsspeichers

Alle Macs und PCs nutzen dafür aktuell den Arbeitsspeicher auf dem DDR3 Standard. Der Arbeitsspeicher ist dabei ein RAM Speicher – also ein Random Access Memory, das Daten nur solange speichert, wie an ihm Strom anliegt. Wenn man die Stromzufuhr unterbricht, werden alle Informationen im RAM gelöscht. Der Begriff DDR steht dabei für "double data rate", was wiederum bedeutet, dass er pro Takt zwei Datenpakete speichern oder auslesen kann. Der DDR Ram ist schon seit über einem Jahrzehnt der Stardard im Bereich Arbeitsspeicher von Konsumer-Rechnern. Die Spezifikationen für den DDR RAM wird von der Organisation JEDEC festgelegt. Dabei wird genau beschrieben, welche Technik DDR1, DDR2, DDR3 und nun auch DDR4 unterstützen muss. Der DDR4 Standard ist von der JEDEC im September 2012 veröffentlicht worden und diese Spezifikationen stellen die Grundlage für die neuen Weiterentwicklungen des Arbeitsspeichers dar.

Vergleich zwischen DDR3 und DDR4 – was ändert sich

Endkunden können nun in Kürze die ersten Speicherriegel käuflich erwerben, die den DDR4 Spezifikationen entsprechen. Diese sind im Handel als normale DIMM Module für "normale" Rechner und als kleinere SO-DIMM für Laptops erhältlich. Wichtige Änderungen zwischen DDR3 und DDR4 sind hier aufgeführt:

  • DDR4 benötigt nur 1,2 V statt 1,5 Volt Spannung
  • die Kapazitäten der Module fangen bei 4 GB an und reichen bis 128 GB
  • Timings wie CAS Latency und RAS-to-CAS-Delay belieben vermutlich gleich

Wann kommen die ersten Geräte mit DDR4 Unterstützung?

In diesem Jahr darf man vermutlich nicht damit rechnen, dass noch Rechner auf den Markt kommen, die den DDR4 Standard unterstützen. Das Problem ist aktuell, dass die großen Hersteller wie Intel seine ersten Produkte erst Anfang 2014 herausbringen wird. Ebenso sind wichtige RAM-Hersteller wie Samsung und Micron erst noch dabei, die Speicherchips mit DDR4 RAM zu testen. Aus diesem Grund wird der Verkauf von deren Speicherchips erst im Jahr 2015 angepeilt ist. Selbst der aktuelle [Mac Pro->mac-pro] von Apple ist noch mit dem [DDR3-RAM->ddr3-ram] ausgestattet. Es bleibt also spannend, welche Apple Produkte als erste mit DDR4 RAM zur Verfügung stehen.

Samsung DDR4 zeigt den Trend: mehr Bandbreite bei weniger Stromverbrauch

Bei Samsung.com findet sich ein Info PDF, dass interessante Grafiken zum DDR4 SDRAM enthält. Auch Verweise auf einen cyclic-rendundancy-check (CRC) und eine damit verbesserte Datenintegrität klingt ganz spannend.

DDR4 Bandbreite Vergleich DDR2 DDR3

Die DDR4 Bandbreite von Samsung Modulen im Vergleich zu DDR2 und DDR3 SDRAM (Grafik: Samsung).

 


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.